Das Magazin für Innere und Äußere Sicherheit, Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Kritische Infrastrukturen

Letzte Aktualisierung: 28.02.2024


KatastrophenWarn-Apps
NINA - BBK
KATWARN
Fraunhofer
Warn-Wetter - dwd
Diese Notfall-Informations- und Nachrichten-Apps warnen deutschlandweit und – wenn Sie dies wünschen – standortbezogen vor Gefahren, wie z. B. Hochwasser und anderen sogenannten Großschadenslagen (klick für download)

Kooperationen:
Mitglied im GSW-Netzwerk e.V.




Essen, 20.02.2024
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Mit Kraftakt weiter auf Kurs: KÖTTER Unternehmensgruppe hält Wirtschaftskrise stand und steigert Umsatz auf 627 Millionen Euro / Friedrich P. Kötter richtet Appell an Politik für schnelle Reformen
Die bundesweit tätige KÖTTER Unternehmens-gruppe verzeichnet für das zurückliegende Geschäfts-jahr eine stabile Entwicklung. Der Umsatz nahm 2023 um 4,3% auf 627 Millionen Euro zu. Das Familienunternehmen, das in diesem Jahr sein 90-jähriges Jubiläum feiert, stellte auf diese Weise seine Leistungsstärke nachhaltig unter Beweis und konnte sich im gesamtwirtschaftlichen Krisenumfeld behaupten.

mehr Infos >>>
München 15.02.2024
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
Die ESG sorgt auf der 60. Münchner Sicherheits-konferenz für sichere TETRA-Kommunikation und zeigt richtungs-weisendes Innovations-vorhaben ACOP
Die Münchner Sicherheits-konferenz (MSC) ist das weltweit führende Forum für Debatten zu Themen der internationalen Sicherheits-politik. Seit 2023 ist die ESG mit der Realisierung der sicheren TETRA-Kommunikation für die Münchner Sicherheits-konferenz, die in diesem Jahr vom 16. bis 18. Februar stattfindet, sowie für die folgenden Hauptkonferenzen bis 2025 beauftragt. Im Auftrag der ESG errichten die Stadtwerke München zwei TETRA-Basisstationen im Hotel Bayerischer Hof und integrieren diese in ihr TETRA-Gesamtnetz. Damit wird eine unterbrechungs-freie und sichere TETRA-Kommunikation im Hotel selbst sowie im relevanten Umfeld sichergestellt.
mehr Infos >>>
München 12.02.2024
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
ESG erhält ISO 27001 Zertifikat auf Basis von BSI-IT-Grundschutzs
Die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH hat am 31.01.2024 vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die nach BSI-IT-Grundschutz für den Untersuchungsgegenstand „Bereitstellung und Betrieb einer zentralen Hostinginfrastruktur“ erhalten. Im Ergebnis erhält die ESG das ISO 27001 Zertifikat auf der Basis von BSI-IT-Grundschutz, dessen dreijährige Gültigkeit durch jährlich stattfindende externe Überwachungs-audits aufrechterhalten wird..
mehr Infos >>>
Leinfelden-Echterdingen , 07.02.2024
Daimler Truck AG
Mercedes-Benz Trucks feiert Weltpremiere des batterieelektrischen Fernverkehrs-Lkw eActros 600
Daimler Truck und Linde Engineering, zwei führende Industrieunternehmen, haben einen wichtigen Meilenstein bei der Wasserstoffinfrastruktur auf dem Weg zur Dekarboni-sierung des Transports erreicht. In den ver-gangenen Jahren haben Ingenieure beider Unter-nehmen gemeinsam die sLH2-Technologie ent-wickelt, ein neues Verfahren für den Umgang mit flüssigem Wasserstoff. Im Vergleich zu gasförmi-gem Wasserstoff ermöglicht dieser innovative Ansatz eine höhere Speicherdichte, eine größere Reichweite, schnelleres Betanken, niedrigere Kosten und eine verbesserte Energie-effizienz.
mehr Infos >>>
München 01.02.2024
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
Nachhaltig innovativ: Die ESG zählt zum 10. Mal zu den Top-Innovatoren Deutschlands
Die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH wurde nach dem wissenschaft-lichen Auswahlverfahren von Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke mit dem TOP 100-Siegel 2024 ausgezeichnet. Damit zählt die ESG zu den Top Innovatoren 2024 und gehört weiterhin zu den innovativsten Unternehmen Deutschlands.
Das TOP 100-Siegel ist Beleg für die herausragende Innovationsfähigkeit und das exzellente Innovations-management des Technologieunter-nehmens..
mehr Infos >>>
Essen, 10.01.2024
E.ON SE
E.ON eröffnet größtes herstellerunabhängiges Test- und Innovationszentrum für Elektromobilität
• Hochmodernes Testlabor umfasst mehr als 25 Prüfstationen und fünf Klimakammern auf rund 10.000 Quadratmetern
• Einzigartig in Europa: Erprobung von Ladelösungen für Lkw-Flotten mit bis zu 3 Megawatt Leistung
• Höhere Kapazitäten für Test und Konfiguration von Ladestationen beschleunigen den geplanten Ausbau der Ladeinfrastruktur

mehr Infos >>>

Mannheim, 27.11.2023
Mercedes-Benz Mobility AG
Gemeinsam für ein erstklassiges Elektromobilitätserlebnis: Mercedes-Benz und BMW gründen Joint Venture zum Aufbau eines gemeinsamen Schnellladenetzes in China
• Ab 2024 sollen erste gemeinsame Ladestationen in den wichtigsten chinesischen xEV-Regionen in Betrieb gehen
• Bis Ende 2026 sind landesweit mindestens 1.000 Stationen mit etwa 7.000 Ladepunkten geplant
• Joint Venture will Kundinnen und Kunden von Mercedes-Benz und BMW nahtloses digitales Erlebnis ermöglichen, inklusive exklusiver Funktionen wie Plug & Charge und Vorab-Reservierung
• Gemeinsames Ladenetz wird allen Fahrzeugmarken zur Verfügung stehen
• Zuverlässiges und bequemes Ladeerlebnis durch besonderen Fokus auf Verfügbarkeit, Geschwindigkeit und Qualität

mehr Infos >>>
Wien, 28.11.2023
Frequentis AG
Europapremiere: Drohnengaragen ersparen künftig tausende Minuten Verspätung
Künftig werden Drohnengaragen über das Streckennetz der ÖBB verteilt, die hier wertvolle Hilfe leisten: Als erstes Eisenbahn-infrastrukturunternehmen in Europa hat die ÖBB-Infrastruktur AG die Bewilligung erhalten, Drohnen einzusetzen, die auch ohne direkten Sichtkontakt mit den Pilot:innen gesteuert werden können. In enger Zusammenarbeit mit Frequentis und mit Unterstützung von Austro Control wurde das innovative Projekt umgesetzt. Statt Mitarbeiter:innen zu Fuß in unwegsames Gelände oder verschneite Hänge zu schicken, werden künftig Drohnen aus einer nahe gelegenen Drohnen-Garage auf die Reise geschickt.
mehr Infos >>>
Albstadt, 14.09.2023
ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
ASSA ABLOY mit innovativen digitalen Lösungen in der Schließtechnik auf der digitalBAU 2024
Vom 20. bis 22. Februar 2024 widmet sich in Köln die digitalBAU, Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche, den Themen digitale Transformation und Zukunft des Bauens. Auch die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ist wieder als Aussteller vertreten. Am Stand 113 in Halle 4.2 informieren die Experten über ihre digitalen Lösungen im Bereich elektronischer Schließanlagen. Schwerpunkt des Messeauftritts 2024 ist die Präsentation der eCLIQ-Schließanlagen sowie die Integrationsmöglichkeiten mit dem Zutrittskontrollsystem SCALA net. Auch das ePED Touch Display, ein Fluchtwegsystem mit intuitiv bedienbaren Touch-Display direkt im Terminal, können Besucher am Stand kennenlernen.

mehr Infos >>>

Mannheim, 27.11.2023
Mercedes-Benz Mobility AG
Mercedes-Benz eröffnet ersten europäischen Charging Hub in Mannheim
Erster eigener Mercedes-Benz Ladepark in Deutschland setzt neue Standards für schnelles, sicheres und grünes Laden von Elektrofahrzeugen mit verfügbarer Ladeleistung von bis zu 300 kWt.
Mercedes-Benz hat heute in Mannheim seinen ersten eigenen Charging Hub in Deutschland eröffnet. Bis zum Ende des Jahrzehnts plant Mercedes-Benz weltweit mehr als 2.000 eigene Ladeparks mit über 10.000 Schnellladepunkten. Der neue Ladepark in der Rhein-Main-Neckar Region liegt an einem der wichtigsten Verkehrskorridore Deutschlands und ist Teil des globalen Engagements des Unternehmens zum Ausbau der Ladeinfrastruktur. Mercedes-Benz setzt damit neue Standards für schnelles, sicheres und grünes Laden von Elektrofahrzeugen
.
mehr Infos >>>


Essen, 20.11.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
KÖTTER Unternehmensgruppe gibt Startschuss für weitere Personaloffensive und neue Employer-Branding-Kampagne
Die KÖTTER Unternehmensgruppe, Top 10-Anbieter für Facility Services und größtes Familienunternehmen der Sicherheitsbranche in Deutschland, sucht mit einer groß angelegten Personaloffensive nach weiterer Verstärkung in ganz Deutschland. Parallel arbeiten interne Projektgruppen an verschiedenen Maßnahmen, um die Arbeitgebermarke konsequent auszubauen.

mehr Infos >>>
Bremen, 11.10.2023
SZENARIS GmbH
Arbeitsschutz bei SZENARIS erhält ISO 45001-Zertifizierung
Arbeitsschutzmanagement sorgt für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten, indem Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Krankheit minimiert oder ganz vermieden werden. Aus diesem Grund hat SZENARIS ein Arbeitsschutzmanagement-System nach ISO 45001:2018 implementiert und zertifizieren lassen. Das neue Arbeitsschutzmanagement-System wurde in das bereits bestehende Qualitätsmanagement-System nach DIN EN ISO 9001:2015 integriert.
mehr Infos >>>
Leinfelden-Echterdingen / Hamburg, 10.10.2023
Daimler Truck AG
Mercedes-Benz Trucks feiert Weltpremiere des batterieelektrischen Fernverkehrs-Lkw eActros 600
Die hohe Batteriekapazität von über 600 Kilowattstunden – daher die Typbezeichnung 600 – sowie eine neue, besonders effiziente elektrische Antriebsachse aus eigener Entwicklung, ermöglichen eine Reichweite des E-Lkw von 500 Kilometern ohne Zwischenladen. So wird der eActros 600 deutlich über 1.000 Kilometer am Tag zurücklegen können. Zwischenladen während der gesetzlich vorgeschriebenen Fahrerpausen - selbst ohne Megawattladen - macht dies möglich. Etwa 60 Prozent der Langstreckenfahrten von Mercedes-Benz Trucks Kunden in Europa sind ohnehin kürzer als 500 Kilometer, sodass Ladeinfrastruktur auf dem Betriebshof sowie an den Be- und Entladestellen für diese Fälle ausreichend ist.
mehr Infos >>>
München 05.10.2023
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
Rohde & Schwarz Cybersecurity:
Erhalten Sie wertvolles Wissen auf der it-sa 2023
Neben neuen Produkten und Lösungen präsentiert Rohde & Schwarz Cybersecurity Ihnen auf der itsa 2023 spannende Vorträge mit Wissen aus erster Hand am Stand 306 in Halle 7A.
Planen Sie den Besuch an unserem Messestand 306 in Halle 7A jetzt ein und nehmen Sie an den Vorträgen am Messestand und in Forum E teil.
mehr Infos >>>
Leinfelden-Echterdingen / Münsingen, 02.10.2023
Daimler Truck AG
Das Besondere ist hier Routine: Mercedes-Benz Lkw-Manufaktur liefert 300.000stes spezialgefertigtes Fahrzeug aus
• Mercedes-Benz Custom Tailored Trucks (CTT) ist seit über 20 Jahren Spezialist für maßgeschneiderte Sonderumbauten für Fahrzeuge aus dem Mercedes-Benz Truck Portfolio
• Das Jubiläumsfahrzeug ist ein Actros 8x4/4 Full-SLT für den Einsatz im Schwerlastbereich
• Marc Schulz, Leiter Produktentwicklung und Marketing von Mercedes-Benz Custom Tailored Trucks: „Custom Tailored Trucks bringt eine Lösung, wo das breit gefächerte Serien- und Sonderausstattungsangebot von Mercedes-Benz Trucks aufhört. Als zentrale Anlaufstelle für Kundensonderwünsche liefern wir bei CTT passgenaue und einzigartige Lösungen für unsere Kunden.“
• Pilotprojekt „eActros 300 Lowliner“ für den Einsatz in der Werkslogistik von Mercedes-Benz Trucks.
mehr Infos >>>
Essen, 28.09.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
KÖTTER Unternehmensgruppe erhält Ausbildungspreis
• Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) zeichnet bei gemeinsamer Ausbildungstagung mit der BDA das traditionsreiche Familienunternehmen aus
• Ehrung erfolgte heute durch die Berliner Bildungssenatorin
Katharina Günther-Wünsch und Dr. Arend Oetker, Mitglied des Präsidiums der BDA
• Nachhaltigkeit punktet: Ausbildungszahl auf rund 250 Nachwuchskräfte gestiegen / Bestehensquote mit ca. 90% über Schnitt im Sicherheits- und Dienstleistungssektor

mehr Infos >>>
Solingen, 28.09.2023
Ledlenser GmbH & Co. KG
Portables Licht für sicheres Arbeiten: Ledlenser auf der A+A 2023
Halle 4, Stand D51: In Düsseldorf zeigt Ledlenser bewährte und neue Modelle für Handwerk und Industrie, darunter die ersten Stirnlampen für komplett freihändiges Arbeiten, EX-geschützte Leuchten und den innovativen Suchscheinwerfer XP30R.

mehr Infos >>>
München, 27.09.2023
BayWa AG
Millionen-Investition: BayWa Mobility Solutions GmbH erhält Zuschlag für das Deutschlandnetz in Bayern und steigt ins CPO-Geschäft ein
• Die BayWa Mobility Solutions GmbH (BMS) sichert sich bei der Ausschreibung zum Deutschlandnetz des BMDV den Zuschlag für das sogenannte Bayern-Los.
• Mit einer Investition von circa 15 Millionen Euro sollen 20 BayWa-Ladeparks in Bayern entstehen. Sie sollen verbleibende Lücken in der Ladeinfrastruktur schließen. Ein Großteil der Summe wird durch den Bund gefördert.
• Der Bau und die Betriebsführung der 20 BayWa-Ladeparks markiert den Einstieg der BayWa Mobility Solutions GmbH ins CPO (Charge Point Operator)-Geschäft.
mehr Infos >>>
Leinfelden-Echterdingen / Münsingen, 26.09.2023
Daimler Truck AG
Daimler Truck HydrogenRecordRun: Mercedes-Benz GenH2 Truck knackt 1.000-Kilometer-Marke mit einer Tankfüllung flüssigem Wasserstoff
Daimler Truck hat erfolgreich demonstriert, dass die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie eine richtige Lösung für die Dekarbonisierung des flexiblen und anspruchsvollen Langstrecken-Straßentransports sein kann. Ein für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassener Prototyp des Mercedes-Benz GenH2 Truck legte dabei im Rahmen des Daimler Truck #HydrogenRecordRun eine Strecke von 1.047 km mit einer Tankfüllung flüssigem Wasserstoff zurück.
mehr Infos >>>
Landau, 25.09.2023
LUPUS-Electronics GmbH
Zum Tag des Brandschutzes
LUPUS-Electronics rettet mit innovativer Technik Leben
• 9. Oktober ist Brandschutztag: Smarte Technik alarmiert über IoT in Echtzeit
• LUPUS IoT-Mobilfunkrauchmelder und LUPUS-Rauchwarnanlage schaffen optimalen Schutz
• Akkreditierenden für den Brandschutz-Workshop am 5. Oktober hier >>>

mehr Infos >>>
Albstadt, 14.09.2023
ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Dezente Funktionalität: ASSA ABLOY entwickelt unsichtbar montierbare Mitnehmerklappe
Sogenannte Mitnehmerklappen kommen vor allem an zweiflügeligen Feuer- und Rauchschutz-türen zum Einsatz und stellen sicher, dass im Gefahrenfall beide Türflügel über den Standflügel geöffnet werden können. Viele Mitnehmerklappen lassen jedoch nur eine Montage sichtbar auf dem Türflügel zu, was gerade bei hochwertigen Türen das Erscheinungsbild beein-trächtigt. ASSA ABLOY hat daher eine Lösung entwickelt, die verdeckt im Falzbereich der Tür montiert wird.

mehr Infos >>>
Bremen, 05.09.2023
SZENARIS GmbH
SZENARIS präsentiert neueste Entwicklungen auf dem (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr 2023
Vom 12. bis 14. September 2023 findet der 18. (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw HH) statt. Der größte Fachkongress der Bundeswehr kombiniert Wissenschaft und Praxis mit einer Fachausstellung. Die Veranstaltung wird sowohl in Präsenz als auch online zugänglich sein.
mehr Infos >>>
Leinfelden-Echterdingen / Münsingen, 23.08.2023
Daimler Truck AG
Ein starker Partner für Mercedes-Benz Unimog:
KLMV GmbH feiert 25-jähriges Bestehen
Die Mercedes-Benz Unimog Generalvertretung KLMV GmbH feiert einen runden Geburtstag: Seit 25 Jahren unterstützt sie ihre Kunden im Bereich der Kommunaltechnik und im Bausegment. Im Jahr 1998 wurde das familiengeführte Unternehmen gegründet. An den Standorten im oberfränkischen Oberkotzau und im sächsischen Rodewisch ist die KLMV als autorisierter Vertriebs- und Servicepartner für Unimog aktiv, in Kulmbach betreibt sie einen Baumaschinenvertrieb mit entsprechenden Servicereparaturen.
mehr Infos >>>
Essen, 22.08.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
KÖTTER Security verstärkt die Führungsebene
• Bundesweit tätige Dienstleistungsgruppe stärkt strategische Ausrichtung als integraler Anbieter von Spezial- und Systemlösungen
• Unternehmen aus Hannover ergänzt passgenau die Angebote der KÖTTER Akademie sowie der bestehenden Kompetenzen im Bereich Brandschutz und Rettungsdienst“
mehr Infos >>>
Leinfelden-Echterdingen / Münsingen, 15.08.2023
Daimler Truck AG
Verstärkung in Extremsituationen: Feuerwehr Stuttgart setzt auf geländegängige Unimog
Dürre und Trockenheit mit erhöhter Waldbrandgefahr auf der einen Seite, ungewöhnlich starke Regenfälle, Hochwasser und Überschwemmungen auf der anderen: Im Zusammenhang mit dem Klimawandel zählen Extremwetter zunehmend zu den großen Herausforderungen bei Feuerwehr und Katastrophenschutz. Die Branddirektion von Stuttgart hat sich nun für die Anschaffung von insgesamt vier neuen Mercedes-Benz Unimog entschieden. Die beiden Rüstwagen U 323 RW-K (kompakt) und U 5023 RW-HG (hochgeländegängig) dienen der technischen Hilfeleistung, die zwei baugleichen Tanklöschfahrzeuge Unimog U 5023 TLF-W dem Löschmitteltransport im Gelände.
mehr Infos >>>
Essen, 08.08.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
KÖTTER Security verstärkt die Führungsebene
• Positive Marktentwicklung vorantreiben: KÖTTER Sicherheitssysteme gewinnt Gebäudetechnik-Experten Jörg Marmann als neuen Geschäftsführenden Direktor
• Sicherheitsdienstleistungs-Geschäft forcieren: Lars Homann und Thomas Naßhan nun Geschäftsführende Direktoren für Bayern bzw. Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
• Verwaltungsrat Friedrich P. Kötter: „Wir werden mit dieser Aufstellung die integralen Lösungen aus Sicherheitsdiensten und -technik sowie unsere Marktpräsenz ausbauen“
mehr Infos >>>
Düsseldorf, 07.08.2023
Uniper SE
Forschungsprojekt zur Speicherung von Wasserstoff geht an den Start
• Porenspeicher Bierwang wird auf seine Tauglichkeit für die Wasserstoff-speicherung untersucht
• Inbetriebnahme mit erster Wasserstoffein-speicherung beginnt
• Wasserstoffspeicherung für die Dekarbonisierung des europäischen Energiemarktes essenziell.
mehr Infos >>>


Leinfelden-Echterdingen / Münsingen, 07.08.2023
Daimler Truck AG
Acht vollausgestattete Tanklöschfahrzeuge auf Unimog-Basis für den rheinland-pfälzischen Katastrophenschutz
Ingenieure von Mercedes-Benz Trucks testen aktuell Prototypen des batterie-elektrischen eActros 600 auf dem Versuchsgelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes in Münsingen und auf öffentlichen Straßen in der Umgebung. Die vielfältige Topografie auf der Schwäbischen Alb eignet sich besonders gut, um den E-Lkw – sowohl als Sattelzugmaschine als auch als Pritschenfahrgestell-variante - unter verschie-denen Bedingungen zu erproben. Für die Tests rund um die Geräusch-kulisse des eActros 600 setzen die Ingenieure auf die bewährte Akustik-messtrecke in Münsingen, die aufgrund ihrer ruhigen Lage eine ideale Testumgebung bietet.
mehr Infos >>>
Düsseldorf, 06.08.2023
naturstrom AG
naturstrom AG schließt turbulentes Geschäftsjahr positiv ab
Die naturstrom AG hat das Geschäftsjahr 2022 mit einer deutlichen Steigerung des Umsatzes und einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen. Auch im laufenden Jahr sieht sich der Öko-Energieversorger mit seinen vielfältigen Energiewende-Aktivitäten gut positioniert.
mehr Infos >>>
Düsseldorf, 01.08.2023
Uniper SE
Uniper beschleunigt grüne Transformation und legt außergewöhn-lich starkes Ergebnis zum ersten Halbjahr vor
Uniper setzt mit außergewöhnlich starken Halbjahres-Zahlen die positive Entwicklung des ersten Quartals 2023 fort und gibt sich zugleich neue und ehrgeizige strategische Ziele. Der Umbau von Uniper zu einem grüneren Unternehmen soll deutlich schneller vorangehen als bisher geplant. Unipers Kunden, rund 1.000 Industriebetriebe, Stadtwerke und Netzbetreiber, sollen verstärkt mit grünen und flexiblen Strom- und Gasprodukten bei der Energiewende unterstützt werden. Uniper richtet den Fokus für die nächsten Jahre auf „Kunden", „Grüner & Flexibler Strom", „Grünere Gase" und „Optimierung".
mehr Infos >>>
Cottbus, 01.08.2023
Lausitz Energie Bergbau AG
Lausitzer Lithium soll klimaneutral werden
LEAG und Rock Tech starten Kooperation für grünen Strom und Wasserstoff in Guben
Grüner Strom und grüne Wärme werden zum klaren Standortvorteil für die Industrieansiedlung und zum Motor im Lausitzer Strukturwandel. Mit einer Absichtserklärung haben die LEAG und die Rock Tech Guben GmbH jetzt ihre zukünftige Kooperation auf den Weg gebracht. Das Clean-Tech-Unternehmen will ab 2026 in Guben mit Lithiumhydroxid einen wichtigen Beitrag für die Batterie- und E-Autoindustrie leisten.
mehr Infos >>>
Stuttgard, 11.07.2023
Mercedes-Benz AG
Mercedes-Benz Vans verkauft rund 120.000 Einheiten im zweiten Quartal 2023
Mercedes-Benz Vans setzt konsequent auf profitables Wachstum und verfolgt das Ziel, die begehrenswertesten Vans und Services anzubieten. Im zweiten Quartal 2023 hat Mercedes-Benz Vans weltweit 119.500 Transporter mit Stern verkauft, was einer Absatzsteigerung von 19% im Vergleich zum Vorjahresquartal und einer Steigerung von 16% im ersten Halbjahr 2023 entspricht. Damit verzeichnet das Geschäftsfeld das bisher beste zweite Quartal überhaupt und gleichzeitig das bisher beste erste Halbjahr.
mehr Infos >>>
München 06.07.2023
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
Sicherheitsscanner von Rohde & Schwarz verbessern den Passagierkomfort am Flughafen Amsterdam-Schiphol
Nach der vollständigen Wiederaufnahme des Luftverkehrs nach der COVID-19-Pandemie erwies sich der Personalmangel an den Sicherheitskontrollen als ein großes Hindernis für eine schnelle Abfertigung der Passagiere an Flughäfen. Auch am Flughafen Amsterdam-Schiphol waren die Fluggäste deshalb in letzter Zeit mit langen Warteschlangen bei den Sicherheitskontrollen konfrontiert. Seit die Flughafenverwaltung neue Sicherheits-Körperscanner vom Typ R&S QPS201 installiert hat, können die modernisierten Sicherheitsbereiche in Schiphol jetzt die steigende Nachfrage nach der Pandemie bewältigen.
mehr Infos >>>
Stuttgard, 30.06.2023
Daimler Truck AG
Acht vollausgestattete Tanklöschfahrzeuge auf Unimog-Basis für den rheinland-pfälzischen Katastrophenschutz
Über 3.000 Liter Löschwasservorrat, eine Wasserdurchfahrtshöhe von 1,20 Meter und eine Selbstschutzanlage, die das Löschen während des Fahrens im Brandgebiet ermöglicht – mit einem solchen Feuerwehr-Unimog können die Menschen in Rheinland-Pfalz in Zukunft bei Waldbränden und Überflutungen besser geschützt werden. Das erste von insgesamt acht identischen Tanklöschfahrzeugen auf Basis des hochgeländegängigen Unimog 5023 wurde an den rheinland-pfälzischen Innenminister Michael Ebling übergeben.
mehr Infos >>>
Bremen, 29.06.2023
SZENARIS GmbH
QuantumVR bei den Comenius-EduMedia-Awards ausgezeichnet
Das von SZENARIS in enger Zusammenarbeit mit der TU Braunschweig entwickelte VR-Spiel QuantumVR wurde bei den Comenius-EduMedia-Awards in der Kategorie „Computerspiele mit kompetenzförderlichen Potenzialen (CKP)“ ausgezeichnet.
Seit 1995 werden die Auszeichnungen von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V., „Johann Amos Comenius“ (GPI) für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende digitale Medienprodukte vergeben.
mehr Infos >>>
Bremen, 07.06.2023
SZENARIS GmbH
SZENARIS unterstützt HAW im Projekt PflegeDigital 2.0
Das Projekt PflegeDigital 2.0 ist ein Forschungsprojekt der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), um die Digitalisierung in der Pflege zu fördern. Ziel des Projekts ist es, innovative digitale Lösungen für die pflegerische Ausbildung zu entwickeln und zu erproben, um damit die Versorgung von Pflegebedürftigen zu verbessern und die Arbeit von Pflegekräften zu erleichtern. Dabei stehen insbesondere Themen wie multimodales Lernen für Personen mit und ohne Migrationshintergrund und der unterstützende Einsatz virtueller Realität im Fokus.
mehr Infos >>>
Essen, 05.06.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Nachhaltigkeit: KÖTTER Services erhält ÖKOPROFIT-Zertifikat
Das Umweltprogramm ÖKOPROFIT® zielt auf die Einsparung von Ressourcen, die einerseits zum Klima- und Umweltschutz beitragen und andererseits Kosten reduzieren. Die KÖTTER Unternehmensgruppe unterstützte die erfolgreiche Essener Initiative in der mittlerweile 11. Runde (2022/23) und wurde am vergangenen Donnerstag, 1. Juni für ihr Engagement für Umwelt- und Klimaschutz ausgezeichnet.

mehr Infos >>>
Taufkirchen 31.05.2023
HENSOLDT AG
HENSOLDT entwickelt Wasserstofflösung zur Steigerung der Energieautonomie von Industriestandorten
Der Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT rüstet seinen Standort in Kiel mit einer Pilotanlage für die Produktion und Speicherung von Wasserstoff aus. Das Unternehmen verspricht sich davon die Herstellung der Energieunabhängigkeit eines ganzen Industriestandortes und die Möglichkeit, seine Fachkenntnisse im Bereich Wasserstoff für die eigenen Nachhaltigkeitsziele und für das Geschäft mit der autonomen Energieversorgung von Militäranlagen zu demonstrieren.
mehr Infos >>>
Essen, 31.05.2023
E.ON SE
E.ON und alpitronic treiben E-Mobilität voran: 4500 zusätzliche Schnellladestationen bis 2025
Die Verbreitung von Elektrofahrzeugen in Europa schreitet mit Tempo voran – und damit auch der Bedarf an Lademöglichkeiten. E.ON investiert deshalb europaweit und kontinuierlich in den Bau neuer, ultraschneller Ladepunkte. 4500 zusätzliche Schnellladesäulen hat das Energieunternehmen nun beim Ladesäulenhersteller alpitronic bestellt. Sie sollen bis 2025 in Kundenprojekten und für öffentliches Laden zum Einsatz kommen.

mehr Infos >>>

Stuttgard, 22.05.2023
Daimler-Truck
Nachhaltig „Made in Europe“: Daimler Truck-Tochter FUSO feiert Produktionsstart des Next Generation eCanter
Nur wenige Monate nach der Ankündigung der Technologiepartnerschaft mit dem Aluminiumhersteller Hydro im Dezember 2022 präsentiert Mercedes-Benz erste Ergebnisse seiner Roadmap für kohlenstoffarme Technologien. Nach Abschluss der erfolgreichen Testphase des CO2-armen Aluminiums mit einem Mindestanteil von 25 Prozent Post-Consumer-Schrott bringt das Unternehmen noch in diesem Jahr anspruchsvolle Strukturgussbauteile für den Rohbau aus dem nachhaltigeren Material in die Serienproduktion. Das getestete Aluminium weist einen ökologischen Fußabdruck von 2,8 Kilogramm CO2 pro Kilogramm Aluminium auf.
mehr Infos >>>
Essen, 12.05.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Sicherheitsbranche gleichrangig im geplanten KRITIS-Rahmengesetz berücksichtigen
Physische Angriffe auf die Kritische Infrastruktur, rasant steigende Cyberangriffe auf Behörden und Unternehmen, instabile Lieferketten: In Folge der Zeitenwende durch den russischen Angriff auf die Ukraine und weitere geopolitische Krisenherde sowie weltweite Lieferkettenprobleme steht Deutschland vor riesigen Herausforderungen. Welche Konsequenzen sich für Staat, Wirtschaft und Sicherheitsbranche ergeben, stand im Fokus der Sicherheitskonferenz STATE OF SECURITY im Allianz Forum am Brandenburger Tor.

mehr Infos >>>
Berlin, 11.05.2023
ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
ASSA ABLOY zeigt sichere Schließlösungen auf der FeuerTrutz 2023
Am 21. und 22. Juni 2022 trifft sich im Messezentrum Nürnberg wieder die Brandschutz-Community zur europäischen Fachmesse FeuerTrutz. Auch die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ist mit dabei und stellt den Fachbesuchern ihre innovativen Lösungen und Produkte rund um Brandschutz- und Fluchtwegtechnik vor. Planer, Sachverständige, Fachbauleiter und Behördenvertreter erwarten am Stand 410 in Halle 4A unter anderem Highlights wie der neue Türschließer mit Funk-Rauchmelder, das neue Fingerschutz Abdeckprofil von Planet, die Fluchttürverriegelung 352M sowie die Alarmsicherung EXITalarm mit lauterem Signalgeber.

mehr Infos >>>
Bremen, 08.05.2023
SZENARIS GmbH
SZENARIS präsentiert Extended-Reality-Line-up auf der LEARNTEC 2023
Es ist wieder so weit: Vom 23. bis 25. Mai öffnet die LEARNTEC in Karlsruhe ihre Pforten. In diesem Jahr gibt es Grund zum Feiern, findet doch Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung bereits zum 30. Mal statt. Selbstverständlich wird auch SZENARIS in diesem Jahr wieder mit einem Stand vertreten sein und innovative Lernlösungen präsentieren.
mehr Infos >>>
München 08.03.2023
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
ELYSION: Signifikanter Fähigkeitsausbau für C-UAS-Lösungen der ESG durch die Integration von CONTROP-Kamerasystemen
Die erfolgreiche Integration der EO/IR-Kamerasysteme von CONTROP in die Kernintelligenz der ESG für Drohnenerkennung und -abwehr, das C4I-System ELYSION, wird das Leistungsspektrum ihrer modularen C-UAS-Systeme für Kunden aus Militär und Polizei erheblich erweitern.
mehr Infos >>>
Stuttgard, 08.05.2023
Mercedes-Benz AG
Mercedes-Benz AG bringt Aluminium mit fast 70 Prozent CO2-Reduktion in Serie
Nur wenige Monate nach der Ankündigung der Technologiepartnerschaft mit dem Aluminiumhersteller Hydro im Dezember 2022 präsentiert Mercedes-Benz erste Ergebnisse seiner Roadmap für kohlenstoffarme Technologien. Nach Abschluss der erfolgreichen Testphase des CO2-armen Aluminiums mit einem Mindestanteil von 25 Prozent Post-Consumer-Schrott bringt das Unternehmen noch in diesem Jahr anspruchsvolle Strukturgussbauteile für den Rohbau aus dem nachhaltigeren Material in die Serienproduktion. Das getestete Aluminium weist einen ökologischen Fußabdruck von 2,8 Kilogramm CO2 pro Kilogramm Aluminium auf.
mehr Infos >>>
Frankfurt 24.04.2023
DREGER Group GmbH
Einladung zur GPECdigital Sicherheitsmesse
DREGER Group GmbH läd Kunden, Partner, Lieferanten und geschätzten Fachkollegen herzlich zur GPEC® digital 2019 auf ihren Messestand, Congress Center / Halle 5.1, Messe Frankfurt ein, um alte und neue Wege der Zusammenarbeit zu beschreiten.
mehr Infos >>>
Taufkirchen 04.04.2023
HENSOLDT AG
HENSOLDT wächst im Geschäftsjahr 2022 deutlich
Die HENSOLDT-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2022 ihre Ziele für alle relevanten Kennzahlen erreicht oder übertroffen. Noch bevor sich die Zeitenwende in der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik substanziell in der Industrie niedergeschlagen hat, verzeichnete HENSOLDT erneut deutliches Wachstum. (Bilanz-Pressemitteilung vom 23.02.2022). Einen Überblick über die wesentlichen Säulen, auf denen dieser Erfolg ruht – operative Performance, Innovation, nachhaltige Unternehmensführung -, bietet der jetzt verfügbare Geschäftsbericht.
mehr Infos >>>
München 27.03.2023
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG
KMW und DSTA kooperieren im Bereich der Datenanalytik und Machine-Learning-Modellen
Die singapurische Defence Science and Technology Agency (DSTA) und Krauss-Maffei Wegmann (KMW) haben eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich der Datenanalytik unterzeichnet. Die Vereinbarung wurde am Rande des Singapore Defence Technology Summit geschlossen. Sie schafft die Voraussetzungen für eine verstärkte Nutzung von Datenanalytik sowie von Machine-Learning-Modellen und -Algorithmen zur Gewinnung von Informationen und Erkenntnissen über Systeme, die von den Streitkräften Singapurs (SAF) eingesetzt werden.
mehr Infos >>>
Essen, 23.03.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Gelebter Klimaschutz: KÖTTER Security München stockt E-Fahrzeugflotte auf
Grünes Licht für die E-Mobilität: Die Münchner Niederlassung des familiengeführten Sicherheitsdienstleisters KÖTTER Security zählt jetzt 15 elektrobetriebene Kleinwagen zu ihrer Fahrzeugflotte. Davon wurden neun E-Autos allein 2022 in Betrieb genommen, weitere zwei Neuanschaffungen folgen in diesem Jahr. Dabei kommt der E-Mobilität sowie nachhaltigem Strom eine wichtige Rolle in der Nachhaltigkeitsstrategie des Familienunternehmens zu.

mehr Infos >>>
Bremen, 20.03.2023
SZENARIS GmbH
Qualitätsmanagement-Audit erfolgreich bestanden: SZENARIS nach DIN EN ISO 9001:2015 rezertifiziert
Die SZENARIS GmbH hat erfolgreich das Rezertifizierungsaudit für das Qualitätsmanage-mentsystem nach der international anerkannten Norm ISO 9001:2015 bestanden.
Das Audit, durchgeführt von der unabhängigen Prüfgesellschaft DEKRA, umfasste eine gründliche Überprüfung aller Prozesse und Verfahren bei SZENARIS im Zusammenhang mit der Entwicklung kompetenzorientierter E-Learning- und Extended-Reality-Anwendungen.
mehr Infos >>>
Essen, 15.03.2023
E.ON SE
E.ON plant nach gutem Ergebnis, Investitionen in Energiewende zu erhöhen
CEO Leonhard Birnbaum: „Dekarbonisierung, Energiewende und Ausbau der Infrastruktur müssen massiv beschleunigt werden. Für unser Geschäft bedeutet das großes Wachstumspotenzial"
E.ON plant, Investitionsprogramm auf 33 Milliarden Euro bis 2027 auszuweiten; davon sollen mehr als 95 Prozent den strengen Nachhaltigkeitskriterien der EU-Taxonomie entsprechen

mehr Infos >>>

Düsseldorf, 08.03.2023
Uniper SE
Uniper setzt auf Plug: Design für eine grüne 100 MW-Wasserstoffanlage für den Standort Maasvlakte beauftragt
• Ziel ist die Einführung grüner Energie in Europa zu beschleunigen
• Das H2Maasvlakte-Projekt wird dazu beitragen, Unipers
• Dekarbonisierungsziele zu erreichen
mehr Infos >>>
München 06.03.2023
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
Rohde & Schwarz zeigt auf der Passenger Terminal EXPO 2023 sein Sicherheitsscanner-Portfolio
Rohde & Schwarz stellt sein umfangreiches Portfolio an statischen und begehbaren Sicherheitsscannern vor, die höchste Anforderungen an Sicherheit und Passagierkomfort in Flughäfen erfüllen. Mit dabei ist der R&S QPS201 mit einer Erweiterung zur intuitiven Selbstkontrolle der Passagiere. Der neue Walk-Through-Millimeterwellen-Scanner R&S QPS Walk2000 ermöglicht eine Kontrolle nach höchsten Standards, ohne den Passagierfluss zu unterbrechen.
mehr Infos >>>
Essen, 06.03.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
KÖTTER Security: Langjähriger Geschäftsführender Direktor Bernd Jürgens verstärkt den KÖTTER Sicherheitsbeirat
• Verwaltungsrat Friedrich P. Kötter: „Unser Familien-unternehmen und die gesamte Sicherheits-wirtschaft profitieren von seinem Know-how und seiner Leidenschaft“
• Bernd Jürgens: „Public-Private-Partnership durch branchenweit höhere Qualitäts- und Ausbildungs-standards weiteren Rücken-wind verschaffen“
mehr Infos >>>
Bremen, 06.03.2023
SZENARIS GmbH
SZENARIS sponsert Arbeitsbuch, Plakat und App der Johanniter
Erste Hilfe kann im Notfall Leben retten. Die Johanniter vermitteln daher seit Jahren erfolgreich die Grundlagen der Ersten Hilfe in Kita, Kindergarten, Schule oder Jugendgruppe. Dabei werden sie von den Handpuppen Jona und Joni unterstützt. Die Angebote sind ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit von Kindern. Um das Erlernte zu vertiefen, haben die Johanniter mit dem K&L Verlag (www.kl-verlag.de) ein Mal- und Arbeitsbuch, ein Plakat und eine App als Bestandteil eines Unterrichtspaketes für Kinder von fünf bis elf Jahren entwickelt.
mehr Infos >>>
München, 01.03.2023
BayWa AG
BayWa-Konzern plant den Verkauf der international tätigen Geschäftseinheit Solar Trade
Der BayWa-Konzern plant, das in der BayWa r.e. AG angesiedelte internationale Solarhandelsgeschäft „Solar Trade“ zu verkaufen. Die Entscheidung basiert auf einer strategischen Neu-Ausrichtung der BayWa r.e. AG, die sich zukünftig auf das internationale Projektgeschäft und die weitere Expansion als Independent Power Producer (IPP) konzentrieren wird
.
mehr Infos >>>
Essen, 25.02.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Medizinische Nothilfe für die Türkei: KÖTTER Services unterstützt Universitätsmedizin Essen mit 10.000 Euro
Anschaffung eines Beatmungsgerätes für Kindernotaufnahme am Universitätsklinikum in Adana gesichert / Viertgrößte türkische Stadt massiv vom Erdbeben betroffen.
Friedrich P. Kötter: „Gelebte Solidarität hat für unser Familienunternehmen ganz besonderen Stellenwert“ / Viele Beschäftigte mit Verbindungen in Katastrophenregiono.
mehr Infos >>>
Essen, 24.02.2023
E.ON SE
Nikola und E.ON unterzeichnen Absichtserklärung mit Richter Group zur Dekarbonisierung der Lastwagenflotte
Die Richter Group erhält ab 2024 Wasserstoff, Betankungsinfrastruktur und Wasserstofftrucks von E.ON und Nikola. Der Logistikdienstleister plant, seine Flotte von 160 Lkws in den kommenden Jahren auf den wasserstoffbetriebenen Elektro-Lkw Nikola Tre der Klasse 8 umzustellen.

mehr Infos >>>

Berlin, 23.02.2023
ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Neue SK6 Radienprofile von ASSA ABLOY für mehr Sicherheit bei mechanischen Schließanlagen
Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH hebt die Verriegelung mechanischer Schließanlagen auf ein neues Schutzniveau. Stabile Rohlinge aus Neusilber mit sechs gefederten Stiftzuhaltungen machen es in Kombination mit den neu entwickelten Radienprofilen auf der SK6 Plattform der Traditionsmarke IKON zusammen mit den zusätzlichen Kodierungen schwer, Schlüssel auszulesen und zu kopieren.

mehr Infos >>>
Essen, 13.02.2023
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
KÖTTER Unternehmensgruppe trotzt Wirtschaftskrise: Umsatz überspringt erstmals 600-Millionen-Euro-Marke
Die bundesweit tätige KÖTTER Unternehmensgruppe hat das zurückliegende Geschäftsjahr mit einem Umsatzwachstum abgeschlossen. Das Familienunternehmen bestätigte damit erneut seine Leistungsstärke in einem äußerst schwierigen gesamtkonjunkturellen Umfeld, das maßgeblich durch die tiefgreifende Wirtschafts- und Energiekrise in Folge des russischen Krieges gegen die Ukraine geprägt wurde. Der Gruppenumsatz mit einem organischen Wachstum von zwei Prozent stieg auf 601 Millionen Euro.
mehr Infos >>>
München 17.01.2023
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG
Florian Hohenwarter wird Mitglied der Geschäftsführung von KMW
Florian Hohenwarter wird zum 01. April 2023 Mitglied der Geschäftsführung von Krauss-Maffei Wegmann (KMW). Der 46-jährige leitete zuletzt die Produktion Europa/ Afrika von Mercedes-Benz PKW.
mehr Infos >>>
München 21.12.2022
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG
KMW übernimmt Mehrheit der FWH Stahlguss GmbH
Aufgrund der schwierigen finanziellen Situation der FWH nach der Fortführung aus der Insolvenz, insbesondere auch in der aktuellen Situation dramatisch steigender Energiepreise und auch in Hinblick auf die Bedeutung der Fertigung für die kommenden Herausforderungen im Bereich der Rüstung, übernimmt KMW Verantwortung für die FWH um die Fertigung von hochwertigen Stahlguss langfristig in Deutschland zu sichern. Vorbehaltlich der notwendigen amtlichen Genehmigungen haben sich die Eigentümer der FWH und KMW geeinigt, dass KMW 80% der Anteile an der FWH übernimmt.
mehr Infos >>>
München 08.12.2022
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
Monats-Update: Cyberangriffe bleiben Risiko Nr. 1 für Unternehmen
Cyber Readiness von Unternehmen um 2,6 % gesunken +++ Vorsicht bei Malvertising +++ Verschlusssache? Aber sicher! +++ Digitale Quarantäne gegen Hacker
mehr Infos >>>
Essen, 04.12.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Urgesteine gehen von Bord: Doppelte Staffelstab-Übergabe in der Führungsebene der KÖTTER Unternehmensgruppe
Kurz vor dem Jahreswechsel geht gleich eine doppelte Ära zu Ende: Nach mehr als 40-jähriger bzw. über 25-jähriger Tätigkeit werden mit den Geschäfts­führenden Direktoren Bernd Jürgens und Winfried Graf zwei „Urgesteine“ der KÖTTER Un­ternehmensgruppe in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolge treten Daniel von Grumbkow bzw. Thorsten Rüßel an. Dabei wird der Stabwechsel bereits heute eingeleitet: Thorsten Rüßel übernimmt ab sofort die Verantwortung für die Sparte KÖTTER Personal Service, Daniel von Grumbkow verantwortet dann ab dem 1. Januar 2023 die Geschäfte der KÖTTER SE & Co. KG Security Hamburg.
mehr Infos >>>
Essen, 02.12.2022
E.ON SE
E.ON setzt auf das sichere Funknetz der Energiewende
Stromnetze gehören zur unverzichtbaren kritischen Infrastruktur. Sie müssen bestmöglich geschützt sein und besonders dann funktionieren, wenn Naturkatastrophen oder andere Krisenereignisse die Menschen vor besondere Herausforderungen stellen. Um auch in solchen Fällen in kürzester Zeit dafür zu sorgen, dass der Strom wieder fließt, setzt E.ON jetzt auf das besonders sichere 450 Megahertz (MHz) Funknetz.

mehr Infos >>>

Essen, 04.11.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Auszeichnung: Stiftung muTiger-Trainer Ernst Nieland erhält TalentAward Ruhr
„Zivilcourage ist erlernbar“: Unter diesem Leitgedanken bietet die Stiftung muTiger im Rhein-Ruhr-Raum bereits seit über zehn Jahren Trainings zur Unterstützung von mehr Zivilcourage an. Um die Hilfsbereitschaft in der Gesellschaft und in den Fahrzeugen und Anlagen des Öffentlichen Personenverkehrs (ÖPV) zu fördern, riefen der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und die KÖTTER Unternehmensgruppe im Jahr 2011 die muTiger-Stiftung ins Leben. Einer der ersten Akteure, der sich seit der Gründung als Trainer und Ausbilder bei der muTiger-Stiftung engagiert, ist Ernst Nieland. Für sein Engagement speziell bei der Qualifizierung und Förderung talentierter Trainer*innen für Zivilcourage wurde er jetzt von der TalentMetropole Ruhr mit dem TalentAward Ruhr ausgezeichnet.
mehr Infos >>>
Essen, 03.11.2022
E.ON SE
E.ON stellt alle Weichen auf Digitalisierung und gründet neue Tochtergesellschaft E.ON One
Die Digitalisierung ist ein Eckpfeiler der Energielandschaft der Zukunft. Mit der Gründung der neuen Tochtergesellschaft E.ON One erreicht der E.ON-Konzern einen weiteren Digitalisierungs-Meilenstein und verfolgt das klare Ziel, alle relevanten Lösungen zu bündeln und aus einer Hand anzubieten. Auf diese Weise soll die gesamte Energiebranche befähigt werden, Netze zu smartifizieren und den Energieverbrauch nachhaltiger zu gestalten.

mehr Infos >>>

München 02.11.2022
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
Network encryptor from Rohde & Schwarz Cybersecurity wins two international security awards
The new R&S®SITLine ETH-XL network encryptor from IT security expert Rohde & Schwarz Cybersecurity won the Computing Security Awards in the categories "Network Security Solution of the Year" and "New Security Hardware Solution of the Year" on October 13, 2022 in London. Special mention was made of the fact that it is the first 100 Gbit/s network encryptor with two parallel channels, as well as the central automatable management system and its intuitive user guidance and easy setup.
mehr Infos >>>
Essen/Brüssel, 19.10.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Europäischer Dachverband der Sicherheitswirtschaft: Friedrich P. Kötter erneut 1. Vizepräsident der CoESS
Auf Ihrer Mitgliederversammlung Mitte Oktober in Brüssel wählten die Mitglieder der Confederation of European Security Services (CoESS) Friedrich P. Kötter erneut zum 1. Vizepräsidenten. Der Verwaltungsrat der KÖTTER Security Gruppe ist seit 2002 Mitglied des Vorstands sowie seit 2014 im Amt des 1. Vizepräsidenten.
mehr Infos >>>
Wien, 10.08.2022
Frequentis
Projekt „Horizion 2020 Broadway“: Frequentis schließt Pilotphase im Vergabeprozess zur Errichtung eines europaweiten sicherheitskritischen Breitbandnetzes mit erfolgreichem Test ab
Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit hat das von Frequentis geführte BroadPort-Konsortium den Ferry-Fire-Trial in Málaga erfolgreich abgeschlossen. Die Großübung brachte über 40 Einsatzkräfte verschiedener Blaulichtorganisationen aus ganz Europa und 8 lokalen spanischen Behörden zusammen und belegt die Praxistauglichkeit der technischen Lösung unter österreichischer Führung.
mehr Infos >>>
Essen, 05.08.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
20 Jahre Fachkraft für Schutz und Sicherheit:
Über 800 Nachwuchskräfte bei KÖTTER Security ausgebildet
• Kathrin Kerkmann, Leiterin Personal-entwicklung: „Symbol für die Professionalisierung der Branche und wichtiger Faktor gegen den Arbeits- und Fachkräftemangel“
• Familienunternehmen schafft zum neuen Ausbildungsjahr 2022/23 weitere Ausbildungsstellen und sucht aktuell noch zusätzliche Verstärkung
mehr Infos >>>
München, 29.07.2022
Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KGl
KMW und Elbit Systems Deutschland vertiefen Zusammenarbeit
Krauss-Maffei Wegmann (KMW), das Ulmer Rüstungsunternehmen Elbit Systems Deutschland und Elbit Systems Land haben ein MoU (Memorandum of Understanding) unterzeichnet, um die strategische Zusammenarbeit weiter zu vertiefen.
Hintergrund ist die Modernisierung und die Fähigkeitserweiterung des europäischen Multiple Launch Rocket System (MLRS). Elbit wird in diesem Zusammenhang ein modernes Wirkmittelportfolio einbringen, damit die Forderungen der MLRS-Nutzer von reichweitengesteigerten Raketen bis zu Übungsmunition vollumfänglich erfüllt werden können. Der Nutzer wird so in die Lage versetzt, auch den Kampf der verbundenen Waffen zu trainieren.
mehr Infos >>>
Bremen, 15.07.2022
SZENARIS GmbH
Moon Jump und Ponton Boot – SZENARIS zweifach mit dem Comenius-EduMedia-Siegel ausgezeichnet
Am 23. Juni 2022 wurde zum 27. Mal der Comenius-EduMedia-Award für herausragende digitale Bildungsmedien von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. (GPI) verliehen. Für SZENARIS gab es gleich doppelten Grund zur Freude, da sowohl das Projekt Moon Jump als auch Ponton Boot mit dem begehrten Comenius-EduMedia-Siegel für herausragende didaktische und mediale Qualität ausgezeichnet wurden.
mehr Infos >>>
Stuttgard, 29.06.2022
Mercedes-Benz AG
Mercedes-Benz bereitet Produktionsnetzwerk auf 100% elektrisches
Pkw-Portfolio vor
Mercedes-Benz richtet sein globales Produktionsnetzwerk auf die Fertigung seines neupositionierten Produktportfolios mit Schwerpunkt auf Elektrofahrzeuge im Luxussegment aus. Die wertvollste Luxus-Automobilmarke der Welt bereitet sich darauf vor, bis zum Ende des Jahrzehnts vollelektrisch zu werden – überall dort, wo es die Marktbedingungen zulassen. Das künftige Produktportfolio konzentriert sich auf drei Produktkategorien: Top End Luxury, Core Luxury und Entry Luxury, wie das Unternehmen am 19. Mai im Rahmen der Veranstaltung „The Economics of Desire“ mitteilte.
mehr Infos >>>
München, 10.06.2022
KMW / Rheinmetall
KMW und Rheinmetall gründen Joint Venture zur Wartung von NATO-Fahrzeugen im Baltikum
Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und Rheinmetall haben ein Joint Venture in Litauen gegründet, um Gefechtsfahrzeuge der litauischen sowie weiterer im Baltikum stationierten NATO-Streitkräfte umfassend logistisch betreuen zu können. Dabei sollen Synergieeffekte genutzt und die multinationale Interoperabilität von Streitkräften und Industrie der NATO-Staaten gefördert werden. Das Unternehmen mit dem Namen „Lithuania Defense Services“ nimmt im Juni 2022 in Jonava seine Arbeit auf.
mehr Infos >>>
Essen, 09.06.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Ehemaliger BDSW-Hauptgeschäftsführer Dr. Harald Olschok verstärkt den KÖTTER Sicherheitsbeirat
Seit über zwei Jahrzehnten verfügt KÖTTER Security, größtes Familien-unternehmen der Sicherheitsbranche in Deutschland, mit dem Sicherheitsbeirat über einen hochkarätigen Expertenkreis. Dieser erhält jetzt weitere Verstärkung: Dr. Harald Olschok, ehemaliger Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Sicher­heitswirtschaft (BDSW) und der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW), wurde neu in das Gremium berufen. Als Sicherheitsbeirats-Mitglieder fungieren außerdem weiterhin Wolfgang Bosbach, u. a. früherer Vorsitzender des Innenausschusses im Deutschen Bundestag; Fritz Rudolf Körper, ehemaliger Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium (BMI), sowie Hans-Helmut Janiesch, Leitender Polizeidirektor/
Kriminaldirektor i. R.
mehr Infos >>>
Köln, 08.06.2022
DEUTZ AG
DEUTZ öffnet firmeneigenes Museum für Besucher
Nach einer Coronapause findet sie in diesem Jahr wieder statt: die „Nacht der Technik“ in Köln – und DEUTZ ist dabei! Am 10. Juni öffnet der Antriebsspezialist das firmeneigene Museum für Gäste. Im Technikum zeigt DEUTZ auf 600 Quadratmetern mehr als 150 Jahre Motorengeschichte. Besucher erwartet neben den mit Gas betriebenen Originalmotoren aus den Jahren 1867 und 1876 unter anderem auch eine Sonderausstellung zum 2021 vorgestellten DEUTZ-Wasserstoffmotor, wie seine Urahnen ein Viertakter.

mehr Infos >>>
München 04.06.2022
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
Sicherheitsscanner von Rohde & Schwarz erhält TSA Qualified Products List Status
Das Rohde & Schwarz-System R&S QPS201 Enhanced Advanced Imaging Technology (eAIT) hat die QPL-Tests der TSA erfolgreich abgeschlossen und erfüllt die Betriebs- und Leistungsanforderungen der Behörde für den Einsatz in ihren Sicherheitskontrollen.
mehr Infos >>>
Essen, 23.05.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) zeichnet erneut KÖTTER Security-Mitarbeiter aus
Bremer Sicherheitskraft Oliver Heinrich schreitet bei Raubüberfall auf 24-Jährigen ein. Durch das couragierte Handeln kann der Täter der Polizei übergeben werden. Geschäftsführender Direktor Bernd Jürgens: „Wichtiges Vorbild für Zivilcourage“.
mehr Infos >>>
Essen, 29.03.2022
E.ON SE
Fortescue Future Industries und E.ON erschließen gemeinsame Wege, um Europas größter Anbieter, Lieferant und Verteiler von grünem, erneuerbarem Wasserstoff zu werden
Das australische Unternehmen für grüne erneuerbare Energien, Fortescue Future Industries (FFI), und E.ON, einer der größten Betreiber von Energienetzen und Energieinfrastrukturen und Anbieter innovativer Kundenlösungen für 50 Millionen Kunden, haben eine Partnerschaft mit dem Ziel geschlossen, gemeinsam Wege zu entwickeln, um bis zum Jahr 2030 die Lieferung von bis zu fünf Millionen Tonnen grünem, erneuerbarem Wasserstoff pro Jahr nach Europa zu realisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, haben beide Partner eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) unterzeichnet, die verbindliche Elemente enthält, um zu diesem Weg beizutragen. Beide Seiten haben sich verpflichtet, gemeinsame Machbarkeitsstudien durchzuführen. In einem dann folgenden, nächsten Schritt sollen Details in Verbindung mit Lieferungen von grünem Wasserstoff geklärt werden.

mehr Infos >>>

München, 28.03.2022
KMW / Rafael / General Dynamics
KMW, Rafael und General Dynamics European Land Systems gründen gemeinsames Unternehmen für Trophy APS
Krauss-Maffei Wegmann (KMW), General Dynamics European Land Systems (GDELS) und Rafael Advanced Defense Systems (Rafael) haben am 28. März 2022 die EuroTrophy GmbH gegründet. Das neue Unternehmen mit Sitz in Deutschland, wird die Vermarktung, den Verkauf und die Produktion des modernen aktiven Schutzsystems (Active Protection System, APS) „Trophy“ für gepanzerte Rad- und Kettenfahrzeuge übernehmen.
mehr Infos >>>
Essen, 15.03.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Medizinische Nothilfe für die Ukraine: KÖTTER Services unterstützt Stiftung Universitätsmedizin Essen mit 50.000 Euro
Die Dienstleistungsgruppe KÖTTER Services un-ter-stützt die humanitäre Hilfe für die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Essen spendet 50.000 Euro an die Stiftung Uni-ver-sitätsmedizin Essen. Diese verwendet das Geld für medizinische Nothilfe in ukrainischen Krankenhäusern sowie die Behandlung krebskranker Kin-der aus der Ukraine, die mit ihren Angehörigen zurzeit u. a. durch das Universitätsklinikum Essen betreut werden.
mehr Infos >>>
Taufkirchen, 11.03.2022
HENSOLDT AG
HENSOLDT rüstet deutsche C-130 „Hercules“ mit modernster Raketenabwehr aus
Im Zuge der Anschaffung von jeweils drei Flugzeugen des Typs Lockheed C-130J-30 und KC-130J „Hercules“ entschied sich die Bundeswehr für die Ausrüstung aller Maschinen mit der neuesten Generation von Abwehr-Sensorik durch HENSOLDT. Die erste „Hercules“ für die Bundeswehr wurde nun in Évreux/Fauville (Frankreich) an die deutsch-französische Lufttransportstaffel übergeben. Mit MILDS Block 2 liefert HENSOLDT insgesamt 35 Sensoren (fünf pro Flugzeug, sowie fünf Sensoren für Testanlagen) im Gesamtwert von 2,9 Millionen Euro an das dänische Unternehmen Terma A/S, das über Terma Inc. die Integration der Systeme bei Lockheed Martin betreut. Bislang wurden bereits 20 Sensoren und die bestellten Trockenpatronen-Kits geliefert.
mehr Infos >>>
Stuttgard, 11.03.2022
Mercedes-Benz AG
Mercedes-Benz etabliert nachhaltiges Batterierecycling:
Eigene Recyclingfabrik startet 2023
Mercedes-Benz rollt weltweite Strategie für das Recycling von automobilen Batteriesystemen aus. Hydrometallurgie: Innovative Technologie steigert die Recyclingquote auf mehr als 96 Prozent. Eigene CO2-neutrale Recyclingfabrik im süddeutschen Kuppenheim: Gemeinsam mit Technologiepartner Primobius und renommierten Forschungsinstituten soll das Pilotprojekt in 2023 starten. Kooperationen mit Hightech-Partnern in China und den USA stellen künftig die weltweite Schließung des Wertstoffkreislaufs bei Batterien sicher.
mehr Infos >>>
Essen, 21.02.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
KÖTTER Unternehmensgruppe bleibt auch im zweiten Corona-Jahr auf Kurs
Die Corona-Pandemie hat auch in ihrem zweiten Jahr das gesamtwirtschaftliche Geschehen und damit die Entwicklung im Dienstleistungssektor bestimmt. Dies zeigen auch die jetzt veröffentlichten Zahlen des Geschäftsjahres 2021 der KÖTTER Unternehmensgruppe. Trotz weiterhin erschwerter Rahmenbedingungen gelang es dem bundesweit tätigen Familienunternehmen, sich weiter erfolgreich am Markt zu behaupten und den Umsatz um über 3 % auf jetzt 589 Millionen Euro zu steigern.
mehr Infos >>>
Köln, 13.03.2022
DEUTZ AG
DEUTZ stellt sich personell neu auf
Der Kölner Motorenbauer stellt sich personell neu auf. Der Aufsichtsrat der DEUTZ AG hat auf seiner heutigen Sitzung eine Reihe wichtiger Veränderungen beschlossen. Herr Dr. Sebastian C. Schulte, bisher Finanzvorstand und Arbeitsdirektor, übernimmt ab sofort den Vorstandsvorsitz der DEUTZ AG. Seine bisherigen Verantwortungsbereiche wird er interimsweise weiterführen. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Hiller wurde vom Aufsichtsrat einstimmig aus dem Vorstand abberufen. Er scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand aus.

mehr Infos >>>
Essen, 11.02.2022
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienst-leistungen
Künstliche Intelligenz verhindert Diebstahl auf Großbaustelle des ehemaligen Steag-Kraftwerks
Während tagsüber Bagger rollen und Handwerker ihrer Arbeit nachgehen, erhalten Baustellen nachts ungebetenen Besuch. So auch bereits mehrfach das ehemalige Steag-Gelände in Lünen. Der Kraftwerk-Rückbau durch die Hagedorn Unternehmensgruppe ist dort in vollem Gange. Dank modernster Sicherheitstechnik mit Aufschaltung auf die KÖTTER Security Notruf- und Serviceleitstelle konnten Diebstahldelikte verhindert werden.
mehr Infos >>>
Stuttgard, 04.02.2022
Mercedes-Benz AG
Mercedes-Benz setzt Batterien mit DB Cargo auf die grüne Schiene
Meilenstein für CO2-neutrale Transportlogistik: Eröffnung des hochmodernen Automotive Logistics Centers für Mercedes-Benz in Bremen durch Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, Produktion und Supply Chain Management und DB-Vorstand Güterverkehr Sigrid Nikutta.
mehr Infos >>>
München 25.01.2022
Rohde & Schwarz Cybersecurity
Sichere digitale Komplettlösung
für Einsatzkräfte
Mobile Einsatzkräfte sind in ihrem Arbeitsalltag stark gefordert. Kommt es beispielsweise zu einem Autounfall sind die Beamten und Helfer vor Ort meist gezwungen, die für die Rettung, Aufklärung und Bergung notwendigen Daten mit Kugelschreiber, Klemmbrett und Formularen zu erfassen sowie per Kamera zu dokumentieren. Dies erfordert eine umfangreiche Einsatznachbereitung mit nachträglicher Digitalisierung der handschriftlich erfassten Daten und Zusammenführung mit der Fotodokumentation. Der Medienbruch bedeutet nicht nur eine erhöhte Fehleranfälligkeit, sondern insbesondere einen erhöhten Zeitaufwand.
mehr Infos >>>

Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem regelmäßig erscheinenden kostenlosen Newsletter von GSW-Netzwerk/PUBLIC SECURITY.
Der Sicherheitsnewsletter mit aktuellen Themen zu:
Innere und Äußere Sicherheit, Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe, Security und Kritischen Infrastrukturen sowie Energie & Rohstoffen. Newsletter Anmeldung >>>


NEWS



© Public Security

Bonn, 28.02.2024
Deutsche Datenschutzaufsichtsbehörden beteiligen sich an CEF 2024: Beginn der koordinierten Aktion zum Auskunftsrecht
Der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) hat seine europaweite Aktion „Coordinated Enforcement Framework (CEF)“ für 2024 gestartet. Mehrere deutsche Datenschutzaufsichtsbehörden werden sich an dieser Initiative zum Auskunftsrecht beteiligen. Der EDSA hat auf Vorschlag des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) die Umsetzung des Auskunftsrechts als Thema seiner dritten koordinierten Aktion ausgewählt. Das Auskunftsrecht ermöglicht es Einzelpersonen, zu überprüfen, ob ihre personenbezogenen Daten von Organisationen gesetzeskonform verarbeitet werden. Es ist eines der wichtigsten und am häufigsten ausgeübten Rechte der Bürgerinnen und Bürger und fungiert regelmäßig als eine Art Türöffner für die Ausübung anderer Betroffenenrechte, etwa des Rechts auf Berichtigung und Löschung. Oft münden die entsprechenden Vorgänge in Beschwerden bei den Datenschutzaufsichtsbehörden.

>>>weiterlesen



© THW

Bonn, 27.02.2024
THW-Einsatz für die Ostukraine: Fahrzeuge und Hilfsgüter für Charkiw
Das Technische Hilfswerk (THW) verstärkt in enger Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt (AA) angesichts des anhaltenden Konflikts und der zunehmenden humanitären Notlage seine Hilfslieferungen in die Ostukraine, insbesondere in den Oblast Charkiw. „Heute verlässt eine Hilfslieferung im Wert von mehr als 1,7 Millionen Euro das THW-Logistikzentrum in Baden-Württemberg in Richtung ukrainisch-ungarische Grenze mit einer Vielzahl von Fahrzeugen, Geräten und Hilfsgütern“, erklärt THW-Präsidentin Sabine Lackner.

>>>weiterlesen



© LRZ Kassel (BBK)

Bonn, 26.02.2024
Einsatzbilanz 2023 und gleich zwei runde Geburtstage: Zivilschutz-Hubschrauber Christoph 7 wird 50 und Christoph 35 30 Jahre alt
Seit über 52 Jahren sind die als Christoph bekannten Zivilschutz-Hubschrauber nun im Einsatz und fliegen durch die Lüfte, um Patientinnen und Patienten das Leben zu retten. Im vergangenen Jahr waren sie insgesamt knapp 205 Tage im Einsatz. 2024 hält dabei zwei große Jahrestage bereit. Ein Blick zurück.

>>>weiterlesen



© EU

Brüssel, 22.02.2024
Neue EU-Behörde in Deutschland: Anti-Geldwäsche-Agentur kommt nach Frankfurt
Die neue Behörde für die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (AMLA) wird ihren Sitz in Frankfurt haben. Das haben das Europäische Parlament und der Rat, also die Mitgliedsstaaten, gestern (Donnerstag) beschlossen. Frankfurt hatte sich gegen andere mögliche Standorte in acht Mitgliedsstaaten durchgesetzt.

>>>weiterlesen



© BBK

Bonn, 20.02.2024
Positive Bilanz nach einem Jahr: Über 200 Warnmeldungen per Cell Broadcast seit Einführung
Cell Broadcast feiert am 23. Februar 2024 sein einjähriges Bestehen in Deutschland. Seit der Inbetriebnahme des neuen Warnkanals durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) konnten deutschlandweit bereits 219 Warnmeldungen erfolgreich versandt werden. Cell Broadcast stellt so eine bedeutende Erweiterung der in Deutschland verwendeten Warnmittel, wie Sirenen, Radio und Fernsehen oder Warn-Apps, dar.

>>>weiterlesen



© BSI

Bonn/München, 19.02.2024
Münchner Sicherheitskonferenz: Claudia Plattner sprach mit Sicherheitsfachleuten über hybride Gefahren durch KI
Auf der Münchner Sicherheitskonferenz sprach die Präsidentin des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Claudia Plattner, bei einer Diskussion unter dem Titel "HackGPT? Cybersecurity in the Age of Artificial Intelligence" mit internationalen Sicherheitsexpertinnen und -experten sowie Entscheiderinnen und Entscheidern weltweit führender Technologieunternehmen. Die Fachleute diskutierten darüber, wie es gelingen kann, die Chancen Künstlicher Intelligenz zu nutzen und gleichzeitig die Risiken von KI im internationalen Sicherheitskontext zu reduzieren.

>>>weiterlesen



© Public Security

Berlin, 16.02.2024
Stärkerer Schutz von Wirtschaft und Wissenschaft vor Spionage und Sabotage
Eckpunkte für eine Nationale Wirtschaftsschutzstrategie

Das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) legt im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz Eckpunkte für einen verbesserten Schutz von deutschen Unternehmen und Forschungseinrichtungen vor Spionage und Sabotage vor. Diese Eckpunkte bilden die Grundlage für eine integrierte, ganzheitliche Nationale Wirtschaftsschutzstrategie, die das BMI nun in Abstimmung mit Wirtschaft, Wissenschaft und Sicherheitsbehörden erarbeiten wird.

>>>weiterlesen




© Henning Schacht

Köln, 13.02.2024
Rechtsextremismus entschlossen bekämpfen – Instrumente der wehrhaften Demokratie nutzen
Bundesinnenministerin Nancy Faeser stellt neues Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus vor
Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat heute in Berlin gemeinsam mit dem Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, und dem Präsidenten des Bundeskriminalamts, Holger Münch, ein neues Maßnahmenpaket zum Schutz der Demokratie und zur Bekämpfung des Rechtsextremismus vorgestellt. Die neuen repressiven wie präventiven Maßnahmen bauen auf dem Aktionsplan gegen Rechtsextremismus des Bundesinnenministeriums aus dem Jahr 2022 auf und reagieren auf die aktuellen Entwicklungen.

>>>weiterlesen



© BVA

Köln, 07.02.2024
Katja Wilken wird Präsidentin des Bundesverwaltungsamtes
Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat Katja Wilken als Nachfolgerin für Christoph Verenkotte benannt. Dieser hatte die Position 14 Jahre lang inne und tritt im April in den Ruhestand. Die Juristin Katja Wilken ist derzeit als Vizepräsidentin im Bundesverwaltungsamt (BVA) tätig und wird die erste Frau an der Spitze des Hauses sein.

>>>weiterlesen



© bundesfoto / kurc

Bonn, 06.02.2024
BSI eröffnet neues Nationales IT-Lagezentrum
Bundesinnenministerin Nancy Faeser und BSI-Präsidentin Claudia Plattner starten Initiative "Cybernation Deutschland"
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat ein neues Lagezentrum, das Bundesinnenministerin Nancy Faeser und BSI-Präsidentin Claudia Plattner heute feierlich eröffneten. Dabei fiel auch der Startschuss für die BSI-Initiative "Cybernation Deutschland".
Das neue Nationale IT-Lagezentrum ist mit modernster Kommunikationstechnik ausgestattet und verfügt im Regelbetrieb über zehn Arbeitsplätze, von denen aus die Spezialistinnen und Spezialisten des BSI die Cybersicherheitslage für Deutschland rund um die Uhr im Blick behalten. Das Lagezentrum empfängt pro Jahr von 22 Meldestellen rund 2.800 Meldungen zu IT-Sicherheitsvorfällen und Sicherheitslücken.

>>>weiterlesen



© Public Security

Bonn, 01.02.2024
EU-Kompetenzstelle im BBK nimmt Arbeit auf
Mit gebündelten Kräften in Europa: Start der EU-Kompetenzstelle im BBK
Im Januar 2024 hat die EU-Kompetenzstelle für das Europäische Katastrophenschutzverfahren im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ihre Arbeit aufgenommen. Als zentrale Koordinations- und Kooperationsplattform zwischen Bund, Ländern und Hilfsorganisationen sichert sie ein gemeinsames, systematisches Agieren im europäischen Katastrophenschutzverfahren.

>>>weiterlesen



© Public Security

Bonn, 29.01.2024
Unabhängiger Wissenschaftlicher Beirat des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) nimmt Arbeit auf
Am 26. Januar 2024 fand die konstituierende Sitzung des Wissenschaftlichen Beirates des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe im Hotel Königshof in Bonn statt. Der Kreis aus zwölf renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wird zukünftig die Arbeit des BBK begleiten und das Amt in der Aufgabenwahrnehmung aus wissenschaftlicher Sicht beraten.
In feierlichem Rahmen überreichte Ralph Tiesler, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), den zwölf ernannten Mitgliedern ihre Ernennungsschreiben und dankte ihnen für die Bereitschaft durch ihre Tätigkeit zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland beizutragen.

>>>weiterlesen



© wikicommons

Antwerpen, 24.01.2024
Sicherheitsallianz von Hochseehäfen gegründet: Internationale Drogenkriminalität gemeinsam bekämpfen
Gründung der European Port Alliance in Antwerpen
Häfen sind Knotenpunkte des internationalen Warenverkehrs und somit auch zentrale Einfallstore für den Schmuggel illegaler Güter, insbesondere für die Einfuhr von Drogen wie Kokain nach Europa. Auf der Suche nach Profit passen kriminelle Netzwerke ihre Lieferrouten schnell an. Die Verbesserung der Sicherheit von Häfen und anderen Logistikknotenpunkten erfordert daher ein gemeinsames Vorgehen. Die belgische EU-Ratspräsidentschaft gründet daher gemeinsam mit Deutschland und weiteren Staaten in Antwerpen die European Port Alliance, die öffentliche und private Akteure zusammenbringt für eine koordinierte Bekämpfung des Drogenhandels und der Organisierten Kriminalität in Europa.

>>>weiterlesen



© BBK

Bonn, 23.01.2024
Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) kooperiert mit der FOM Hochschule
Zusammenarbeit stärkt Ausbildung im Krisenmanagement. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) kooperiert mit der FOM Hochschule. Die FOM bietet seit dem Wintersemester 2023/2024 den berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang „Management in der Gefahrenabwehr“ an, um Fach- und Führungskräfte zielgerichtet aus- und weiterzubilden.

>>>weiterlesen



© Public-Security

Berlin, 18.01.2024
Strengere EU-Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung beschlossen
Das Europäische Parlament und der Rat, also die Mitgliedsstaaten, haben eine Einigung über strengere Regeln zur Bekämpfung von Finanzkriminalität erzielt. Die für den Finanzmarkt zuständige EU-Kommissarin Mairead McGuinness sagte: „Die Vereinbarungen in dieser Woche sind ein wichtiger Meilenstein im Kampf gegen schmutziges Geld in der EU.“ Die neuen Vorschriften liefern ein einheitliches Regelwerk zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Sie dienen als Grundlage für die Koordinierung der Arbeit der neuen EU-Behörde für die Geldwäschebekämpfung.

>>>weiterlesen



© Public-Security

Berlin, 18.01.2024
Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland: Sicherheit hat oberste Priorität – Nationaler Koordinierungsausschuss berät heute über den Stand der Vorbereitung der Fußball-Europameisterschaft der Männer
Am 18.
Jan. 2024 fand auf dem DFB-Campus in Frankfurt am Main die 5. Sitzung des Nationalen Koordinierungsausschusses zur Fußball-Europameisterschaft UEFA EURO 2024 in Deutschland statt. Co-Vorsitzende dieses Gremiums sind das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB). Beteiligt sind außerdem weitere Bundesressorts, die UEFA, die EURO 2024 GmbH, die zehn Host Cities, die Bundesländer und weitere Stakeholder wie etwa die Deutsche Bahn AG. Sie tauschen sich zum Stand der Turniervorbereitung, zu Nachhaltigkeitsaspekten und zum Mobilitätskonzept des Turniers aus. Einen Schwerpunkt bildet das Thema Sicherheit.
>>>weiterlesen



© Public-Security

Berlin, 17.01.2024
Startschuss für die unabhängige wissenschaftliche Untersuchung der Sicherheitsgesetze
Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht erhält Zuschlag für die „Überwachungsgesamtrechnung“
Das Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht wird im Jahr 2024 die Sicherheitsgesetze in Deutschland evaluieren. Im Auftrag des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI) und des Bundesministeriums der Justiz (BMJ) hat das Beschaffungsamt des BMI dafür gestern den Zuschlag erteilt. Das Ergebnis wird eine „Überwachungsgesamtrechnung“ sein, welche die bestehenden Befugnisse auf ihre tatsächlichen und rechtlichen Auswirkungen und auf ihre Effektivität hin untersucht. Das Vorhaben ist im Koalitionsvertrag vorgesehen.
>>>weiterlesen



© BBK

Berlin, 15.01.2024
„Sicherheit durch Vorsorge – Naturgefahren im Fokus“ – BBK, DFV und vfdb stellen neues Lehr- und Bildungsangebot zum Thema Selbstschutz vor
Die gemeinsam von allen drei Partnern entwickelten Informationsblätter „Sicherheit durch Vorsorge – Naturgefahren im Fokus“ sind ein Ergebnis der Kooperationsvereinbarung zwischen BBK, DFV und vfdb, in der sich die Beteiligten 2022 darauf verständigt haben, gemeinschaftlich die Öffentlichkeit für Vorsorge und richtiges Verhalten in Krisen und Katastrophen zu sensibilisieren.
>>>weiterlesen



© Public Security

Berlin, 05.01.2024
Deutscher Feuerwehrverband rät, trockenes Tannengrün zu entsorgen
Während der Weihnachtsfeiertage – und häufig sogar schon davor – verbreitet er besinnliche Stimmung; spätestens, wenn er ausgetrocknet ist, stellt der Tannenbaum jedoch auch eine Brandgefahr dar: Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) appelliert, den Weihnachtsbaum genau wie Adventsgestecke und weiteres Tannengrün aus der Wohnung zu entfernen, ehe diese möglicherweise in Flammen aufgehen.
>>>weiterlesen


Bochum, 02.01.2024
Polizei-Newsletter Nr. 281, Januar 2024
Der aktuelle Polizei-Newsletter wird erstellt und herausgegeben von Professor Dr. Thomas Feltes, Ruhr-Universität Bochum. Er informiert monatlich über aktuelle Forschungen, Aufsätze und Berichte mit Bezug zu Polizei und Sicherheit. Mit folgenden Themen u.a.: Gesundes Führen mit dem ‚Health-oriented Leadership‘-Ansatz +++ Forensische Fehler und Fehlurteile +++ Polizeikultur: Polizeiführer in den USA schließen sich zusammen +++ Reaktionszeit bei Polizeieinsätzen +++ Standardisierte Fragen bei Anrufen soll Gewalt in der Familie verhindern +++ Covid und Todesfälle in Gefängnissen +++ US-Polizei hat Zugriff auf Telefondaten Millionen Unverdächtiger +++ Neuer Podcast “Tatmotiv Hass” +++ Polizei und häusliche Gewalt – jede/r vierte Polizeibeamte selbst Opfer
>>>weiterlesen



© Public Security

Berlin, 20.12.2023
Deutscher Feuerwehrverband gibt zehn Tipps für ein sicheres Weihnachtsfest
So bleibt die Feier von bösen Überraschungen verschont

Gemütlich, entspannt und sicher – so sollen die Feiertage ablaufen! „Wir wünschen allen Menschen in Deutschland ein gutes Weihnachtsfest ohne böse Überraschungen“, sagt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Der Fachverband gibt zehn Tipps für eine sichere Weihnachtszeit.
>>>weiterlesen



© Bundespolizei

Berlin, 20.12.2023
Bundesregierung beschließt Reform des Bundespolizeigesetzes: Neue Befugnisse für die Bundespolizei
Rechtsgrundlagen der Bundespolizei werden modernisiert und erweitert / Gesetzentwurf geht nun ins parlamentarische Verfahren
Das Bundeskabinett hat am 20. Dez. 2023 den von Bundesinnenministerin Nancy Faeser vorgelegten Gesetzentwurf zur Neustrukturierung des Bundespolizeigesetzes beschlossen. Damit werden die Befugnisse der Bundespolizei neu geregelt, um den aktuellen Gefährdungslagen zu entsprechen. Die Bundespolizei erhält insbesondere neue Befugnisse zur Telekommunikationsüberwachung, für den Einsatz eigener Drohnen sowie zur Detektion und Abwehr von Drohnen, zur Speicherung von DNA-Identifizierungsmustern sowie zum Erlass von Meldeauflagen und Aufenthaltsverboten. Die Rechtsgrundlagen der Bundespolizei werden damit erstmals seit nahezu 30 Jahren umfassend reformiert.
>>>weiterlesen



© Public Security

Berlin, 20.12.2023
HPI Identity Leak Checker: Wurden Ihre Identitätsdaten ausspioniert?
Das Hasso-Plattner-Institut weist seit Jahren auf die Wichtigkeit starker, individueller Passwörter für mehr Cybersicherheit hin. Zu diesem Zweck bietet das HPI seit 2014 mit dem „Identity Leak Checker“ einen kostenlosen Online-Service an, mit dem Nutzerinnen und Nutzer überprüfen können, ob die eigene E-Mail-Adresse Teil eines Datenlecks war und damit verbundene persönliche Daten im Internet kursieren. Der Identity Leak Checker ermöglicht den Abgleich mit Milliarden gestohlener und im Internet verfügbarer Identitätsdaten.
Der Service ist erreichbar über diese Internetadresse >>>


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 06.12.2023
Emissionen senken, global handeln, Chancen ergreifen: Die Klimaaußenpolitikstrategie der Bundesregierung
Zeitgleich zur Weltklimakonferenz COP28 in Dubai hat die Bundesregierung die erste Klimaaußenpolitikstrategie Deutschlands verabschiedet. Diese bündelt die klimapolitischen Ziele und Maßnahmen der verschiedenen Ressorts, definiert Prioritäten und schafft einen Fahrplan für kohärentes Regierungshandeln in der Klimaaußenpolitik. Es ist die umfassendste Strategie dieser Art weltweit. Die Klimaaußenpolitikstrategie richtet Deutschlands Handeln klar am Übereinkommen von Paris aus. Ganz oben steht dabei das Ziel, die Welt auf einen 1,5°C-Pfad zu bringen und so die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise zu verhindern und Wohlstand und Sicherheit auch in Zukunft zu gewährleisten. Die Strategie setzt ressortübergreifende Schwerpunkte, definiert aber auch konkrete Handlungsfelder und Instrumente, um die globale klimagerechte Transformation voranzubringen. Sie ist auch ein Zeichen an die Welt, dass Deutschland im internationalen Klimaschutz vorangeht und ein verlässlicher und solidarischer Partner ist. Sie will zudem aufzeigen, wie der Klimaschutz ökonomische, ökologische und soziale Chancen bietet, die es zu ergreifen gilt.

>>> weiterlesen

Bonn, 04.12.2023
Cybersicherheitsmonitor 2023: Onlinebetrug kostet Geld, Zeit und Nerven
Die häufigsten Straftaten im Internet sind laut Dunkelfeldstudie von BSI und Polizei Datendiebstahl und Betrugsdelikte. Künstliche Intelligenz bereitet den Internetnutzerinnen und -nutzern Sorgen.
Über ein Viertel der befragten Bürgerinnen und Bürger haben bereits persönlich Erfahrung mit Cyberkriminalität gesammelt. Große Sorgen bereitet den Befragten außerdem die zunehmende Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI): Sie befürchten unter anderem mögliche Fälschungen und Manipulation von Dokumenten und Medien (65 %) ebenso wie Angriffe von Cyberkriminellen (60 %) und sehen die Sicherheit ihrer persönlichen Daten (58 %) in Gefahr. Das unter anderem ergibt der Cybersicherheitsmonitor 2023 (CyMon), bisher bekannt als Digitalbarometer. Es ist bereits die fünfte gemeinsame Bürgerbefragung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK).
>>>weiterlesen


Bochum, 01.12.2023
Polizei-Newsletter 278, Dezember 2023
Der aktuelle Polizei-Newsletter wird erstellt und herausgegeben von Professor Dr. Thomas Feltes, Ruhr-Universität Bochum. Er informiert monatlich über aktuelle Forschungen, Aufsätze und Berichte mit Bezug zu Polizei und Sicherheit. Mit folgenden Themen u.a.: Gesichtserkennung an der US-amerikanischen Grenze +++ Bundeslagebild Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte 2022 +++ Polizeibeauftragte in Deutschland +++ Suizid in der Polizei +++ Mehr Angriffe mit Schusswaffen bei Abschaffung der Lizenz zum verdeckten Tragen +++ Taser-Einsatz in NRW: Dienstanweisung öffentlich +++ Kritische Polizeiforschung +++ Was Polizeianwärter wollen und brauchen +++ Die politischen Kosten staatlicher Sparprogramme
>>>weiterlesen



Berlin, 30.11.2023
Cyberversicherungen im Fokus: Lösungen für den Schutz vor digitalen Bedrohungen - Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. gründet Expertenforum in Berlin
Der neu gegründete „Insurance Hub“ des Cyber-Sicherheitsrates Deutschland e.V. lud gestern zur Auftaktveranstaltung "Digitale Bedrohungen meistern: Der Wert von Cyberversicherungen". Hochkarätige Referenten boten den rund 30 Teilnehmern spannende Einblicke in die Welt der Cyberversicherung und die Bewältigung digitaler Bedrohungen. Anschließend wurden gemeinsam Best Practices und weitere Schritte zur Zusammenarbeit im Expertenforum diskutiert.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 28.11.2023
Folgen der Klimakrise in Deutschland verschärfen sich
BMUV und UBA stellen dritten Monitoringbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) der Bundesregierung vor
Deutschland erlebt regelmäßig Hitzewellen, wird insgesamt wärmer und verliert Wasser. Das zeigt der neue Monitoringbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) der Bundesregierung, den Bundesumweltministerin Steffi Lemke und UBA-Präsident Dirk Messner heute in Berlin vorgestellt haben. Deutschland gehört zu den Regionen mit dem höchsten Wasserverlust weltweit. Wegen der klimabedingten andauernden Trockenheit und des damit verbundenen Schädlingsbefalls hat sich der Zustand der Wälder deutlich verschlechtert. In der Landwirtschaft führte die Wasserknappheit zu spürbaren Ernteeinbußen. Gleichzeitig gibt es Hinweise darauf, dass beim Hitzeschutz erste Maßnahmen zur Anpassung an die neuen Klimabedingungen Wirkung zeigen. Insgesamt müssen die Bemühungen zur Anpassung an die Folgen der Klimakrise jedoch intensiviert werden.

>>> weiterlesen


© Public Security

Berlin, 27.11.2023
Tipps der Feuerwehr zur Sicherheit in der Adventszeit
Unachtsamkeit im Umgang mit Kerzen ist häufige Brandursache

Kerzenschein verbreitet in der dunklen Jahreszeit besinnliche Stimmung in der Wohnung. Wenn jedoch aus dem romantischen Licht ein richtiges Feuer wird, ist es ganz schnell aus mit der Besinnlichkeit. Die Feuerwehren appellieren an die Umsicht der Bürger, Feuergefahren zu minimieren: „Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland in der Adventszeit zahlreiche folgenschwere Brände, die durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen vermieden werden könnten“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

>>>weiterlesen



© BSI

London, 27.11.2023
Internationale Cybersicherheitsbehörden veröffentlichen Leitfaden zur Entwicklung sicherer KI-Systeme
Künstliche Intelligenz (KI) kann unserer Gesellschaft zahlreiche Vorteile bieten. Diese Systeme können unter anderem bei Vorhersagen über Klima und Finanzmärkte, automatisierten medizinischen Diagnosen und (teil-) autonomen Transportmitteln eingesetzt werden. Dazu müssen die Systeme aus Sicht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) jedoch nicht nur sicher geplant und entwickelt, sondern auch sicher eingeführt und betrieben werden.

>>>weiterlesen



© BMI

Berlin, 27.11.2023
Förderpreis „Helfende Hand“ 2023 verliehen
16 Projekte mit dem Förderpreis für das ehrenamtliche Engagement im Bevölkerungsschutz ausgezeichnet

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden heute bei der Verleihung im Bundesministerium des Innern und für Heimat geehrt.
Aus rund 250 Bewerbungen hatte eine Fachjury je fünf Projekte in den Kategorien Innovative Konzepte, Nachwuchsarbeit und Unterstützung des Ehrenamtes sowie den Sonderpreis ausgewählt. Der Förderpreis „Helfende Hand“ des Bundesministeriums des Innern und für Heimat ist die höchste Auszeichnung der Bundesregierung für das Ehrenamt im Bevölkerungsschutz und wurde dieses Jahr zum 15. Mal vergeben.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Brüssel, 24.11.2023
Neuer Monitoring-Rahmen für widerstandsfähige europäische Wälder
Mit einem neuen Gesetz über das Wald-Monitoring will die Europäische Kommission Informationslücken über die europäischen Wälder schließen. Es soll eine umfassende Wissensgrundlage über Wälder schaffen, damit EU-Staaten, Waldbesitzer und Waldbewirtschafter besser auf den zunehmenden Druck auf die europäischen Wälder reagieren können. Diese müssen wiederstandfähiger gemacht werden gegen Bedrohungen wie Schädlinge, Dürren und Waldbrände, die der Klimawandel weiter verschärft.
>>> weiterlesen


© EDA

Brüssel, 23.11.2023
EU-Verteidigungsminister vereinbaren Priorisierung von 22 militärischen Fähigkeiten zur Stärkung der europäischen Streitkräftet
Die 27 EU-Verteidigungsminister haben im Lenkungsausschuss der Europäischen Verteidigungsagentur (EDA) die Prioritäten für die Entwicklung der EU-Fähigkeiten bis 2023 gebilligt. Das Dokument dient als Grundlage für die EU-weite Verteidigungsplanung und alle verteidigungsbezogenen Initiativen der EU. Die 22 Prioritäten spiegeln die militärischen Realitäten in der Ukraine wider, unterstützen die Verteidigungsziele der EU und sollen zu konkreten Projekten führen.

>>>weiterlesen



© BBK

Bonn, 22.11.2023
Bund stellt 181 neue Einsatzfahrzeuge für den Zivilschutz zur Verfügung
Ergänzende Ausstattung für den Brandschutz, Sanitätsdienst und den Schutz vor chemischen, biologischen und radiologischen Gefahren

Unter dem Motto „Gemeinsam für die Sicherheit in Deutschland“ übergibt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) auch heute weitere Einsatzfahrzeuge an die Länder und Kommunen. Dies erfolgt im Rahmen der ergänzenden Ausstattung des Bundes für den Zivilschutz. Insgesamt 181 neue Fahrzeuge können auf kommunaler Ebene für den Katastrophen­schutz genutzt werden. 128 Fahrzeuge wurden in diesem Jahr bereits übergeben, weitere 53 sollen bis Jahresende noch folgen.

>>>weiterlesen



© BSI

Bonn/Dresden, 21.11.2023
BSI und der Freistaat Sachsen vereinbaren Kooperation für mehr Cybersicherheit
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Freistaat Sachsen haben sich auf die Umsetzung von Kooperationsmaßnahmen im Bereich Cyber- und Informationssicherheit verständigt. BSI-Präsidentin Claudia Plattner und Prof. Thomas Popp, Staatssekretär für Digitale Verwaltung und Verwaltungsmodernisierung und Beauftragter für Informationstechnologie (CIO) im Freistaat Sachsen, unterzeichneten heute eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.

>>>weiterlesen



© Public Security

Bonn, 20.11.2023
BfDI kritisiert Nachrichtendienstgesetze
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Professor Ulrich Kelber, sieht bei den Neuerungen der Gesetze der Nachrichtendienste noch datenschutzrechtliche Mängel: "Der Bundesnachrichtendienst soll Informationen zur politischen Unterrichtung der Bundesregierung auch nachgeordnete Behörden des Bundes und Behörden der Länder übermitteln dürfen. Nach den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts ist dies jedoch nur im Fall einer unmittelbar bevorstehenden Gefahr für ein überragendes Rechtsgut erlaubt."

>>>weiterlesen



© BMI

Berlin, 18.11.2023
Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche: Bundesweite Aufklärungskampagne „Sounds Wrong“ wird fortgesetzt
Förderung mit bis zu einer Million Euro / Ziel ist es auch, die Hinweisbereitschaft in der Bevölkerung zu erhöhen

Das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) setzt die Förderung der bundesweiten Kampagne „Sounds Wrong“ gegen die Verbreitung von Darstellungen sexualisierter Gewalt fort. Dafür wird in diesem und im nächsten Jahr bis zu eine Million Euro bereitgestellt. Die Aufklärungskampagne wurde in diesem Jahr neu aufgelegt und klärt gezielt Kinder und Jugendliche über die strafbare Verbreitung von Missbrauchsdarstellungen auf. Mehr Wissensvermittlung ist notwendig, denn die Digitalisierung hat dafür gesorgt, dass sich Videos und Bilder, die sexuelle Gewalttaten zeigen, in nie gekanntem Tempo und Umfang verbreiten können.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Forschungs-zentrum Jülich Jülich, 10.11.2023
Wege zu Netto-Null: Meilenstein 2030
Das Ziel ist „Netto-Null“: Deutschland soll bis 2045 treibhausgasneutral werden. Ist das noch zu schaffen? Wo stehen wir auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität? Und was wird es kosten? Ein Team von Systemanalytikern des Forschungszentrums Jülich unternimmt einen Realitätsabgleich. In ihrer Studie, die heute in Berlin vorgestellt wurde, konzentrieren sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf das Jahr 2030, welches einen wichtigen Meilenstein darstellt.
>>> weiterlesen

ENERGIE & ROHSTOFFE
© EU Brüssel, 10.11.2023
EU-Kommission begrüßt das Gesetz zur Wiederherstellung der Natur
Das Europäische Parlament und der Rat der EU haben eine vorläufige Einigung über das Gesetz zur Wiederherstellung der Natur erzielt. Die EU-Kommission begrüßte das Votum über dieses Schlüssel-Element des Europäischen Grünen Deals und der Biodiversitäts-Strategie der EU. „Ich bin überzeugt, dass wir eine ausgewogene Einigung über das Gesetz zur Wiederherstellung der Natur erzielt haben, das die Natur wieder zu unserem Verbündeten machen wird“, sagte EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius. „Indem wir sie wieder gesund machen, helfen wir uns selbst und schützen uns vor den Auswirkungen des Klimawandels. Eine gesunde Natur bedeutet eine ausreichende Versorgung mit sauberem Wasser, saubere Luft, kühlere Städte bei Hitzewellen, Pufferzonen gegen Stürme an unseren Küsten und reichliche Nahrungsquellen.“
>>> weiterlesen


© BMI / Henning Schacht

Berlin, 09.11.2023
Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Bundespolizeipräsident Dr. Dieter Romann stellen Jahresbericht der Bundespolizei 2022 vor.
Bundespolizei elementarer Bestandteil der Sicherheitsarchitektur Deutschlands: Bewältigung irregulärer Migration, Großeinsatzlagen und Kriminalitätsbekämpfung

Auch im vergangenen Jahr war die Bundespolizei in ihrem gesamten Zuständigkeitsbereich umfassend gefordert. Das geht aus dem Jahresbericht der Bundespolizei 2022 hervor, der heute vom Bundesinnenministerium und der Bundespolizei veröffentlicht wurde.

>>>weiterlesen


Bonn, 07.11.2023
IFK fordert einheitlich hohes Transparenzniveau in Bund und Ländern
Am 07. Nov. 2023 fand die 45. Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Deutschland (IFK) unter Leitung des BfDI in Bonn statt. Zentrale Entschließung war die Forderung an die Bundes- und die Landesgesetzgeber, deutschlandweit einen einheitlichen und hohen Standard in Sachen Informationszugang zu etablieren.

>>>weiterlesen


© BMI

Berlin, 02.11.2023
Cybersicherheitslage erfordert strategische Neuaufstellung
Cyberangriffe mit Ransomware sind nach wie vor die größte Bedrohung aus dem Cyberraum.

Die Cybersicherheitslage in Deutschland ist weiter angespannt. Das geht aus dem aktuellen Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland hervor, den Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Claudia Plattner, Präsidentin des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), heute vorgestellt haben. Der BSI-Lagebericht verdeutlicht, dass von Angriffen mit Ransomware die derzeit größte Bedrohung ausgeht. Hinzu kommt eine wachsende Professionalisierung auf Täterseite, der eine steigende Anzahl von Sicherheitslücken gegenübersteht.

>>>weiterlesen


© Public Security

Bonn, 30.10.2023
Mehr Sicherheit bei E-Mails - Diensteanbieter können sich mit BSI-TR zertifizieren lassen
E-Mails zählen nach wie vor zu den am häufigsten genutzten digitalen Kommunikationsmitteln. Umso wichtiger ist, dass sich Nutzerinnen und Nutzer darauf verlassen können, dass E-Mail-Diensteanbieter großen Wert auf Informationssicherheit legen. Sie können durch eine Zertifizierung das von ihnen erreichte Sicherheitsniveau nachweisen. Zu diesem Zweck hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein neues Zertifizierungsverfahren auf Basis der aktualisierten Technischen Richtlinie "Secure Email Transport", TR 03108 (Version 2.0), und der dazugehörigen Testspezifikation, TR 03108-P, aufgesetzt.

>>>weiterlesen


© BKA

Wiesbaden, 30.10.2023
BKA: Sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche weiter auf hohem Niveau//Neues Bundeslagebild des BKA veröffentlicht
Die Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist für das Bundeskriminalamt (BKA) ein wichtiger Schwerpunkt. Jetzt hat das Bundeskriminalamt ein neues Lagebild erstellt, das den Fokus auf eben dieses Thema legt. Das "Bundeslagebild Sexualdelikte zum Nachteil von Kindern und Jugendlichen" wurde heute erstmals veröffentlicht und soll künftig jährlich erscheinen. Damit ergänzt das BKA seine bereits bestehenden Lagebilder, die sich beispielsweise mit der Organisierten Kriminalität, dem Menschenhandel oder mit Cybercrime befassen, um einen weiteren thematischen Aspekt.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 30.10.2023
Erfolgsfaktor für regionale Wirtschaft und Nachhaltigkeit: Biosphärenreservate tragen fast 2 Milliarden Euro zur touristischen Wertschöpfung bei
Bericht vereint erstmals Daten zum Besuchsaufkommen und zu dessen regionalökonomischen Effekten für die 18 deutschen Biosphärenreservate

Ein umfassendes Forschungsvorhaben, das vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesumweltministeriums (BMUV) finanziert wurde, hat den Tourismus in deutschen Biosphärenreservaten mit seinen Auswirkungen auf den regionalen Wirtschaftskreislauf untersucht. Damit liegen erstmals empirisch erhobene Primärdaten zum Besuchsaufkommen und zu dessen regionalökonomischen Effekten für alle 18 Biosphärenreservate in Deutschland vor. Eines der Ergebnisse ist, dass Ausflügler jährlich über 71 Millionen Besuchstage in den Reservaten verbrachten und dabei eine touristische Wertschöpfung von fast 2 Milliarden Euro erzielt wurde.
>>> weiterlesen

© BSI

Berlin, 25.10.2023
Cybersicherheit ermöglichen – BSI veröffentlicht Checklisten für Kommunen
Cyberangriffe auf Kommunen haben jüngst wiederholt zu weitreichenden Folgen für die Betroffenen geführt. Auch Bürgerinnen und Bürger sind mittelbar von den Folgen erfolgreicher Cyberangriffe auf Kommune betroffen, etwa durch fehlende staatliche Dienstleistungen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bietet Kommunen nun einen unkomplizierten und ressourcenschonenden Einstieg in den etablierten IT-Grundschutz des BSI.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© BAW Hamburg, 24.10.2023
Die Küste im Klimawandel: Mehr Sturmfluten in Deutscher Bucht
Der Klimawandel könnte gegen Ende des Jahrhunderts häufiger als heutzutage zu Wetterlagen führen, die Sturmfluten an der deutschen Nordseeküste begünstigen. Das zeigen Studien des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW). Sturmebben, wie beispielsweise am vergangenen Freitag, könnten hingegen mit fortschreitendem Klimawandel seltener vorkommen. Die Studien werden am 26. Oktober auf der 2. Verkehrs- und Infrastrukturtagung (VIT) in Berlin vorgestellt.
>>> weiterlesen

ENERGIE & ROHSTOFFE
© Corinna Enders ist neue Vorsitzende der dena-Geschäftsführung (Quelle: Götz Schleser) Berlin, 22.10.2023
Corinna Enders startet als neue dena-Chefins
Corinna Enders (46) hat ihr Amt als Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena) angetreten. Gesellschafter und Aufsichtsrat der dena hatten sie Ende Juli 2023 bestellt. Die Juristin führt die Geschäfte nun gemeinsam mit Kristina Haverkamp.
>>> weiterlesen

© BMI / Henning Schacht

Berlin, 12.10.2023
Bundesinnenministerin Nancy Faeser und BKA-Präsident Holger Münch stellen Bundeslagebild und Maßnahmen vor
Weiter hoher Ermittlungsdruck gegen die Organisierte Kriminalität: Unverändert hohe Bedrohungslage, steigende Gewaltbereitschaft
Die Polizei in Deutschland hat im vergangenen Jahr insgesamt 639 Ermittlungsverfahren gegen Gruppierungen der Organisierten Kriminalität (OK) geführt. Die Anzahl der OK-Ermittlungsverfahren ist damit gegenüber 696 Ermittlungsverfahren im Jahr 2021 zurückgegangen, liegt aber weiterhin deutlich über dem Niveau der Vorjahre (2019: 579 und 2020: 594 OK-Ermittlungsverfahren). Das geht aus dem Bundeslagebild Organisierte Kriminalität 2022 hervor, das heute vom Bundesinnenministerium und dem Bundeskriminalamt veröffentlicht wurde.

>>>weiterlesen


© BND

Berlin, 11.10.2023
Ehemaliger KSK-Kommandeur wird BND-Vize
Brigadegeneral Dag Baehr wird Vizepräsident des Bundesnachrichtendienstes.

„Der ehemalige Chef des Elitekommandos Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr, Brigadegeneral Dag Baehr, wird Vizepräsident des Bundesnachrichtendienstes (BND). Nach SPIEGEL-Informationen entschied sich der Auslandsnachrichtendienst nach einem internen Auswahlverfahren für den 57-jährigen Brigadegeneral Dag Baehr. Er leitete in den neunziger Jahren selbst einen Führungszug des weitgehend geheimen KSK. Der 57-Jährige hat in der Bundeswehr, dem militärischen Bereich, aber auch auf internationaler Ebene die unterschiedlichsten Positionen bekleidet. Der Bundesnachrichtendienst bekommt somit einen der erfahrensten Elitesoldaten der Bundeswehr als Vizepräsidenten. Nach SPIEGEL-Informationen wechselt Brigadegeneral Dag Baehr von der Truppe zum Geheimdienst.

>>>weiterlesen


© BSI

Nürnberg, 10.10.2023
BSI will die „Cybernation Deutschland“ bauen
„Lassen Sie uns gemeinsam die Cybernation Deutschland bauen.“ Das sagte Claudia Plattner, seit 100 Tagen Präsidentin des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), bei der Eröffnung der diesjährigen it-sa Expo&Congress in Nürnberg, einer der größten Austauschplattformen für IT-Sicherheit.

>>>weiterlesen


© BBK

Bonn, 10.10.2023
Deutschlands erste Leitlinie für Katastrophenmedizin veröffentlicht
Ein Meilenstein in der Katastrophenmedizin:

Die "S2k-Leitlinie Katastrophenmedizinische prähospitale Behandlungsleitlinien" wurde als erste Leitlinie für Katastrophenmedizin veröffentlicht. Die Leitlinie basiert auf einem Forschungsprojekt, das durch das BBK initiiert wurde. Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin wurde sie in einem standardisierten Prozess als interdisziplinäre und interprofessionelle Leitlinie unter Mitwirkung von 26 weiteren Fachgesellschaften und Institutionen erstellt.

>>>weiterlesen


© Patrick Seeger

Bonn, 10.10.2023
René Funk wird neuer Vizepräsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Erfahrener Krisenmanager kommt von der Stadt Freiburg
Bundesinnenministerin Nancy Faeser beruft zum 16. Oktober 2023 Dr. René Funk zum neuen Vizepräsidenten des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Derzeit leitet der promovierte Volljurist das Amt für Öffentliche Ordnung der Stadt Freiburg im Breisgau. Er bringt wertvolle Erfahrungen im Bereich der öffentlichen Sicherheit und der kommunalen Krisenbewältigung mit.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Universität Stuttgart Stuttgart, 02.10.2023
Abschiedsvorlesung Prof. Sobek – Teil 1: Über den Klimawandel und die Verantwortung des Bauwesens
Der Begriff „Klimawandel“ bezeichnet langfristige Temparatur- und Wetterveränderungen, die hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten verursacht sind, insbesondere durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe. Darum geht es in der Abschiedsvorlesung von Prof. Sobek – Teil 1: Über den Klimawandel und die Verantwortung des Bauwesens.
>>> weiterlesen

Berlin, 01.10.2023
Bundesinnenministerium fördert App zur Hilfe bei häuslicher Gewalt mit 3,7 Millionen Euro
Gewalttagebuch ermöglicht gerichtsverwertbare Dokumentation von Übergriffen / App läuft versteckt auf dem Smartphone

Das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) fördert ab dem heutigen 1. Oktober 2023 bis Ende 2026 eine App, die von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen individuelle und konkrete Unterstützung bietet. Die App läuft versteckt auf dem Smartphone. Die derzeit in den Regionen Berlin und Hannover als Pilotprojekt angebotene App wird mit Unterstützung des BMI künftig in fünf Bundesländern für Betroffene von häuslicher Gewalt nutzbar sein.
>>>weiterlesen


Bonn, 29.09.2023
LÜKEX 23: Bund und Länder bewältigten gemeinsam fiktiven Hackerangriff
Am 27. und 28. September 2023 fand die neunte Länder- und Ressortübergreifende Krisenmanagementübung LÜKEX statt. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat die Übung koordiniert und wurde in der Vorbereitung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) maßgeblich unterstützt. An der Übung beteiligte Bundes- und Landesbehörden sahen sich im Rahmen des fiktiven Szenarios „Cyberangriff auf das Regierungshandeln“ mit massiven Störungen ihrer kritischen Geschäftsprozesse konfrontiert.


Bochum, 29.09.2023
Polizei-Newsletter 278, Oktober 2023
Der aktuelle Polizei-Newsletter wird erstellt und herausgegeben von Professor Dr. Thomas Feltes, Ruhr-Universität Bochum. Er informiert monatlich über aktuelle Forschungen, Aufsätze und Berichte mit Bezug zu Polizei und Sicherheit. Mit folgenden Themen u.a.: Clankriminalität ist Clankriminalität? +++ Wettbetrug im Tennis +++ Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamte – individuelle Aspekte +++ Klimaveränderungen – wie sich die Städte in Deutschland verändern. +++ Öffentliche Sicherheit und Raum +++ Bericht zu geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen +++ Radikalisierung und Prävention im Fokus der Sozialen Arbeit +++ Politische Einstellungen von Polizistinnen und Polizisten +++ 20 Jahre Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik (DGfK)
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 29.09.2023
Das Heizungsgesetz kommt
1036. Sitzung des Bundesrates am 29. September 2023
Das so genannte Heizungsgesetz, das der Bundestag am 8. September 2023 verabschiedet hatte, hat die letzte parlamentarische Hürde im Bundesrat genommen: Der Antrag Bayerns, das Gesetz in den Vermittlungsausschuss zu überweisen, fand am 29. September 2023 keine Mehrheit im Plenum.
Damit ist das Gesetz, das der Zustimmung der Länder nicht bedurfte, automatisch gebilligt. Es wird nun über die Bundesregierung dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung zugeleitet und kann danach im Bundesgesetzblatt verkündet werden. Es soll in weiten Teilen am 1. Januar 2024 in Kraft treten.

>>> weiterlesen

© BDSW

Berlin, 28.09.2023
Dr. Peter Schwark wird neuer Hauptgeschäftsführer von BDSW und BDGW
Der Stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Dr. Peter Schwark, wird zum 1. November 2023 neuer Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft BDSW und der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste BDGW mit Sitz in Berlin. Dies gaben BDSW-Präsident Gregor Lehnert und BDGW-Vorsitzender Michael Mewes in Berlin bekannt.
>>>weiterlesen


© Malteser

Köln, 27.09.2023
Malteser feiern 70-jähriges Bestehen – Mit 36.000 D-Mark gestartet
Der Malteser Hilfsdienst feiert sein 70-jähriges Bestehen. Aus dem 1953 gegründeten katholischen Verein, der sich um die Erste-Hilfe-Ausbildung der Bevölkerung kümmern sollte, ist eine professionelle Hilfsorganisation mit 95.000 ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden geworden. Allein in Erster Hilfe wurden seitdem mehr als 15 Millionen Teilnehmende von den Maltesern geschult. Auf rund 30 Millionen Einsätze kommt der Malteser Rettungsdienst und Krankentransport seit den 1960er Jahren – bei stetig steigender Nachfrage. Insgesamt unterhalten die Malteser heute an 700 Standorten in Deutschland Einrichtungen und Dienste.
>>>weiterlesen


© BBK

Bonn, 26.09.2023
LÜKEX 23: Bund und Länder üben, um auf Ernstfall vorbereitet zu sein – Simulierter Angriff auf das Regierungshandeln
Am 27. und 28. September 2023 findet die neunte Länder- und Ressortübergreifende Krisenmanagementübung LÜKEX statt. Es handelt sich um einen simulierten Stresstest für die übenden Organisationen. Das zugespitzte Übungsszenario sieht Angriffe auf das Regierungshandeln vor, die sich auch auf zahlreiche Behörden des Bundes und der Länder sowie weitere Institutionen auswirken. Auslöser der fiktiven Krise ist ein massiver Cyberangriff, dessen Auswirkungen sich im Übungsverlauf verschärfen und durch eine Medienkampagne einer Angreifergruppierung begleitet werden.
>>>weiterlesen


© BMI

Berlin, 26.09.2023
Präventionskampagne #dontsendit warnt Kinder und Jugendliche vor Versendung eigener Nacktbilder – BKA klärt über die Strafbarkeit des Versendens von kinder- und jugendpornografischen Inhalten auf
Die Kommunikation über Messenger-Dienste und soziale Netzwerke wie beispielsweise WhatsApp, Snapchat, Instagram oder Facebook ist selbstverständlicher Teil des Alltags junger Menschen. Sie kommunizieren miteinander und stellen sich selbst und ihren Alltag dar. Dabei versenden Minderjährige auch immer wieder selbstgefertigte Nacktbilder – mit oft gravierenden Folgen.
>>>weiterlesen


Hamburg, 21.09.2023
KI-Projekt für mehr Sicherheit in der Schifffahrt erhält Innovationspreis
Läuft oder liegt ein Schiff quer zu den Wellen und kommt in spontanes, unkontrollierbares Aufschaukeln, ist das gefährlich. Die Ladung kann beschädigt werden und über Bord gehen, Menschen könnten verletzt werden und das Schiff könnte kentern. Künstliche Intelligenz soll helfen, das sogenannte parametrische Rollen vorherzusagen. Ein Projekt dazu von Dr. Sovanna Chhoeung an der Universität Oldenburg, an dem auch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) beteiligt war, wurde mit dem niedersächsischen Innovationspreis ausgezeichnet.
>>>weiterlesen


© EU

Brüssel, 21.09.2023
Europäisches Chips-Gesetz tritt in Kraft
Am 21. Sept. 2023 tritt das europäische Chips Gesetz in Kraft. Die neuen Regeln sollen die Versorgungssicherheit, die Widerstandsfähigkeit und die technologische Führungsrolle der EU bei Halbleitertechnologien und -anwendungen gewährleisten. Ziel ist es, den derzeitigen Weltmarktanteil der EU bis 2030 auf 20 Prozent zu verdoppeln.
>>>weiterlesen


Berlin, 20.09.2023
Seit 50 Jahren gibt es einheitliche Notrufnummern
Die bundesweiten Notrufnummern 110 und 112 feiern Jubiläum

Heute vor 50 Jahren wurde durch den damaligen Bundeskanzler Willy Brandt und die Ministerpräsidenten der Länder die Einführung der bundesweit einheitlichen Notrufnummern 110 und 112 beschlossen.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 20.09.2023
Deutschland bringt mit 40 Millionen Euro den Global Biodiversity Framework Fund an den Start
Globaler Naturschutz-Fonds zur Umsetzung der Montreal-Vereinbarung für Schutz, nachhaltige Nutzung und Wiederherstellung der Natur
Bundesumweltministerin Steffi Lemke hat heute in New York Deutschlands Beitrag für den Globalen Naturschutzfonds (Global Biodiversity Framework Fund [GBFF]) verkündet. Mit der Einzahlung von 40 Millionen Euro leistet Deutschland den nötigen Anschub, um den Fonds gemeinsam mit Kanada und dem Vereinigten Königreich auf den Weg zu bringen. Die Staatengemeinschaft hatte Ende letzten Jahres auf der Weltnaturkonferenz im kanadischen Montreal eine globale Vereinbarung für Schutz, nachhaltige Nutzung und Wiederherstellung der Natur beschlossen.

>>> weiterlesen

© BBK

Bonn, 15.09.2023
In großen Krisen medizinische Unterstützung per Telemedizin
Gemeinsam mit der Uniklinik RWTH Aachen arbeitet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe an Lösungsansätzen für effektive sanitätsdienstliche Gesundheitsversorgung in Krisenzeiten. Ein solcher Lösungsansatz ist die Telemedizin, die im gemeinsamen Forschungsprojekt TeleSAN von der RWTH Aachen und dem BBK hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten im Zivilschutz untersucht wird. Bitte beachten Sie unsere Pressemitteilung hierzu.
>>>weiterlesen


© BBK

Bonn, 15.09.2023
Stresstest bestanden: Am Bundesweiten Warntag haben die Warnsysteme zuverlässig funktioniert
Am dritten Bundesweiten Warntag, am 14. Sept. 2023 wurden in Deutschland erneut die Warnsysteme für den Krisen- und Katastrophenfall erprobt. Gegen 11 Uhr wurde eine Probewarnung versendet. Gegen 11:45 Uhr erfolgte auf den meisten Warnkanälen eine Entwarnung. Bei Cell Broadcast – dem in diesem Jahr neu eingeführten Warnmittel, das viele Menschen unmittelbar auf ihrem Smartphone erreicht – wird an der zeitnahen Einführung der Entwarnung gearbeitet.
>>>weiterlesen



© Harald Rieger

Hamburg, 15.09.2023
Jubiläum 2023: 50 Jahre Rettungshubschrauber in Hamburg
In diesem Jahr feiert das Luftrettungszentrum Hamburg mit dem Zivilschutz-Hubschrauber Christoph 29 sein 50-jähriges Jubiläum. Bereits 1973 startete der erste Rettungshubschrauber vom Luftrettungszentrum Hamburg. Über 80.000 Rettungseinsätze flog der inzwischen als Christoph 29 bezeichnete Hubschrauber seitdem – viele davon dank einer Kooperation des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, der Bundespolizei und der Bundeswehr. Das Jubiläumsjahr 2023 markiert einen Meilenstein guter Zusammenarbeit.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Forschungszentrum Jülich Jülich, 14.09.2023
Kompetenzen bündeln für eine nachhaltige Elektrochemie
Der Braunkohleausstieg 2030 ist beschlossen, doch der Strukturwandel im Rheinischen Revier hat gerade erst richtig begonnen. Passend dazu versammelten sich Forschende in Anwesenheit der NRW-Wirtschafts- und Klimaschutzministerin Mona Neubaur heute im noch im Bau befindlichen Kompetenzzentrum für Industrielle Elektrochemie, kurz ELECTRA, um Konzepte zur klimaverträglichen Transformation und nachhaltigen Elektrifizierung der chemischen Industrie beim diesjährigen ELECTRA-Symposium zu präsentieren.
>>> weiterlesen


© Public Security

Berlin, 14.09.2023
7. Symposium des BfDI zur Informationsfreiheit am 14. und 15. September 2023
Zum siebten Mal veranstaltet der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) das Symposium zur Informationsfreiheit. Es findet am 14. und 15. September 2023 in Berlin statt. Mit Teilnehmenden aus dem Bundestag, der Justiz, den Bundes- und Landesbehörden, der Rechtswissenschaft und der Zivilgesellschaft bietet das Symposium eine etablierte Plattform für eine Bestandsaufnahme und den Erfahrungsaustausch zum Informationsfreiheitsrecht. Der BfDI bietet einen Livestream der Veranstaltung an, um allen interessierten Personen eine virtuelle Teilnahme zu ermöglichen.
>>>weiterlesen



© BBK

Jena, 14.09.2023
BBK-Fotoausstellung zum Thema Ehrenamt im Rathaus Jena: Treffen Sie die Held:innen von nebenan!
Über 1,7 Millionen Menschen sind in Deutschland ehrenamtlich im Zivil- und Katastrophenschutz tätig. Ihr Engagement ist für die Gesellschaft, unsere Sicherheit und Wohlfahrt unverzichtbar. Eine Fotoausstellung des BBK würdigt die wichtige Arbeit lokaler Einsatzkräfte.
>>>weiterlesen



© BSI

San Francisco, 14.09.2023
BSI startet Projektarbeit in San Francisco
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verstärkt seine internationale Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Wirtschaft in den USA. Im Rahmen einer Feierstunde in der Residenz des deutschen Generalkonsuls haben das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus San Francisco (DWIH) und das BSI den Startschuss für die Projektarbeit vor Ort gegeben.
>>>weiterlesen



© BfV

Berlin, 12.09.2023
Vorstellung der Bitkom-Studie „Wirtschaftsschutz 2023“
206 Milliarden Euro Schaden entstehen der deutschen Wirtschaft jährlich durch Diebstahl von IT-Ausrüstung und Daten sowie digitale und analoge Industriespionage und Sabotage. Damit liegt der Schaden zum dritten Mal in Folge über der 200-Milliarden-Euro-Marke (2022: 203 Milliarden Euro, 2021: 223 Milliarden Euro) und pendelt sich auf sehr hohem Niveau ein.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 04.09.2023
Invasive gebietsfremde Arten: Gefahr für die biologische Vielfalt – Weltbiodiversitätsrat verabschiedet Bericht zu invasiven gebietsfremden Arten
Nach knapp einwöchigen Verhandlungen hat der Weltbiodiversitätsrat (Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services, IPBES) in Bonn den Bericht „Invasive gebietsfremde Arten und ihre Kontrolle“ auf seiner zehnten Vollversammlung abschließend verhandelt und verabschiedet. Der Bericht analysiert den Wissensstand zu den Ursachen und Auswirkungen von invasiven gebietsfremden Arten nicht nur auf die biologische Vielfalt, sondern auch auf den Menschen. Invasive gebietsfremde Arten werden teils beabsichtigt, teils unbeabsichtigt über menschliche Aktivitäten, wie beispielsweise häufig über Transport oder Tourismus, eingebracht, breiten sich aus und sind einer der fünf wichtigsten Treiber des Biodiversitätsverlustes, die im globalen Bericht des Weltbiodiversitätsrates im Jahr 2019 identifiziert wurden.
>>> weiterlesen


© Public Security

Berlin, 30.08.2023
Bundeskabinett beschließt Eckpunkte zum Digitalcheck
Bundesinnenministerin Faeser: „Auch in der Gesetzgebung müssen wir viel digitaler denken.“

Die Bundesregierung hat heute die vom Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) vorgelegten Eckpunkte zum Digitalcheck beschlossen und setzt damit wichtige Vorgaben des Koalitionsvertrags und der Digitalstrategie um.
>>>weiterlesen



© Public Security

Berlin, 30.08.2023
Bundeskabinett beschließt Entwurf für neue Übermittlungsregelungen im Bundes-verfassungsschutzgesetz – Verfassungskonforme Übermittlungsregelungen und verbesserter Schutz gegen Spionage und sicherheitsgefährdende Tätigkeiten
Die Bundesregierung hat den von der Bundesministerin des Innern und für Heimat, Nancy Faeser, vorgelegten Entwurf eines Gesetzes beschlossen, mit dem die Übermittlungsregelungen im Bundesverfassungsschutzgesetz und im Gesetz über den Militärischen Abschirmdienst an die aktuellen Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts angepasst werden. Außerdem wird eine spezielle Rechtsgrundlage für Maßnahmen zum Eigenschutz geschaffen, mit dem der Verfassungsschutz sich speziell vor gegnerischen Nachrichtendiensten und „Innentätern“ im eigenen Personal schützt.
>>>weiterlesen



© Public Security

Berlin, 30.08.2023
Bundeskabinett beschließt Nationale Datenstrategie
Mehr Wettbewerbsfähigkeit durch eine zukunftsfähige Datennutzung für Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und öffentliche Verwaltungnage und sicherheitsgefährdende Tätigkeiten

Das Bundeskabinett hat die neue Nationale Datenstrategie beschlossen, die gemeinsam vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und vom Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) vorgelegt wurde. Die Strategie mit dem Titel „Fortschritt durch Datennutzung – Strategie für mehr und bessere Daten für neue, effektive und zukunftsweisende Datennutzung“ knüpft an die zuvor bestehende Nationale Datenstrategie an und entwickelt diese weiter.
>>>weiterlesen


© gamescom

Köln, 23.08.2023
gamescom 2023 offiziell eröffnet
Die gamescom 2023 ist gestartet: Am Mittwochnachmittag wurde das weltgrößte Games-Event von den politischen Ehrengästen auch offiziell eröffnet. Hierzu gehörten Robert Habeck, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, Hendrik Wüst, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen sowie Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln und Vorsitzende des Aufsichtsrats der Koelnmesse.
>>>weiterlesen


© BMI

Berlin, 22.08.2023
Bundesinnenministerium startet Kampagne „Zusammen für mehr-respekt.de“
Digitale Kampagne wirbt für mehr Verständnis und Anerkennung von Polizei- und Rettungskräften

Die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, THW und Rettungsdiensten gehen im Dienst für die Gesellschaft oft bis an ihre Grenzen und riskieren nicht selten ihre eigene Gesundheit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Häufig wird ihr Einsatz in Notsituationen jedoch durch unachtsames oder rücksichtloses Verhalten gestört oder behindert. Das erschwert die herausfordernde Arbeit der Einsatzkräfte zusätzlich. Unter dem Motto „Zusammen für mehr Respekt“ hat das Bundesministerium des Innern und für Heimat heute eine digitale Kampagne für mehr Wertschätzung und Respekt gegenüber Polizei- und Einsatzkräften gestartet. Ziel ist es, Verständnis für die Situation im Einsatz zu schaffen und zu vermitteln, wie lebenswichtig ein angemessenes Verhalten gegenüber den Einsatzkräften sein kann.
>>>weiterlesen


© BSI

Bonn, 16.08.2023
Gaming – Spielregeln für digitale Sicherheit
In wenigen Tagen (vom 23.-29. August 2023) öffnet die weltgrößte Gamermesse, die gamescom, wieder ihre Pforten wnd wird Tausende von Besuchern anlocken. In Deutschland wird gerne gezockt. Etwa die Hälfte der Bevölkerung spielt hin und wieder online, die meisten sogar regelmäßig. Deswegen, und weil wir selbst Gamer sind, ist dem BSI das Thema Zocken sehr wichtig.
>>>weiterlesen


© BKA

Wiesbaden/Bonn, 16.08.2023
Über 130.000 Fälle von Cybercrime in 2022 - BKA stellt das "Bundeslagebild Cybercrime 2022" gemeinsam mit dem Digitalverband
Bitkom vor

Straftaten im Bereich Cybercrime liegen in Deutschland weiter auf einem sehr hohen Niveau. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei 136.865 Fälle von Cybercrime. Das geht aus dem heute veröffentlichten Bundeslagebild Cybercrime 2022 hervor. Damit nahm die Zahl der Taten im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 Prozent ab. Wie das Lagebild anhand von ergänzenden Lagedaten jedoch auch zeigt, nahm die Zahl jener Taten, die aus dem Ausland heraus begangen werden und in Deutschland einen Schaden verursachen, weiter zu, nämlich um 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
>>>weiterlesen


© Public Security

Berlin, 16.08.2023
Planung für radiologische Notfälle wird verbessert
Auf Vorschlag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) hat das Bundeskabinett den Allgemeinen Notfallplan des Bundes beschlossen. Er gilt für verschiedene Arten radiologischer Notfälle im In- und Ausland wie beispielsweise nach Unfällen in einem Atomkraftwerk oder beim Transport radioaktiver Stoffe. Der Notfallplan sieht dafür Planungsszenarien vor und regelt darauf aufbauend Kriterien für Schutzmaßnahmen, Verfahren zur Warnung und Information der Bevölkerung sowie Vorschriften für die behördliche Zusammenarbeit und Abstimmung im Falle eines radiologischen Notfalls. Der Notfallplan löst bestehende Planungsdokumente teilweise ab und wird dem Bundesrat als allgemeine Verwaltungsvorschrift Ende September zur Zustimmung vorgelegt.
>>>weiterlesen



© Public Security

Berlin, 15.08.2023
Positionspapier zum Arbeitsplatz in der „Leitstelle der Zukunft“
Mit den Qualifikationsanforderungen an zukünftige Disponentinnen und Disponenten vor dem Hintergrund von Prozessautomatisierungen und sich verändernden Aufgaben beschäftigt sich das Positionspapier „Arbeitsplatz ,Leitstelle der Zukunft‘“ des Fachausschusses Leitstellen und Digitalisierung der deutschen Feuerwehren. „Die Publikation gibt mit der Beschreibung der Zukunft wichtige Hinweise auf notwendige Transformationsschritte. Je früher diese eingeleitet werden, umso früher werden sich Erfolge abzeichnen. Dies gilt sowohl für Abläufe als auch das Personalmanagement“, beschreibt Dr. Christoph Weltecke, zuständiger Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), das Papier.
>>>weiterlesen



© Stiftung Digitale Spielekultur

Berlin/Köln, 15.08.2023
Modellprojekt „Games und Wertebildung“ lädt zum 3-tägigen Pitch Jam ab dem 29. September in Berlin ein
Wie können digitale Spiele bei jungen Menschen in einer pluralistischen Migrationsgesellschaft den eigenen Wertebildungsprozess unterstützen? Eine erste Orientierung dazu bietet der neu veröffentlichte Leitfragenkatalog „Games und Wertebildung“ der Stiftung Digitale Spielekultur, der ab diesem September auch in der Praxis Anwendung finden wird: Ab sofort können sich interessierte Spieleentwickler*innen und -forscher*innen sowie Fachleute aus politischer Bildung, Pädagogik, Integrationsarbeit und von Migranten*innenselbstorganisationen für die Teilnahme am „Pitch Jam: Games und Wertebildung“ bewerben. Die Veranstaltung findet vom 29. September bis zum 1. Oktober 2023 in Berlin statt und stellt die fachübergreifende Entwicklung von Spielideen in den Mittelpunkt. Die besten Ideen werden von einer Expert*innen-Jury mit zweckgebundenen Preisgeldern in Höhe von 25.000 Euro honoriert.
>>>weiterlesen


© THW

Bonn, 12.08.2023
Die Zukunft des THW: Mehr als 16.000 engagierte Mädchen und Jungen
Am 12. August ist internationaler Tag der Jugend. Dieser hat das Ziel, auf die Belange von Kindern und Jugendlichen aufmerksam zu machen. Welch hohen Stellenwert Kinderschutz im Technischen Hilfswerk (THW) hat, zeigt sich unter anderem in den Leitsätzen des THW. Einer von diesen ist ausschließlich diesem Thema gewidmet. „Unser elfter Leitsatz lautet >>Wir setzen uns aktiv für das Kindeswohl ein und schützen die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen.<< Damit machen wir deutlich, dass der Schutz von Mädchen und Jungen einen festen Platz in unserer Organisation hat – und das jeden Tag und nicht nur heute am internationalen Tag der Jugend“, sagt THW-Präsidentin Sabine Lackner.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© gamescom Köln, 12.08.2023
Nächstes Level für gamescom goes green
gamescom goes green mit zusätzlichen Maßnahmen +++ Energieeffizienz im Fokus +++ Pfand-Aktion für wachsenden gamescom forest

Nach dem starken Start von gamescom goes green im vergangenen Jahr wird die Nachhaltigkeitsinitiative des weltgrößten Games-Events in diesem Jahr noch weiter ausgebaut. Insbesondere in den Bereichen Energie, Standbau, Essensangebot und dem gamescom forest kommen zu den Umweltschutzmaßnahmen aus dem vergangenen Jahr weitere hinzu, mit denen unter anderem der CO2-Ausstoß der gamescom weiter reduziert wird.
>>> weiterlesen

© BBK

Bonn, 11.08.2023
800. Kleeblatt-Verlegung aus der Ukraine nach Deutschland
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (kurz: BBK) koordiniert mit Partnern seit über einem Jahr die Evakuierungen von Verletzten aus der Ukraine. Am 26. Juli 2023 wurden 16 Hilfsbedürftige nach Deutschland gebracht und über das sogenannte Kleeblatt-Konzept auf Krankenhäuser verteilt.
>>>weiterlesen


© BBK

Bonn, 11.08.2023
Gute Nachrichten für die Lehre im Bevölkerungsschutz
Kooperationsvereinbarung unterzeichnet - stärkere Zusammenarbeit besiegelt

Die Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung - BABZ und die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes arbeiten jetzt enger zusammen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bzw. die Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) und die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) werden künftig enger zusammenarbeiten.
>>>weiterlesen


© BBK

Bonn, 09.08.2023
Am 14. September ist Bundesweiter Warntag
Der gemeinsame Aktionstag von Bund, Ländern und Kommunen findet jährlich am zweiten Donnerstag im September statt. Informieren Sie sich über den Bundesweiten Warntag und die Erprobung der Warnsysteme.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Genf, 02.08.2023
Earth Overshoot Day
Der Earth Overshoot Day markiert den Tag, an dem die Menschheit alle natürlichen Ressourcen, die die Erde innerhalb eines Jahres zur Verfügung stellen kann, aufgebraucht hat. Der Earth Overshoot Day fällt 2023 auf den 2. August. Das Datum des Earth Overshoot Day wird seit 1961 vom?Global Footprint Network?errechnet. Die Grundlage ist unser ökologischer Fußabdruck. Wie viel Fläche brauchen wir, um all unsere Bedürfnisse zu decken? Wann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir bereits alle Ressourcen verbraucht haben, die für das ganze Jahr reichen sollten? Seit 1961 ist der Earth Overshoot Day immer früher im Jahr eingetreten. War er 1970 noch im Dezember, lag er im Jahr 2019 schon im August. Unser Planet war also bereits im August „erschöpft“ - so früh wie noch nie. Der "German Overshoot Day 2023" war berets am 4. Mai.
>>> weiterlesen

© BBK

Bonn, 02.08.2023
So werden Sie gewarnt WarnMixFürDeutschland
In Deutschland wird eine Vielzahl technischer Mittel zur Warnung der Bevölkerung eingesetzt. Dieser Mix aus Warnmitteln ermöglicht es den warnenden Stellen, mehr Menschen zu erreichen, als nur mit einem einzigen Warnmittel. Um im Notfall so viele Menschen wie möglich schnell und effizient zu erreichen, setzt das BBK auf die Vorteile des WarnMixFürDeutschland. Eine Übersicht aller Warnmittel und Kanäle finden Sie hier.
>>>weiterlesen


© FzJ / Ralf-Uwe Limbach

Jülich, 01.08.2023
Astrid Lambrecht neue Vorstandsvorsitzende des Forschungszentrums Jülich
Prof. Astrid Lambrecht (56) leitet seit dem 1. August 2023, die Geschicke des Forschungszentrums Jülich. Sie wurde für fünf Jahre bestellt und folgt auf Prof. Wolfgang Marquardt, der das Zentrum seit 2014 neun Jahre führte. Lambrecht ist bereits seit 2021 Mitglied des Jülicher Vorstands.
>>>weiterlesen


© BSI

Bonn, 31.07.2023
In der neuen Ausgabe des Magazins "Mit Sicherheit" beleuchtet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) aktuelle Themen der Cybersicherheit. Im Fokus steht der digitale Verbraucherschutz.
Smarte Gadgets und Online-Lösungen machen unseren Alltag so digital wie nie zuvor. Darin liegen große Chancen. Diese erfolgreich zu nutzen, ist nur möglich, wenn die Sicherheit digitaler Produkte und Anwendungen und damit die Basis für Vertrauen gegeben sind. Die neue Ausgabe des BSI-Magazins "Mit Sicherheit" nimmt den digitalen Verbraucherschutz in den Blickpunkt: Wie funktioniert guter Basisschutz und was leistet das IT-Sicherheitskennzeichen?
>>>weiterlesen


© BBK

Bonn,26.07.2023
Deutsche Strategie zur Stärkung der Resilienz gegenüber Katastrophen vor einem Jahr beschlossen
Am 13. Juli 2022 wurde die Deutsche Strategie zur Stärkung der Resilienz gegenüber Katastrophen (kurz: ResilienzstrategieDE) vom Bundeskabinett beschlossen.
Mit der Strategie verfolgt die Bundesregierung das Ziel, Menschen und ihre Existenzgrundlagen besser zu schützen und die Widerstands- und Anpassungsfähigkeit der Gesellschaft gegenüber Katastrophen zu stärken.

>>>weiterlesen


© THW

Berlin,19.07.2023
Stärkung des Bevölkerungsschutzes wichtig wie nie – Erinnerung an die verheerende Flutkatastrophe vor zwei Jahren / Bundesinnenministerin
Vor zwei Jahren wurden mehrere Regionen in Deutschland von einer verheerenden Flutkatastrophe getroffen, bei der 186 Menschen starben und viele weitere ihre wirtschaftliche Existenz verloren. Zudem wurden fast 9.000 Gebäude zerstört. Besonders stark betroffen war das Ahrtal. Direkt nach der Katastrophe stand der Wiederaufbau im Vordergrund, der bis heute andauert. Außerdem galt es, aus der Katastrophe und dem damaligen Krisenmanagement die richtigen Schlüsse zu ziehen, um auf künftige Naturkatastrophen besser vorbereitet zu sein. Denn mit dem zunehmenden Klimawandel muss mit Katastrophen ähnlicher Art auch in Zukunft immer häufiger gerechnet werden. Neben Extremwetterlagen und der Corona-Pandemie zeigt auch die veränderte Sicherheitslage in Europa durch den völkerrechtswidrigen russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, wie wichtig die weitere Stärkung des Bevölkerungsschutzes ist.
>>>weiterlesen


© BSI/bundesfoto / Uwe Völkner

Bonn,17.07.2023
Claudia Plattner feierlich im Amt begrüßt
Im Rahmen eines Festaktes wurde die neue Präsidentin des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Claudia Plattner, offiziell in ihrem Amt begrüßt.
Einem „starken Team, das Deutschland seit Jahrzehnten den Rücken freihält", dürfe sie seit dem 1. Juli angehören, sagte die 49-jährige am Montagnachmittag in Bonn. Sie habe die ersten beiden Wochen im Amt "„gezielt genutzt, um mit Kolleginnen und Kollegen zu sprechen und zuzuhören“". Es gelte, nun schnell auch mit externen Stakeholdern in den Austausch zu treten, denn: „Es gibt sehr viel zu tun."
>>>weiterlesen


© BMI

Berlin,12.07.2023
Häusliche Gewalt im Jahr 2022: Opferzahl um 8,5 Prozent gestiegen – Dunkelfeld wird stärker ausgeleuchtet
Veröffentlichung des neuen Lagebilds Häusliche Gewalt und Start der bislang größten Opferbefragung zu Gewalt in Partnerschaften, sexualisierter und digitaler Gewalt

Die Zahl der Opfer von Häuslicher Gewalt lag im Jahr 2022 bei 240.547 Opfern und ist damit um 8,5 Prozent im Vergleich zum Jahr 2021 gestiegen. Das zeigt das neue umfassende Lagebild, das heute von Bundesinnenministerin Nancy Faeser, Bundesfamilienministerin Lisa Paus und dem Präsidenten des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, in Berlin vorgestellt wurde.
>>>weiterlesen


© BfDI

Bonn,12.07.2023
BfDI wird Vertreter im neuen Europäischen Dateninnovationsrat
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) wurde durch den
Europäischen Datenschutzausschuss (EDSA) als dessen Vertreter für den Europäischen
Dateninnovationsrat (European Data Innovation Board - EDIB) benannt.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 12.07.2023
Wasserwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Klimawandel und Klimaschutz
BDEW, DVGW, DWA und VKU zeigen Lösungen und Handlungsoptionen auf

Die Folgen des Klimawandels und Anforderungen an den Klimaschutz fordern die Wasserwirtschaft heraus. Nun zeigen BDEW, DVGW und DWA und VKU mit einem neuen Positionspapier Lösungen und Handlungsoptionen für Klimaresilienz und Klimaschutz auf.
>>> weiterlesen

© BBK

Bonn,05.07.2023
BBK und Partner testen europäisches Warnsystem GALILEO EWS
Um die Warnung der Bevölkerung kontinuierlich weiterzuentwickeln und den WarnMixFürDeutschland zu ergänzen, analysiert das gleichnamige ISF-Bund-Länder-Projekt im BBK regelmäßig neue Warnkanäle. Im Fokus der Arbeiten liegt u.a. der im Aufbau befindliche europäische Satellitenwarndienst Galileo EWS. Dessen Möglichkeiten wurden vom 26. bis 28. Juni durch das europäische Projekt STELLAR in Leverkusen vorgestellt. Das BBK koordinierte den Termin gemeinsam mit dem Land NRW und der Stadt Leverkusen.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
Berlin, 06.07.2023
Energieeffizienzgesetz nimmt Unternehmen in die Pflicht - Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke veröffentlicht Kurzfristmaßnahmen zum Energiesparen
Mit dem aktuellen Energieeffizienzgesetz sollen Unternehmen je nach Höhe ihres Jahresenergieverbrauchs verpflichtet werden, Energie- oder Umweltmanagementsysteme einzuführen, beziehungsweise konkrete Pläne für Maßnahmen aufzustellen und zu veröffentlichen. Das Gesetz formuliert anspruchsvolle Ziele, die nur erreicht werden können, wenn große wie kleinere Unternehmen zusätzliche Einsparanstrengungen leisten. Um dabei zu unterstützen, sie zu heben, hat die Netzwerkinitiative eine Reihe an Kurzfristmaßnahmen zusammengestellt und in verschiedenen Factsheets als praktische Handlungsempfehlungen gebündelt.
>>> weiterlesen

© Public Security

Berlin,06.07.2023
Gemeinsames Kompetenzzentrum Bevölkerungsschutz sorgt für verbesserte Zusammenarbeit im Krisenfall
Seit einem Jahr ist die Kooperationsplattform von Bund und Ländern erfolgreich im Einsatz

Vor einem Jahr hat Bundesinnenministerin Nancy Faeser gemeinsam mit den 16 Landesinnenministerinnen und Landesinnenministerin das Gemeinsame Kompetenzzentrum Bevölkerungsschutz (GeKoB) gegründet. Damit ist Deutschland nun besser auf Krisen vorbereitet, um im Notfall schnell und gemeinsam auf Gefahren zu reagieren. Als Kooperationsplattform bringt das beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) eingerichtete Kompetenzzentrum alle relevanten Akteure in einem Netzwerk zusammen und trägt insbesondere zu einem schnellen und präzisen Informationsaustausch zwischen Bund, Ländern, Kommunen und Hilfsorganisationen bei.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Budapest/Berlin, 06.07.2023
Umwelt- und Gesundheitsminister*innen verabschieden in Budapest gemeinsame Roadmap zur Bewältigung der gesundheitlichen Herausforderungen von Klimakrise, Artenaussterben und Verschmutzung
Auf der 7. Minister*innenkonferenz „Accelerating action for healthier people, a thriving planet, a sustainable future” zu Umwelt und Gesundheit der europäischen WHO-Region vom 5. bis 7. Juli 2023 diskutieren derzeit Minister*innen sowie nicht-staatliche und zwischenstaatliche Organisationen über die gemeinsame Bewältigung der gesundheitlichen Herausforderungen der planetaren Dreifachkrise. In einer Erklärung verständigten sie sich auf eine Roadmap, um die Auswirkungen von Klimakrise, Artenaussterben und Verschmutzungskrise auf die menschliche Gesundheit zu bekämpfen.
>>> weiterlesen

© Public Security

Berlin, 05.07.2023
Schutz der inneren Sicherheit hat auch im Bundeshaushalt 2024 höchste Priorität
Etwa 6,5 Milliarden Euro für die Sicherheitsbehörden des BMI / Bundespolizei erhält 1.000 zusätzliche Beamtinnen und Beamte
Das Kabinett hat am 5. Juli den Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2024 und die Finanzplanjahre 2025-2027 beschlossen. Übergeordnetes Ziel der Bundesregierung ist die Konsolidierung der staatlichen Finanzen. Auch das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) leistet dazu einen wichtigen Beitrag, in dem es noch stärker als bislang Aufgaben priorisiert. Trotz der angespannten Haushaltslage bietet der Haushaltsentwurf die Gewähr dafür, dass das BMI seine unverzichtbare Arbeit insbesondere zum Schutz der inneren Sicherheit und in den Bereichen Migration und Integration, Heimat und Sport, Digitalisierung sowie Bevölkerungs- und Katastrophenschutz fortsetzen kann.

>>>weiterlesen


Bochum, 03.07.2023
Polizei-Newsletter 276, Juli 2023
Der aktuelle Polizei-Newsletter wird erstellt und herausgegeben von Professor Dr. Thomas Feltes, Ruhr-Universität Bochum. Er informiert monatlich über aktuelle Forschungen, Aufsätze und Berichte mit Bezug zu Polizei und Sicherheit. Mit folgenden Themen u.a.: Gewalt gegen ältere Menschen +++ Niedrige Anzeigeraten bei Opfern von sexueller Belästigung. Was wollen die Betroffenen tatsächlich? +++ Offizieller Untersuchungsbericht zum Tod von George Floyd +++ Strafbarkeit des Filmens von Polizeieinsätzen +++ Masterstudiengang „Kriminologie und Kriminalprävention“ in Berlin +++ Hanau und die Folgen +++ Forschungen zu häuslicher und familiärer Gewalt +++ Bodycams in New York reduzieren rechtswidrige Polizeimaßnahmen
>>>weiterlesen


© THW / Jan Holste

Bonn/Berlin 27.06.2023
THW-Jahresbericht 2022: Rekordwachstum und humanitäre Einsätze
Rekordzahl von ehrenamtlichen THW-Helferinnen und -Helfern, beispielloses Engagement im Ukrainekrieg und herausragende Hilfe bei Naturkatastrophen – der Jahresbericht 2022 des Technischen Hilfswerks (THW) ist veröffentlicht und zeigt die wichtigsten Highlights des THW-Jahres 2022. THW-Präsident Gerd Friedsam übergab den Jahresbericht heute während des Bevölkerungsschutztages an die Bundesministerin des Innern und für Heimat, Nancy Faeser „Mit ihrem außergewöhnlichen Engagement und technischen Know-how haben die THW-Kräfte 2022 beeindruckende Maßstäbe gesetzt. In mehr als einer Million Einsatzstunden waren sie im In- und Ausland gefordert,“ lobt THW-Präsident Gerd Friedsam.
>>>weiterlesen


© Public Security

Berlin, 28.06.2023
Neuer deutsch-schweizerischer Polizeivertrag: Grenzüberschreitenden Herausforderungen für die innere Sicherheit effektiv und gemeinsam begegnen – Bundesregierung beschließt Entwurf des Vertragsgesetzes
Das Bundeskabinett hat am 28. Juni 2023 den Entwurf eines Vertragsgesetzes zum neuen deutsch-schweizerischen Polizeivertrag beschlossen. Das Gesetz, mit dem sich nun Bundestag und Bundesrat befassen werden, soll die Voraussetzungen dafür schaffen, dass der neue deutsch-schweizerische Polizeivertrag in Kraft treten kann.
>>>weiterlesen


© BfdI

Seoul, 27.06.2023
Internationale Konferenz in Seoul
Auf der internationalen Konferenz „Künstliche Intelligenz und Datenschutz: Bewältigung neu entstehender Herausforderungen" diskutierten Datenschutzbehörden, internationale Einrichtungen und Technologieunternehmen über die Regulierung von KI und erkundeten Möglichkeiten zur Förderung der Koordinierung.
>>>weiterlesen


© BMI

Berlin, 22.06.2023
Auftakt der Allianz gegen Clankriminalität
Bund und Länder bündeln verstärkt ihre Kräfte zur Bekämpfung krimineller Clanstrukturen

Am 21. Juni 2023 haben sich im Bundesinnenministerium Vertreterinnen und Vertreter des Bundes, insbesondere des Bundeskriminalamts, und der meisten Bundesländer getroffen, um über weitere Schritte im Kampf gegen die Clankriminalität zu beraten. Ziel ist, in einer Allianz gegen Clankriminalität die Kräfte von Bund und Ländern weiter zu bündeln und die gemeinsamen Anstrengungen gegen die kriminellen Clanstrukturen in Deutschland zu intensivieren. Die Gründung der Allianz gegen Clankriminalität ist eine Maßnahme aus der von Bundesinnenministerin Nancy Faeser im vergangenen Jahr vorgelegten Strategie zur Bekämpfung der schweren und organisierten Kriminalität.
>>>weiterlesen


© Public Security

Bonn, 22.06.2023
SIM-Swapping und Authentifizierung
Es gibt immer wieder sog. SIM-Swapping-Fälle, in denen sich eine fremde Person in betrügerischer Weise die Kontrolle über eine Mobilfunknummern einer anderen Personen verschafft. Besonders brenzlig wird es, wenn die Opfer diese Mobilfunknummer über smsTAN-Verfahren als Zugangsfaktor für andere Online-Dienste nutzen. Bereits dieses Beispiel zeigt: Es ist wichtig, dass risikobehaftete Geschäftsprozesse der Telekommunikationsunternehmen nur nach einer sicheren Authentifizierung des Nutzers erfolgen. Ein neues Arbeitspapier des BfDI gibt Hinweise, welche Parameter hierfür zu bedenken sind.
>>>weiterlesen


© BfdI

Tokio, 21.06.2023
G7-Rountable in Tokio
Zum dritten Mal sind sich die Datenschutzbehörden der G7-Staaten für Gespräche zusammengekommen. Diese handelten insbesondere von der Angleichung internationaler Datenschutzstandards.
>>>weiterlesen


© BMI / Henning Schacht

Berlin, 20.06.2023
Verfassungsschutzbericht 2022 vorgestellt: Zahl der extremistischen Straftaten auf Höchststand
Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat am 20. Juni 2023 gemeinsam mit dem Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, in der Bundespressekonferenz in Berlin den Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2022 vorgestellt.
>>>weiterlesen


© Public Security

Berlin, 14.06.2023
Erste Nationale Sicherheitsstrategie vorgestellt
Bundesregierung schafft Grundlage für Verknüpfung von innerer und äußerer Sicherheit.

Die Bundesregierung hat in ihrer Kabinettssitzung am Mittwoch, 14. Juni 2023, eine Nationale Sicherheitsstrategie beschlossen – ""zum ersten Mal in der Geschichte unseres Landes"", hob Bundeskanzler Olaf Scholz nach der Kabinettssitzung hervor.
>>>weiterlesen


Berlin, 14.06.2023
Bundesregierung beschließt jährlichen Bericht:
Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch: Maßnahmen zur Löschung von Bildern und Videos zeigen Wirkung

Das Bundeskabinett hat den von Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Bundesjustizminister Dr. Marco Buschmann vorgelegten Bericht über die im Jahr 2022 ergriffenen Maßnahmen zum Zweck der Löschung von Darstellungen von sexuellem Kindesmissbrauch im Internet („Telemedienangeboten mit kinderpornographischen Inhalten im Sinne des § 184b des Strafgesetzbuches (StGB)“) beschlossen.
>>>weiterlesen


Bonn, 13.06.2023
Warntag 2022 sehr erfolgreich!
Die Auswertung der Bevölkerungsbefragung des bundesweiten Warntages 2022 liegt vor. Über 90% der Bevölkerung wurden gewarnt.
BBK-Präsident Ralph Tiesler: „Der Warntag war ein großer Erfolg! Das Zusammenspiel der einzelnen Systeme hat sehr gut funktioniert, auch Cell Broadcast. Und die Menschen sind auf das wichtige Thema Warnung aufmerksam geworden. Die Resonanz bei der Umfrage war überwältigend, und wir nutzen die Erkenntnisse, um die Warnung in Deutschland noch weiter zu stärken.“ 90% der Bevölkerung wurden durch mindestens ein Warnmittel erreicht. Neu dabei: Cell Broadcast wurde erstmals erfolgreich erprobt und erreichte bei seinem ersten Einsatz immerhin schon über die Hälfte aller Befragten.

>>>weiterlesen


© Public Security

Bonn, 19.06.2023
Internationale Cyber-Sicherheitsbehörden nehmen Ransomware LockBit unter die Lupe
Die Ransomware-Gruppierung hinter LockBit gilt aktuell als der gefährlichste Cybercrime-Akteur weltweit. Weltweit zählen Unternehmen und Organisationen jeder Größe zu den Opfern von LockBit. Die Schäden gehen in die Millionen.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat gemeinsam mit den IT-Sicherheitsbehörden aus den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Vereinigten Königreich, Frankreich und Neuseeland die Ransomware-Gruppierung hinter LockBit untersucht. Daneben waren auch eine Strafverfolgungsbehörde und eine Nicht-Regierungsorganisation aus den USA an der Analyse beteiligt.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Hamburg, 08.06.2023
BSH-Präsident Heegewaldt: „Gesunde Meere sind als Quelle und Motor des Lebens unverzichtbar.“
Anlässlich des Welttags der Meere der Vereinten Nationen, am 08. Juni, mahnt der Präsident des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie, Helge Heegewaldt, die Bedeutung der Meere in Deutschland sichtbarer zu machen.
>>>weiterlesen

ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 08.05.2023
OECD aktualisiert ihre Empfehlungen an multinationale Unternehmen im Bereich verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln
Neue Leitlinien für mehr Nachhaltigkeit in Unternehmen

Am 8. Juni hat der OECD-Ministerrat in Paris die aktualisierten OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen angenommen. Die OECD-Leitsätze sind der wichtigste umfassende internationale Standard zur Förderung von verantwortungsvollem unternehmerischen Handeln. Sie enthalten Empfehlungen an Unternehmen in den Bereichen Umwelt, Beschäftigung, Menschenrechte, Offenlegung, Korruptionsbekämpfung, Wissenschaft & Technologie, Verbraucherschutz, Wettbewerb und Besteuerung. Viele Unternehmen, die nachhaltig handeln wollen, orientieren sich an diesen Leitsätzen.
>>> weiterlesen

© Public Security

Bonn, 07.06.2023
BSI und kommunale Spitzenverbände starten Pilotprojekt für bessere IT-Absicherung in Kommunen
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erprobt seit Mai zusammen mit sechs deutschen Modellkommunen das Pilotprojekt "Weg in die Basis-Absicherung" (WiBA). Diese Kommunen wurden gemeinsam mit dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Landkreistag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund aus bundesweit über 130 Bewerbungen ausgewählt. Sie bilden einen Querschnitt der kommunalen Landschaft ab: zwei Gemeinden, zwei mittelgroße Städte, eine größere Stadt sowie ein Landkreis. Hierzu gehören unter anderem Balgheim, Rees, Markkleeberg, Schwerin und Regen.
>>>weiterlesen


© CFPA

Wallisellen, 05.06.2023
Elisabetta Carrea ist die neue Vorsitzende von CFPA Europe
CFPA Europe hat CEO Elisabetta Carrea zur Vorsitzenden des Verbandes gewählt. Sie übernimmt den Staffelstab des Vorsitzenden von Jesper Ditlev (CEO, DBI in Dänemark), der nach 11-12 erfolgreichen Jahren als Vorsitzender angekündigt hatte, dass er nicht zur Wiederwahl antreten werde. Die Entscheidung wurde letzten Donnerstag an der Generalversammlung des CFPA Europe getroffen, die dieses Jahr in Wallisellen stattfand.
>>>weiterlesen


© THW

Berlin/Bonn, 25.05.2023
Beschluss des Bundeskabinetts: Sabine Lackner wird künftige THW-Präsidentin
Bei seiner Sitzung am 24.05.2023 hat das Bundeskabinett die künftige Präsidentschaft des Technischen Hilfswerks (THW) beschlossen. Die bisherige Vizepräsidentin Sabine Lackner wird ab dem 1. Juli 2023 das THW als Präsidentin leiten. „Ich danke der Bundesregierung für das in mich gesetzte Vertrauen. Ich freue mich sehr auf die künftige Aufgabe und darauf, das THW als Präsidentin zu vertreten. Das THW ist für mich eine Herzensangelegenheit und es erfüllt mich mit Stolz, es in die Zukunft führen zu dürfen“, betont Sabine Lackner. Sie ist die erste Frau an der Spitze des THW und tritt die Nachfolge von Gerd Friedsam an, der Ende Juni 2023 in den Ruhestand geht.
>>>weiterlesen


© BMI

Berlin, 24.05.2023
Bundesregierung beschließt Paket für die digitale Verwaltung: Deutschland erhält ein digitales Bürgerkonto
Gesetzentwurf zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes und Eckpunkte für eine moderne und zukunftsgerichtete Verwaltung
Die Bundesregierung hat heute im Kabinett ein von Bundesinnenministerin Nancy Faeser vorgelegtes Paket für die digitale Verwaltung beschlossen: Der Gesetzentwurf zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG 2.0) schafft den Rahmen für die weitere Digitalisierung der Verwaltung sowie zentrale Voraussetzungen für nutzerfreundliche und vollständig digitale Verfahren.

>>>weiterlesen


© IMAGO / Chris Emil Janßen

Berlin, 23.05.2023
Polizeistatistik zu Kindesmissbrauch „Die digitale Welt für Kinder sicherer machen“
Jeden Tag werden 48 Kinder in Deutschland Opfer sexueller Gewalt – das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik 2022 hervor. Einen deutlichen Anstieg gibt es bei den Missbrauchsdarstellungen von Kindern und Jugendlichen im Netz. Die Unabhängige Missbrauchsbeauftragte Claus fordert, den Kampf gegen digitale sexuelle Gewalt zu verstärken.
>>>weiterlesen


Brüssel, 23.05.2023
5 Jahre DSGVO - Datenschutz-Grundverordnung als Maßstab in der digitalen Landschaft
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD) und der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDPS) haben am 23. Mai in Brüssel eine gemeinsame Diskussionsveranstaltung zum fünften Jahrestag der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) organisiert.
>>>weiterlesen


© Bundeswehr / Anne Weinrich

Berlin, 22.05.2023
Generalmajor André Bodemann ist neuer Befehlshaber des Territorialen Führungskommandos
Als Nachfolger von Amtsvorgänger General Carsten Breuer tritt Generalmajor André Bodemann in große Fußstapfen. Er führt seit Anfang April das Territoriale Führungskommando der Bundeswehr. Im Interview spricht er über das vielfältige Aufgabenspektrum und zukünftige Pläne seines Kommandos. Seit Anfang April ist Generalmajor André Bodemann Nationaler Territorialer Befehlshaber des Territorialen Führungskommandos. In fünf Fragen skizziert er, was ihn ausmacht und was er mit dem Territorialen Führungskommando in Zukunft plant.
>>>weiterlesen


© BMDV

Berlin, 17.05.2023
BMDV unterstützt Kommunen bei der Entwicklung
60 Millionen Euro für digitale Mobilitätslösungen

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) startet einen neuen Förderaufruf für das Programm „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ (DkV) in Höhe von 60 Millionen Euro.
>>>weiterlesen


© THW/Swana Hoffmann

Bonn, 16.05.2023
Neue leistungsstarke THW-Fahrzeuge für Hochwassereinsätze
Fünf LKW mit Ladekran und Seilwinde verstärken nun den Fuhrpark des Technischen Hilfswerks (THW). Bei der Ausstattung der besonders leistungsfähigen Einsatzfahrzeuge hat das THW die Erfahrungen aus den jüngsten Großeinsätzen einfließen lassen. „Mit den neuen geländegängigen Fahrzeugen sind die ehrenamtlichen THW-Einsatzkräfte der Fachgruppe Wassergefahren noch besser in der Lage, Menschen aus überfluteten Bereichen zu retten und Boote ins Wasser zu setzen“, freut sich THW-Präsident Gerd Friedsam.
>>>weiterlesen


© BAM

Berlin, 12.05.2023
BAM-Ausgründung entwickelt leichten Sprengstoffspurendetektor für den mobilen Einsatz
Die Detektion von Sprengstoffen ist wichtig für die zivile Sicherheit. Bisherige Sensoren sind schwer, teuer und aufwändig zu warten. Ein Gründerteam der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) will einen mobilen Sprengstoffspurendetektor auf den Markt bringen, der Sprengstoffe verlässlicher aufspürt und somit einen wichtigen Beitrag für die Gefahrenabwehr im zivilen Bereich leistet.
>>>weiterlesen


© BMI / YeaHR! GmbH

Berlin, 10.05.2023
Bund startet Karriere-Kampagne: "Deutschland. Läuft nur mit dir"
Multimediale Kampagne für Berufseinsteiger und Fachkräfte

Kernstück der am 10. Mai 2023 gestarteten Arbeitgeber-Kampagne des Bundes für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger und Fachkräfte ist die neue Karrierewebsite karriere.bund.de Auf dieser zentralen Informationsseite und Stellenbörse für alle Behörden können Bewerberinnen und Bewerber Berufsinformationen erhalten, Behörden kennenlernen und sich über ihre Einstiegsmöglichkeiten informieren. Sie erhalten zudem authentische Einblicke in die Arbeit von Beschäftigten der Bundesverwaltung und erfahren, wie sie durch ihre Mitarbeit Deutschland auf den unterschiedlichsten Feldern voranbringen können.
>>>weiterlesen


© BSI

Bonn, 10.05.2023
19. Deutscher IT-Sicherheitskongress eröffnet - BSI informiert über Chancen und Risiken von KI-Sprachmodellen
Große KI-Sprachmodelle, so genannte Large Language Models (LLMs), sind in der öffentlichen Diskussion omnipräsent. Insbesondere die Ankündigung und Veröffentlichung von Modellen wie ChatGPT haben KI-Sprachmodelle schnell bekannt gemacht. Im Rahmen des 19. Deutschen IT-Sicherheitskongresses hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Positionspapier veröffentlicht, in dem es über Stärken, Schwächen und Risiken von KI-Sprachmodellen informiert - sowie über geeignete Vorsichtsmaßnahmen.
>>>weiterlesen


© BMI

Berlin, 09.05.2023
Neuer Höchststand politisch motivierter Kriminalität – Statistik für das Jahr 2022 veröffentlicht: Viele Taten aus diffuser Motivation, insbesondere bei Corona-Protesten / Meiste Gewaltopfer durch rechtsmotivierte Straftaten
Die Zahl der politisch motivierten Straftaten ist im Jahr 2022 erneut deutlich um über sieben Prozent auf 58.916 Delikte angestiegen. Damit befindet sich die politisch motivierte Kriminalität (PMK) auf dem höchsten Stand seit Einführung der Statistik im Jahr 2001. Auch die Zahl der politisch motivierten Gewalttaten ist um vier Prozent auf 4.043 Delikte angestiegen.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 08.05.2023
OECD-Umweltprüfbericht fordert umweltverträgliche Energie-, Verkehrs- und Finanzpolitik und lobt das Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz
OECD-Bericht zeigt Wege zur Bekämpfung der Umweltkrise auf

Mathias Cormann, der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat heute den OECD-Umweltprüfbericht Deutschland 2023 an Bundesumweltministerin Steffi Lemke übergeben. Der Bericht zeigt Licht und Schatten der Umweltsituation in Deutschland. Stärkeres Engagement fordert die OECD für eine umweltverträgliche Energie-, Verkehrs- und Finanzpolitik. Lob gibt es für Initiativen der Bundesregierung im natürlichen Klimaschutz und in der Klimaanpassung.
>>> weiterlesen

© THW

Berlin/Bonn, 28.04.2023
Sabine Lackner zur ersten Präsidentin des Technischen Hilfswerks berufen
Bundesministerin Nancy Faeser beruft zum 1. Juli 2023 die bisherige Vizepräsidentin der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Sabine Lackner, zur neuen Präsidentin des Technischen Hilfswerks. Diese Personalie soll im Mai vom Bundeskabinett beschlossen werden. Sie wird die Nachfolge des bisherigen THW-Präsidenten Gerd Friedsam antreten, der in den Ruhestand tritt. Mit Sabine Lackner als Präsidentin steht dann erstmals eine Frau an der Spitze des THW.
>>>weiterlesen


© Bundeswehr

Koblenz, 28.04.2023
Neue Präsidentin des Beschaffungsamtes der Bundeswehr ernannt
Mit Wirkung vom 27.04.2023 wurde Annette Lehnigk-Emden zur neuen Präsidentin des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) ernannt. Lehnigk-Emden folgt damit auf Gabriele Korb, die das Amt seit 2018 leitete.
Den nun vollzogenen Wechsel hatte der Bundesminister der Verteidigung, Boris Pistorius, bereits am 29. März 2023 angekündigt.
>>>weiterlesen


© DWD

Berlin, 27.04.2023
„70 Jahre zwischen Natur & Gesellschaft“ im Paul-Löbe-Haus – Ausstellung des DWD im Deutschen Bundestag
Einem Meteorologen über die Schulter schauen, eine automatische Bordwetterstation, einen Wetterballon oder einen Wettersatelliten einmal hautnah sehen oder das eigene Wetterwissen in einem Quiz testen – dieses und noch viel mehr bietet die Ausstellung „70 Jahre zwischen Natur & Gesellschaft“ des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages in Berlin. Der 70. Geburtstag des DWD gab den Anlass zu dieser Präsentation. Nach der offiziellen Eröffnung durch die Bundestagsvizepräsidentin Aydan Özog˘uz am kommenden Mittwochabend (19. April) ist die Ausstellung vom 20. April bis zum 12. Mai 2023 für die Öffentlichkeit zugänglich. „Wir freuen uns sehr, dass wir am Sitz unseres Auftraggebers, des Parlamentes, unsere Aufgaben und Leistungen präsentieren und zeigen können wie wir als nationaler Wetterdienst unsere gesetzlichen Aufgaben zum Wohl der Menschen erfüllen“, betont DWD-Präsident Prof. Dr. Gerhard Adrian anlässlich der Eröffnung.
>>>weiterlesen


© Kreisstadt Siegburg

Siegburg, 27.04.2023
Kleines Fahrzeug, großer Helfer
Mit Löschroboter zu besonderen Gefahren

Bis zu zweieinhalb Meter hoch, so schwer wie zwei Kleinwagen und kettenbetrieben wie ein Panzer. Das Lösch-Unterstützungs-Fahrzeug 60 - kurz LUF - kommt überall dorthin, wo normale Strategien nur erschwert umsetzbar sind. Besonders bei Bränden in einer U-Bahn-Station, Tunneln oder Tiefgaragen sind Einsatzkräften schnell Grenzen gesetzt, ein Vordringen ohne Kühlung ist meist nur schwer möglich.
>>>weiterlesen


© Sipri

Stockholm, 27.04.2023
SIPRI: Ausgaben fürs Militär steigen 2022 weltweit stark an
Laut Bericht des Internationalen Friedensforschungsinstitut Stockholm (SIPRI) sind die weltweiten Militärausgaben 2022 auf den Rekordwert von 2,24 Billionen US-Dollar gestiegen. Die weltweiten Militärausgaben stiegen im Jahr 2022 real um 3,7 Prozent und erreichten damit einen Rekordwert von 2240 Milliarden Dollar. Die weltweiten Ausgaben stiegen im Jahrzehnt 2013-22 um 19 Prozent und sind seit 2015 jedes Jahr gestiegen. Der Einmarsch Russlands in der Ukraine war eine der Hauptursachen für den Anstieg der Ausgaben im Jahr 2022. Die Militärausgaben in Europa stiegen in diesem Jahr um 13 Prozent, was den größten jährlichen Anstieg der europäischen Gesamtausgaben in der Zeit nach dem Kalten Krieg darstellt. Das außergewöhnliche Wachstum ist größtenteils auf die beträchtlichen Steigerungen der russischen und ukrainischen Ausgaben zurückzuführen, aber auch viele andere europäische Länder haben ihre Militärausgaben im Jahr 2022 erhöht. Ausgabensteigerungen in Teilen Asiens und Ozeaniens trugen ebenfalls zum globalen Wachstum im Jahr 2022 bei.
>>>weiterlesen


© BBK

Bonn, 26.04.2023
#vorbereitet - das 360° Notfalltraining
Das 360°-Notfalltraining des BBK soll junge Menschen spielerisch an die Themen der persönlichen Notfallvorsorge heranführen.
>>>weiterlesen


© Europäische Kommission

Brüssel, 24.04.2023
Katastrophenschutz: Deutschland baut mit weiteren EU-Staaten das erste gemeinsame Feldkrankenhaus auf
Die EU-Kommission stellt im Rahmen des europäischen Katastrophenschutz-Systems „rescEU“Deutschland und sieben weiteren Staaten 106,2 Millionen Euro für den Aufbau neuer medizinischer Notfallteams zur Verfügung. Janez Lenarčič‚ Kommissar für Krisenmanagement, sagte: „Diese neue RescEU-Kapazität nimmt die Form des größten Feldlazaretts in Europa und eines der modernsten weltweit an. Das gemeinsame Projekt der Europäischen Kommission und der acht Mitglieds- und Teilnehmerstaaten ist ein weiterer wichtiger Eckpfeiler bei der Verbesserung der Fähigkeit der EU, sich auf Katastrophen vorzubereiten und auf sie zu reagieren.“
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Europäische Kommission Brüssel, 24.04.2023
EU und Norwegen gründen Grüne Allianz
Die EU und Norwegen haben eine neue Grüne Allianz gegründet, um bei Klima-, Umwelt- und Energiefragen enger zusammenzuarbeiten. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagte bei der Unterzeichnung des Abkommens mit dem norwegischen Ministerpräsidenten Jonas Gahr Støre in Brüssel: „Norwegen ist ein langjähriger und verlässlicher Partner der EU, und wir teilen die gemeinsame Vision vom Aufbau eines klimaneutralen Kontinents. Wir wollen, dass unsere Gesellschaften und Volkswirtschaften gemeinsam florieren und gleichzeitig Emissionen verringert, die Natur geschützt, unsere Energiesysteme dekarbonisiert und unsere Industriezweige umweltfreundlicher gestaltet werden. Diese Grüne Allianz schweißt uns noch enger zusammen und ermöglicht es uns, gemeinsam eine bessere Zukunft zu gestalten.“
>>> weiterlesen

© KÖTTER Security

Zollikofen/CH/ Essen, 24.04.2023
Wiederwahl: Friedrich P. Kötter erneut ins oberste Gremium des Weltsicherheitsverbands berufen
Friedrich P. Kötter, Verwaltungsrat der KÖTTER Security Gruppe, wurde im Rahmen der in Zürich durchgeführten Generalversammlung als Vorstand im Weltsicherheitsverband (International Security Ligue) wiedergewählt. Der internationale Branchenverband ist ein Zusammenschluss privater Sicherheitsunternehmen, die in insgesamt 120 Ländern mit rund zwei Millionen Beschäftigten aktiv sind.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Sören Dürr Rügen, 24.04.2023
Erste schwimmende Messstation vor Rügen sorgt für besseren Meeresnaturschutz
Bundesumweltministerin Steffi Lemke und BfN-Präsidentin Sabine Riewenherm haben heute bei Rügen die erste schwimmende „Datentonne“ in der Ostsee in Betrieb genommen. Begleitet wurden sie von Sebastian Unger, dem Meeresbeauftragten der Bundesregierung. Die auf der Wasseroberfläche schwimmende Messstation soll künftig wichtige Informationen für das Management der Meeresschutzgebiete in der Ostsee liefern. Die Datentonne zeichnet hydrologische und meteorologische Daten auf und dokumentiert das Vorkommen von Schweinswalen und Fledermäusen sowie die Befahrung des Schutzgebietes.
>>> weiterlesen

© Public Security

Berlin, 20.04.2023
Sicherheitsbranche wächst stabil in 2022: Umsatz stieg über 11 Mrd. Euro – Erneut höchste Beschäftigtenzahl verzeichnet
Ein weiteres Jahr in Folge steigt der Umsatz der privaten Sicherheitswirtschaft in Deutschland. Nach vorläufigen Ergebnissen ist ein Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr, um 7,6 Prozent zu verzeichnen, wie die Konjunkturstatistik des Statistischen Bundesamtes für den Dienstleistungssektor zeigt. Auch die Zahl der Beschäftigten verzeichnet erneut einen Höchstwert.
>>>weiterlesen


© Public Security

Berlin, 20.04.2023
Feuerwehr-Zwischenbilanz: Rekord-Waldbrandjahr 2022 erreichte europaweit Höchstwerte!
Sonne, zuwenig Niederschläge, hohe Temperaturen schon im Frühjahr: Der Klimawandel hat bei uns längst Einzug gehalten und erhöht die Waldbrandgefahr enorm! In diesem Sommer hat es in Deutschlands Wäldern besonders oft gebrannt. Im Jahr 2022 sind bis Mitte August knapp 4.300 Hektar Wald verbrannt! Das übersteigt den jährlichen Durchschnittswert (gerechnet seit 1991) von knapp 776 Hektar um das Fünffache! In Europa waren es mehr als 660.000 Hektar Wald, die den Flammen zum Opfer fielen. Spanien war dabei das am stärksten betroffen Land. Der Deutsche Feuerwehrverband und die AGDW Die Waldeigentümer haben davor gewarnt, dass es noch schlimmer werden könnte. Sie haben eine engere Zusammenarbeit angekündigt und fordern eine bessere Ausstattung für die Feuerwehr, mehr Waldpflege, aktiven Waldumbau und ein staatliches Unterstützungsprogramm zur Waldbrandprävention.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© EnCN / Kurt Fuchs Jülich, 18.04.2023
Interview: Solarzellen aus dem Drucker für flexible Sonnenenergie
Mit innovativen druckbaren Solarpaneelen wollen Forschende der Helmholtz-Gemeinschaft bereits genutzte Flächen zusätzlich für die Photovoltaik (PV) erschließen. Über die kürzlich gestartete Plattform Solar TAP sollen die neuen Technologien schnell und unkompliziert für Industrie, Gesellschaft und Verbraucher zugänglich werden. Wie weit verschiedene druckbare PV-Technologien schon sind und welche potenziellen Mehrfachnutzen sie dabei im Blick haben, erklären Prof. Christoph Brabec und Dr. Jens Hauch vom HI ERN, einer Außenstelle des Forschungszentrums Jülich, gemeinsam mit Prof. Eva Unger vom Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) sowie Prof. Ulrich Lemmer vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Interview.
>>> weiterlesen

© Bundeswehr

Bonn, 14.04.2023
Brigadegeneral Christian Freuding wird Planungschef im BMVg
Brigadegeneral Christian Freuding (51) soll ab Mitte Mai Chef des neuen Planungs- und Führungsstabs des Bundesministeriums für Verteidigung (BMVg) werden. Der Stab war 2011 vom damaligen Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) abgeschafft worden und wird nun durch Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) wieder eingerichtet.
>>>weiterlesen


© BBK

Bonn, 14.04.2023
Neue CBRN-Erkundungswagen stärken den Zivil- und Katastrophenschutz
Das Beschaffungsamt des BMI hat im März 2023 die Lieferung von neuen CBRN-Erkundungswagen für den Zivil- und Katastrophenschutz beauftragt, um die vorhandene Flotte zu ergänzen und veraltete Fahrzeuge zu ersetzen. Für die Ausschreibung wurden Erfahrungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in ein neues Fahrzeugkonzept überführt.
>>>weiterlesen


© Public Security

Bonn/Washington/London, 13.04.2023
Internationale Cyber-Sicherheitsbehörden fordern sichere IT-Produkte.
Qualitätsmängel in Soft- und Hardware-Produkten erhöhen die Angriffsfläche für Cyber-Kriminelle und gefährden damit ganze IT-Infrastrukturen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) appelliert daher an die Hersteller von IT-Produkten, Sicherheitsaspekte bereits bei der Entwicklung stärker zu berücksichtigen und die Geräte in einer sicheren Konfiguration auszuliefern. Gemeinsam mit seinen Partnerbehörden in den USA (CISA), Kanada (CCCS), Großbritannien (NCSC UK), den Niederlanden (NCSC NL), Australien (ACSC) und Neuseeland (CERT-NZ) hat das BSI daher heute Empfehlungen an IT-Hersteller veröffentlicht, die Grundsätze „security-by-design“ und „security-by-default“ stärker in ihre Produktentwicklung zu implementieren, und gibt Hinweise zur Umsetzung.
>>>weiterlesen


© Bundespolizei

Berlin, 04.04.2023
Erste Zwischenergebnisse der umfassenden Polizeistudie
Forschungsprojekt der Deutschen Hochschule der Polizei untersucht die Motivation, Einstellung und Gewalt im Alltag von Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten.
Die Deutsche Hochschule der Polizei hat am 04.04.2023 unter www.polizeistudie.de erste Zwischenergebnisse der vom Bundesministerium des Innern und für Heimat geförderten Studie zur Motivation, Einstellung und Gewalt im Alltag von Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten (MEGAVO) veröffentlicht.
>>>weiterlesen


© BMI / Henning Schacht

Berlin, 31.03.2023
Polizeiliche Kriminalstatistik 2022: Steigende Fallzahlen nach Wegfall der Corona-Beschränkungen
Anstieg um 3,5 Prozent gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019

Bundesinnenministerin Nancy Faeser, die Vorsitzende der Innenministerkonferenz und Innensenatorin von Berlin Iris Spranger, und der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, haben heute gemeinsam in Berlin die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2022 vorgestellt. Im Berichtsjahr 2022 wurden bundesweit insgesamt 5.628.584 Straftaten registriert. Das entspricht einer Steigerung um 11,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und um 3,5 Prozent gegenüber 2019, dem Jahr vor Beginn der Corona-Pandemie.

>>>weiterlesen


© BBK

Bonn, 29.03.2023
50 Tage danach – BBK hilft Syrien und Türkei weiterhin
Seit den Erdbeben wurden Güter im Wert von knapp 14 Millionen vermittelt. Das BBK ist nach wie vor 24/7 im Einsatz, um den Menschen zu helfen.
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat seit den schweren Erdbeben in der Türkei und Syrien Hilfe in Höhe von knapp 14 Millionen Euro mit seinen Partnern in Bund und Ländern für die betroffenen Menschen koordiniert. Und die Hilfe dauert auch 50 Tage nach der Katastrophe an. In enger Abstimmung mit den europäischen und internationalen Partnern nimmt das BBK Hilfeleistungsersuchen aus den betroffenen Gebieten auf und vermittelt bedarfsgerechte Hilfe.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 28.03.2023
Waldzustandsbericht der Bundesregierung
Deutscher Wald ist stark gestresst

Jedes Jahr veröffentlicht die Bundesregierung einen neuen Waldzustandsbericht. Hintergrund ist die unheimliche Bedeutung des Waldes, dessen Erhalt und Anpassung an den Klimawandel als nationale Aufgabe von gesamtgesellschaftlichen Interesse gesehen wird.
Die wichtigsten Punkte des aktuellen Berichts für das Jahr 2022 sind hier zusammengefasst:
• Nur 21 Prozent der untersuchten Bäume in den deutschen Wäldern sind ohne Kronenschaden.
• Vor allem ältere Bäume über 60 Jahre sind von Schäden betroffen, aber auch bei jüngeren Bäumen ist der Trend negativ.
• Wälder spielen eine wichtige Rolle im Klimaschutz: Der deutsche Wald speichert jährlich rund 62 Millionen Tonnen Kohlenstoff.
>>> weiterlesen

© Bundesregierung / Kugler

Berlin/Rotterdam, 27.03.2023
Deutsch-niederländische Regierungskonsultationen Regierungsgespräche: Deutschland und Niederlande vertiefen Kooperation
Auf der Grundlage der festen Freundschaft zwischen den Bürgerinnen und Bürgern wie auch den Ländern sowie mit Blick auf Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine und seine Auswirkungen auf beide Länder und Europa lag der Schwerpunkt der vierten Regierungskonsultationen seit 2013 am 27. April auf Zusammenarbeit bei Sicherheit und Verteidigung, dem gemeinsamen Hinwirken auf ein gestärktes Europa und dem Ziel, lebendige Volkswirtschaften und Gesellschaften voranzubringen.

>>>weiterlesen


© Bundeswehr / Anne Weinrich

Berlin, 27.03.2023
General Carsten Breuer ist neuer Generalinspekteur
Verteidigungsminister Boris Pistorius hat General Carsten Breuer im Bendlerblock mit militärischen Ehren empfangen und ihn in sein neues Amt eingeführt. Der 58-jährige Breuer ist nun 17. Generalinspekteur der Bundeswehr und folgt auf General Eberhard Zorn, der in den einstweiligen Ruhestand tritt.

>>>weiterlesen


© Public Security

Dresden, 24.03.2023
Expertenkommission »Waldbrände Sommer 2022« übergibt Empfehlungen an Staatsregierung
Die unabhängige Expertenkommission »Waldbrände Sommer 2022« hat in der Kabinettssitzung vom 14.03.2023 ihren Abschlussbericht vorgestellt. Nach den verheerenden Waldbränden in der Sächsischen Schweiz, der Gohrischheide und in Arzberg hatte die Sächsische Staatsregierung die Kommission unter Leitung von Prof. Hermann Schröder eingesetzt. Auftrag des Gremiums war es, das Einsatzgeschehen objektiv auszuwerten und Optimierungspotenziale für den Waldbrandschutz aufzuzeigen.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 22.03.2023
Weltwassertag 2023:
„Jeder kann mithelfen, unsere Wasserressourcen zu schützen“
BDEW veröffentlicht 5 Tipps, wie wir alle unser Wasser vor Verunreinigungen bewahren können

Jedes Jahr am 22. März rufen die Vereinten Nationen zum Weltwassertag auf. 2023 steht er unter dem Motto „Gemeinsam schneller zum Ziel“ (englisch: „Accelerating Change“). Mit diesem Motto wollen die Vereinten Nationen darauf aufmerksam machen, dass auch wir Verbraucherinnen und Verbraucher aktiv zum Schutz unserer Wasserressourcen beitragen können.
>>> weiterlesen

Brüssel, 20.03.2023
EU-NATO-Taskforce nimmt Arbeit auf
Die Herausforderungen für die Sicherheit und Widerstandskraft der Europäischen Union werden immer komplexer und dynamischer. Eine Reihe von Akteuren testet ständig unsere Widerstandsfähigkeit und versucht, die Offenheit, Interdependenz und Konnektivität unserer Gesellschaften und Volkswirtschaften auszunutzen. EU und NATO intensivieren die bestehende Zusammenarbeit und bündeln ihre Kräfte. Die gemeinsame Taskforce „kritische Infrastrukturen“ hat gestern das erste Mal getagt.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Brüssel, 16.03.2023
Strategie zur Versorgung mit kritischen Rohstoffen
Kritische Rohstoffe wie Lithium, Kobalt oder Neodym sind entscheidend für die Entwicklung grüner Technologien wie etwa Windturbinen. Die EU-Kommission will die Versorgung mit diesen Schlüssel-Elementen für den Klima-Übergang sicherstellen und hat dazu ein Gesetz für kritische Rohstoffe vorgelegt. Bis 2030 sollen so 10 Prozent dieser entscheidenden Metalle in der EU gefördert werden, weitere 15 Prozent sollen durch Recycling hinzukommen. Die Rohstoffstrategie ist damit auch entscheidend für die künftige Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft.
>>> weiterlesen

© DBT/photothek

Bonn, 15.03.2023
BfDI stellt 31. Tätigkeitsbericht vor
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Professor Ulrich Kelber, hat am Mittwoch der Präsidentin des Deutschen Bundestages seinen Tätigkeitsbericht für das Jahr 2022 übergeben. Prof. Ulrich Kelber und Bundestags-präsidentin Bärbel Bas bei der Übergabe des 31. Tätigkeitsberichts (Foto links).

>>>weiterlesen


© EASE

Hamburg, 15.03.2023
Ergebnisse des EASE-Projekts sollen forensische Ermittlungen auf See verbessern
Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat mit seinen Partnern im Projekt EASE (Ermittlungen Auf See) innovative Verfahren künstlicher Intelligenz mit neuen Assistenz- und Interaktionstechnologien erforscht und evaluiert. Forensische Ermittlungstätigkeiten im maritimen Bereich sollten signifikant verbessert und die Aufklärungsquote bei zeitkritischen Fällen deutlich erhöht werden. Das entwickelte Gesamtsystem stellen die Projektbeteiligten heute und morgen Vertretungen von Landes- und Bundesbehörden und Beschäftigten des Maritimen Sicherheitszentrums vor.

>>>weiterlesen


© BSI

Bonn, 14.03.2023
Komplexe Cyber-Bedrohungslage für Verbraucherinnen und Verbraucher
BSI-Bericht zu Digitalen Verbraucherschutz

Zum Weltverbrauchertag hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) seinen Bericht zum Digitalen Verbraucherschutz vorgestellt: Das Bild einer konstant angespannten Cyber-Sicherheitslage, die sich durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine zuletzt verschärfte, spiegelt sich auch im Verbraucherbereich wider.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Freiburg/Berlin, 13.03.2023
„Kampf gegen Klimakrise ist zentrale Aufgabe unserer Zeit für Hilfsorganisationen“
Deutscher Caritasverband unterzeichnet „Climate Charter für humanitäre Organisationen“

Der Kampf gegen die Klimakrise ist Kampf gegen Armut und Ausgrenzung und deshalb ein wichtiges Anliegen der Caritas, gerade auch in der humanitären Arbeit. Pünktlich zum Start seiner Jahreskampagne „Klimaschutz, der allen nutzt“ hat der Deutsche Caritasverband die „Climate Charter für humanitäre Hilfsorganisationen“ unterzeichnet.
>>> weiterlesen

© BBK

Bonn, 13.03.2023
Zivil-Militärische-Zusammenarbeit durch Besuch der Bundeswehr im BBK gestärkt
Anfang März 2023 besuchten Kräfte des Bezirksverbindungskommandos Köln und einiger Kreisverbindungskommandos aus dem Regierungsbezirk Köln das BBK in unserem Bestückungslager in Bonn-Dransdorf. Im Fokus des Treffens stand das Motto: Wissen, was die anderen können. Zivil-Militärische Zusammenarbeit konkret.

>>>weiterlesen


© CN Apell-RO

Lyon, 10.03.2023
Deutsche Teilnahme an europäischer Katastrophenschutzübung in Frankreich
Vom 27. Februar bis zum 2. März fand in Lyon eine EU-Feldübung im Rahmen der Modules Exercises (kurz: MODEX) des europäischen Katastrophenschutzverfahrens statt (kurz: UCPM).
Ziel des UCPM ist es, die europäische Zusammenarbeit in der Vorbereitung auf und der Bewältigung von verschiedenen Krisen und Katastrophen zu verbessern. Dazu zählt auch, die Hilfeleistung der EU-Mitgliedsstaaten im Krisenfall zu unterstützen und zu koordinieren. Dies wird in Übungen der MODEX vorbereitet und trainiert. Aus Deutschland nahm die Analytische Task Force (kurz: ATF) an der Übung teil.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© BBK Berlin, 08.03.2023
Konsequenter Klimaschutz und vorsorgende Klimaanpassung verhindern Milliardenschäden
Neue Studie zeigt aktuelle und potenzielle volkswirtschaftliche Folgekosten der Klimakrise für Deutschland
Von 2000 bis 2021 sind mindestens 145 Milliarden Euro Schäden durch die Folgen der Klimakrise entstanden, alleine 80 Milliarden davon seit 2018. Bis zur Mitte des Jahrhunderts rechnen die Forschenden je nach Ausmaß der Erderwärmung mit kumulierten volkswirtschaftlichen Schäden in Höhe von 280 bis 900 Milliarden Euro. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die in Berlin vorgestellt wurde. Die Untersuchung wurde vom BMWK beauftragt und vom BMUV fachlich begleitet. Zu den finanziell messbaren Schäden kommen zahlreiche gesundheitliche Beeinträchtigungen, Todesfälle durch Hitze und Überflutungen, die Belastung von Ökosystemen, der Verlust von Artenvielfalt sowie die Minderung von Lebensqualität.
>>> weiterlesen

© Europäische Kommission

Brüssel, 07.03.2023
Moderner Grenzschutz: Neues Schengener Informationssystem (SIS)
Das modernisierte Schengener Informationssystem (SIS) geht ab 7. März in Betrieb. Damit stärkt die EU den Schutz ihrer Grenzen und unterstützt die Polizei und die Strafverfolgungsbehörden im Kampf gegen Terroristen und Kriminelle. Das Schengener Informationssystem ist das meistgenutzte Informationsaustauschsystem Europas für Sicherheit und Grenzschutz. Es liefert Informationen über gesuchte oder vermisste Personen, Drittstaatsangehörige ohne rechtmäßiges Aufenthaltsrecht in der Union und verlorene oder gestohlene Gegenstände (z. B. Autos, Schusswaffen, Boote und Ausweispapiere).

>>>weiterlesen


© THW

Bonn/Tunis, 06.03.2023
Exportschlager Ehrenamt: Seit 10 Jahren unterstützt das THW Tunesien
Vor zehn Jahren fiel der Startschuss für das Projekt zum Aufbau von ehrenamtlichen Strukturen im tunesischen Zivil- und Katastrophenschutz. Die Kooperation entstand aus einer langjährigen Partnerschaft zwischen dem Technischen Hilfswerk (THW) und dem tunesischen „Office National de la Protection Civile“ (ONPC). Heute sind die tunesischen Ehrenamtlichen aus dem Katastrophenschutz nicht mehr wegzudenken. Sie helfen beispielsweise bei Verkehrsunfällen, Überschwemmungen oder Waldbränden und waren auch bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie eine wichtige Unterstützung.

>>>weiterlesen


© Deutscher Feuerwehrverband e. V.

Berlin, 01.03.2023
Aufruf: Bewerbung für den Förderpreis Helfende Hand 2023
Ab heute läuft die Bewerbungsphase für den Förderpreis Helfende Hand 2023 des Bundesministeriums des Innern und für Heimat. Ausgezeichnet werden Projekte der im Bevölkerungsschutz tätigen Organisationen, Einzelpersonen sowie Unternehmen für deren Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements. Bis zum 30. Juni 2023 können unter www.helfende-hand-foerderpreis.de Bewerbungen eingereicht werden.

>>>weiterlesen


© Fraunhofer ISI

Karlsruhe, 01.03.2023
Fraunhofer ISI gründet zweiten Standort seines Joint Innovation Hub in Heilbronn
Der Joint Innovation Hub (JIH) am Fraunhofer ISI wird seine Forschungsaktivitäten künftig an zwei Standorten ausüben: Neben dem bestehenden Standort in Karlsruhe wird sich eine zweite Forschungsgruppe künftig vom Bildungscampus Heilbronn mit Themen rund um Innovationsmanagement, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz oder Nachhaltigkeit befassen. Dies erfolgt im Rahmen der Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Dieter-Schwarz-Stiftung und hat den spezifischen Fokus auf das Innovationsumfeld in der Region Heilbronn-Franken.

>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Uniper SE Düsseldorf, 01.03.2023
Michael Lewis wird neuer Vorstandsvorsitzender von Uniper
Der Aufsichtsrat der Uniper SE hat in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen, Michael Lewis zum Vorstandsvorsitzenden (CEO) der Uniper SE zu bestellen. Die formale Bestellung soll zeitnah erfolgen, sobald das Eintrittsdatum feststeht. Sein Vertrag wird für einen Zeitraum von fünf Jahren gelten.
>>> weiterlesen

ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Berlin, 28.02.2023
Habeck eröffnet Diskussionsprozess zum Strommarktdesign – Plattform Klimaneutrales Stromsystem startet
Bundesminister Robert Habeck hat die Plattform Klimaneutrales Stromsystem eröffnet. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft wird im Rahmen der Plattform diskutiert, wie der Strommarkt fit gemacht werden kann für das Stromsystem der Zukunft, das weitgehend auf erneuerbaren Energien beruht.
>>> weiterlesen

© Radartechnik FHR

Taufkirchen, 27.02.2023
HENSOLDT und Fraunhofer arbeiten gemeinsam an Weltraumüberwachungsradar – Lizenzen zur Serienreifmachung von GESTRA vergeben
Der Sensorspezialist HENSOLDT hat eine Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR vereinbart, mit dem Ziel, den Technologiedemonstrator GESTRA (German Experimental Space Surveillance und Tracking Radar) in ein serienreifes, operationell einsatzfähiges System mit dem Namen Custodian zu überführen. Dazu hat HENSOLDT die notwendigen Lizenzen von der Fraunhofer-Gesellschaft erworben und eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

>>>weiterlesen


© Public Security

Bonn, 27.02.2023
BSI-Studie: Viele Software-Produkte für Onlineshops sind unsicher
Über Onlineshops wird eine Vielzahl sensibler Daten von Verbraucherinnen und Verbrauchern verarbeitet. Neben persönlichen Kontaktdaten handelt es sich dabei in vielen Fällen auch um Bankverbindungen, Kreditkarten- und weitere Zahlungsdaten. Kein Wunder, dass Onlineshops längst im Fokus von Cyber-Kriminellen stehen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat daher im Rahmen einer Studie die Sicherheitseigenschaften von Onlineshopping-Plattformen untersucht. Es handelt sich dabei um Software-Produkte, mit denen Onlinehändler ihre Webshops erstellen. Die Ergebnisse zeigen wichtige Handlungsbedarfe auf.

>>>weiterlesen


© Public Security

Bonn/Kaiserslautern, 27.02.2023
Innovative Warnmittel an Smarten Laternen erfolgreich getestet
Smarte Laternen sind Laternen, die als Lichtquelle dienen und darüber hinaus noch eine Zusatzfunktion erfüllen: Ausgestattet mit einem Warntechnikgerät eignen sie sich zur Warnung der Bevölkerung. Die Smarten Laternen mit Warnfunktion wurden nun erfolgreich getestet. Das ist das finale Ergebnis einer Pilotstudie, die gemeinsam vom BBK, dem Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Kaiserslautern durchgeführt wurde. Den dreiteiligen Abschlussbericht hat das BBK zusammen mit seinen Partnern jetzt veröffentlicht.

>>>weiterlesen


Brüssel, 24.02.2023
Eurobarometer-Umfrage: Deutsche unterstützen den Ukraine-Kurs der EU
Ein Jahr nach Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine zeigt eine aktuelle Eurobarometer-Umfrage, dass in Deutschland und EU-weit die Solidarität mit der Ukraine ungebrochen ist. Die Hilfsmaßnahmen für die Ukraine werden von den Menschen in Europa nachdrücklich unterstützt: 92 Prozent der Deutschen und 91 Prozent der Menschen EU-weit sind mit der Bereitstellung humanitärer Hilfe durch die EU einverstanden, 86 Prozent der Deutschen befürworten die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen in der EU, im europäischen Durchschnitt teilen 88 Prozent diese Ansicht.

>>>weiterlesen



© Public Security

Bonn, 23.02.2023
Cell Broadcast - als weiteres Warnmittel etabliert
Heute wurde CellBroadcast im Modularen Warnsystem MoWaS freigeschaltet. Zukünftig können Behörden von Bund, Land und Kommunen damit die Bevölkerung bei Katastrophen und Gefahrensituationen warnen.
Nach dem erfolgreichen Probebetrieb am Warntag 2022 geht Cell Broadcast jetzt am 23. Februar 2023 endgültig in den Wirkbetrieb. Nun können auch alle Lagezentren der Bundesländer eine Warnung über Cell Broadcast zusätzlich zu den bereits existierenden Warnmitteln auslösen. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Stärkung des Bevölkerungsschutzes erreicht.
>>>weiterlesen



© Pexels auf Pixabay

Bonn, 13.02.2023
Fachveranstaltung zu „Drohnen im BOS-Einsatz“
Das BBK wird auf der AERODrones 2023, der Luftfahrtmesse für unbemannte Fluggeräte, vertreten sein. Anknüpfend an den großen Erfolg der „Messe in der Messe“ im vergangenen Jahr, findet die AERODrones in diesem Jahr an drei statt wie bisher an zwei Tagen statt: Vom 19. bis 21. April 2023 wird sich in Halle A2 auf Europas Leitmesse für zivile Luftfahrt alles um das Thema „Drohnen im BOS-Einsatz“ drehen.
>>>weiterlesen


© Bundesregierung /Kugler

Berlin, 13.02.2023
45 Jahre Bundesbeauftragter für den Datenschutz
Seit 45 Jahren kontrolliert der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
(BfDI), ob die rechtlichen Bestimmungen zum Datenschutz umgesetzt und eingehalten werden. Dabei ging es immer um den Schutz der Privatsphäre der Bürgerinnen und Bürger und ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung.
>>>weiterlesen


Brüssel, 10.02.2023
NATO nimmt Arbeit an Zertifizierungsstandard für künstliche Intelligenz auf
Der NATO-Prüfungsausschuss für Daten und künstliche Intelligenz (DARB) ist am 7. Februar 2023 zusammengekommen, um mit der Entwicklung eines benutzerfreundlichen und verantwortungsbewussten Zertifizierungsstandards für künstliche Intelligenz (KI) zu beginnen, der Branchen und Institutionen im gesamten Bündnis dabei helfen soll, sicherzustellen, dass neue KI- und Datenprojekte im Einklang mit dem Völkerrecht sowie den Normen und Werten der NATO stehen.
>>>weiterlesen



© THW

Berlin, 07.02.2023
THW-Forschungsprojekt: Neue Ortungsmethoden mit Drohnen und Roboter
Zum Abschluss des von der Europäischen Union (EU) geförderten Forschungsprojektes CURSOR präsentieren das Technische Hilfswerk (THW) und die anderen Projektpartner aus Europa sowie Japan am 7. Februar 2023 im nordrhein-westfälischen Wesel ihre neu entwickelten Technologien für Ortungs- und Rettungseinsätze des Bevölkerungsschutzes. „Mit den Drohnen und Robotern aus dem CURSOR-Projekt sind die Einsatzkräfte in der Lage, aus der Luft und am Boden umfassende Daten zu sammeln. Diese Informationen helfen dabei, potentielle Gefahren einzuschätzen sowie Rettungseinsätze zu planen und durchzuführen“, erklärt THW-Präsident Gerd Friedsam.
>>>weiterlesen



© Claudia Plattner

Berlin, 07.02.2023
Claudia Plattner wird zur künftigen Präsidentin des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik berufen
Generaldirektorin für Informationssysteme der EZB wechselt an die Spitze des BSI / Erste Frau als Präsidentin einer Sicherheitsbehörde im Bereich des Bundesinnenministeriums. Aufgrund ihrer IT-Sicherheitsexpertise und ihrer Managementerfahrung in der EZB wird Bundesinnenministerin Nancy Faeser die derzeitige Generaldirektorin für Informationssysteme der Europäischen Zentralbank, Claudia Plattner, als neue Präsidentin des Bundesamts für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) berufen.
>>>weiterlesen



© BMUV

Berlin, 02.02.2023
Strahlenschutzkommission nimmt unter Vorsitz von Ursula Nestle Beratungen in neuer Besetzung auf
Bundesumweltministerin Steffi Lemke hat die 18 Mitglieder der Strahlenschutzkommission (SSK) berufen und die Strahlentherapeutin Prof. Dr. Ursula Nestle zur neuen Vorsitzenden bestellt. Die Expert*innen auf dem Gebiet des Strahlenschutzes werden das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) in den kommenden zwei Jahren in Fragen des Schutzes vor ionisierender und nichtionisierender Strahlung beraten.
>>>weiterlesen



© BBK

Bonn, 01.02.2023
Ergebnispapier „Lernen aus den Krisenlagen“ veröffentlicht
Ende 2022 fand die große interdisziplinäre Konferenz zu Corona, Cybersicherheit und Zivilschutz in Berlin statt
Das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) haben am 6. Dezember 2022 die Konferenz „Lernen aus den Krisenlagen – vorbereitet sein und effizient handeln“ veranstaltet. Die Konferenz verfolgte das Ziel, den Austausch zum strategischen Krisenmanagement in Deutschland zu fördern und Verbesserungsmöglichkeiten für die künftige Krisenbewältigung herauszuarbeiten. Die wesentlichen Ergebnisse sind in einem Ergebnispapier zusammengefasst worden und sollen Anstoß für weitere Diskussionen und Maßnahmen sein.
>>>weiterlesen



© Wikipedia | Henrieke Erfling

Berlin, 01.02.2023
Stark-Watzinger beruft Sabine Döring als neue Staatssekretärin im BMBF
Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Bettina Stark-Watzinger beruft Prof. Dr. Sabine Döring als neue Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Döring folgt auf Kornelia Haugg, die aus ihrem Amt ausscheidet.
>>>weiterlesen



© DsiN

Berlin, 01.02.2023
Einfacher und sicherer Login: der neue DsiN-Ratgeber klärt auf
Pünktlich zum deutschlandweiten „Sicheren Login Tag“ am 1. Februar veröffentlicht Deutschland sicher im Netz (DsiN) den neuen Verbraucherratgeber „Benutzerkonten sichern – einfach einloggen” mit hilfreichen Tipps und Hilfestellungen. Die fünfte Ausgabe der Ratgeberreihe ist in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitshersteller Yubico entstanden.
>>>weiterlesen



© Joachim Stamp

Berlin, 31.01.2023
Früherer NRW-Integrationsminister Joachim Stamp startet als Sonderbevollmächtigter für Migrationsabkommen
Ab 1. Februar 2023 übernimmt Joachim Stamp die neu geschaffene Position des Sonderbevollmächtigen der Bundesregierung für Migrationsabkommen, die im Bundesministerium des Innern und für Heimat angesiedelt ist. Vereinbarungen mit Herkunftsländern sollen reguläre Migration fördern und irreguläre Migration begrenzen.
>>>weiterlesen



© OSCAR

Bonn, 30.01.2023
Zeremonie der Übergabe des OCCAR-EA-Direktors
Die offizielle Übergabe des Amtes des OCCAR-EA-Direktors von Vizeadmiral Matteo Bisceglia an Joachim Sucker fand am 20. Januar im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn in Anwesenheit des OCCAR-Aufsichtsrats, nationaler und industrieller Vertreter sowie von Vertretern internationaler Organisationen statt.
>>>weiterlesen



© BMI

Berlin, 22.01.2023
Dr. Ruth Brand neue Direktorin des BeschA
Das Beschaffungsamt des BMI (BeschA) hat eine neue Leitung. Zum 01. April 2020 übernimmt Dr. Ruth Brand die Amtsgeschäfte. Die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin leitete zuvor fünf Jahre lang die Abteilung Gesundheit, Soziales, Bildung und Private Haushalte im Statistischen Bundesamt. Frau Dr. Brand folgt auf Dr. Birgit Settekorn, die das BeschA von 2013 bis 2019 geleitet hat.
>>>weiterlesen



© BBK

Bonn, 20.01.2023
Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz": Wissensaustausch als oberstes Ziel
464 Teilnehmende verfolgten den Kongress vom 12. bis 14. Januar 2023 im Bonner World Conference Center. Der Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz" fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt. 504 Gäste hatten sich für den Kongress angemeldet. Eine intensive Planung hat es uns ermöglicht, den schlussendlich 464 Teilnehmenden, die den Kongress besuchten, 45 Sessions mit 150 Vorträgen anzubieten. Die Gesamtdauer aller Vorträge betrug 70 Stunden.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© BHW Bonn, 17.01.2023
Öltanks umrüsten und Regenwasser speichern
Viele Hausbesitzende, die eine Ölheizung auf klimafreundliche Wärmepumpen umrüsten wollen, beschäftigt die Frage: Wohin mit dem alten Tank? Sie könnten das Fossil für ein neues Leben als Regenwasserspeicher umrüsten.
>>> weiterlesen

ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Hamburg, 17.01.2023
BSH stellt wesentliche Aufgaben des Jahres 2022 vor
Die Fortschreibung des Flächenentwicklungsplans, der die Ziele der Bundesregierung zum Ausbau der Offshore-Windenergie unterstützt, beherrschten 2022 die Arbeit des BSH ebenso wie die Auswirkungen des sehr warmen Sommers auf Nordsee und Ostsee. Weitere Themen waren die Untersuchungen von Schiffsemissionen sowie der Auswirkungen des Waschwassers aus Abgasreinigungssystemen auf die Meeresumwelt. Eine wichtige Rolle spielten auch Weiterentwicklungen in der Vermessung des Meeresbodens für eine immer sichere Nutzung der Meere.
>>> weiterlesen

ENERGIE & ROHSTOFFE
© BWE-Christian Hinsch Berlin, 16.01.2023
Ausbauziele für die Windenergie auf See realisieren – planen allein reicht nicht!
Am 16. Januar 2023 wurden die Ausbauzahlen für die Offshore-Windenergie 2022 durch die deutsche Offshore-Windbranche vorgestellt. Demnach gingen im vergangenen Jahr 38 Offshore-Windenergieanlagen (OWEA) mit einer Leistung von 342 MW im Projekt Kaskasi erstmalig ans Netz. Insgesamt speisen damit in der deutschen Nord- und Ostsee 1.539 OWEA mit einer Leistung von insgesamt 8.100 MW Strom ein. Darüber hinaus wurden alle 27 Fundamente für Arcadis Ost 1 bis Jahresende installiert, davon wurden bereits neun mit Offshore-Windenergieanlagen versehen. Für das laufende Jahr wird mit der Fertigstellung und Inbetriebnahme von Arcadis Ost 1 gerechnet. In den kommenden Jahren rechnet die Deutsche WindGuard für die Branche mit höheren Zubau-Raten. Die Projekte zur Realisierung der Ausschreibungen aus dem Jahr 2023 erfolgen ab 2028. Dabei sind insgesamt 8.800 MW ausgeschrieben.
>>> weiterlesen


© Public Security

Brüssel, 16.01.2023
Strengere Regeln für Cybersicherheit und die Resilienz kritischer Einrichtungen in der EU in Kraft
Ab dem 16. Januar 2023 treten zwei wichtige Richtlinien zu kritischen und digitalen Infrastrukturen in Kraft: Die Richtlinie über Maßnahmen für ein hohes gemeinsames Cybersicherheitsniveau in der Union (NIS-2-Richtlinie) sowie die Richtlinie über die Resilienz kritischer Einrichtungen (CER-Richtlinie). Beide EU-Vorschriften stärken die Widerstandsfähigkeit der EU gegen Online- und Offline-Bedrohungen - von Cyberangriffen bis hin zu Kriminalität, Risiken für die öffentliche Gesundheit oder Naturkatastrophen. Die Mitgliedstaaten haben nun 21 Monate Zeit, um die beiden Richtlinien in nationales Recht umzusetzen.
>>>weiterlesen



© BAM, Michael Danner

Berlin, 12.01.2023
Prof. Dr. Birgit Skrotzki neue Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde
Die BAM-Wissenschaftlerin Prof. Dr. Birgit Skrotzki ist seit Jahresanfang neue Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM). Die DGM blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück und ist europaweit eine der größten Fachgesellschaften im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Birgit Skrotzki, die an der BAM den Fachbereich Metallische Hochtemperaturwerkstoffe leitet, teilt sich ihr Amt mit Prof. Dr. Martin Heilmaier vom Karlsruher Institut für Technologie.
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Bonn, 11.12.2022
Fördermittel: Der frühe Vogel fängt den Wurm
Die Kriterien für Bau-Fördergelder haben sich gewandelt. Der Fokus liegt nun stärker auf der energetischen Sanierung von umweltschädlichen Altbauten. Klug geplant und frühzeitig beantragt, stellen Fördermittel eine erhebliche Hilfe für Modernisierungswillige dar.
>>> weiterlesen


© Europäische Kommission

Brüssel, 10.01.2023
EU und NATO wollen Zusammenarbeit weiter verstärken
Die EU und die NATO wollen ihre Zusammenarbeit weiter ausbauen. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, EU-Ratspräsident Charles Michel und NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg haben heute eine entsprechende Erklärung unterzeichnet. Die Kommissionspräsidentin sagte im Anschluss an die Unterzeichnung: „Seit dem Beginn des russischen Krieges gegen die Ukraine ist die Zusammenarbeit zwischen der EU und der NATO nur noch stärker geworden. Heute heben wir unsere Partnerschaft mit der neuen gemeinsamen Erklärung auf die nächste Stufe. Wir werden unsere hervorragende Zusammenarbeit vertiefen und auf neue Bereiche ausdehnen.“
>>>weiterlesen


ENERGIE & ROHSTOFFE
© Public Security Frankfurt, 10.12.2022
100 Prozent Versorgung mit erneuerbaren Energien möglich: VDE Task Force legt Studie zum zukünftigen Energiesystem 2050 vor
Expertinnen und Experten von VDE ETG zeichnen ihre Vision vom Energiesystem 2050 und geben Handlungsempfehlungen. Erneuerbarer Strom und erneuerbares Gas wie z. B. grüner Wasserstoff werden Grundlage für unser Energiesystem bilden. Weitere technische Entwicklungen sowie Änderungen im regulatorischen Rahmenwerk notwendig.
>>> weiterlesen


© BfDI / Jens Gyarmaty

Bonn, 09.01.2023
BfDI übernimmt Vorsitz der Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) hat im Jahr 2023 den Vorsitz der Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten (IFK) in Deutschland inne. Inhaltlicher Schwerpunkt seines Vorsitzes wird die Weiterentwicklung staatlicher Transparenz sein. Ein wesentliches Augenmerk wird der BfDI auf die Beratung der Bundesregierung bei der Weiterentwicklung des Informationsfreiheitsgesetzes zu einem Transparenzgesetz legen.
>>>weiterlesen



© EU

Brüssel, 09.01.2023
EU-Digitalziele für 2030: Erster europäischer Kooperations- und Überwachungszyklus gestartet – Kommission legt ersten Bericht im Juni vor
Das politische Programm "Digitale Dekade 2030", ein Überwachungs- und Kooperationsmechanismus, mit dem die Ziele für die digitale Transformation Europas bis 2030 erreicht werden sollen, ist gestern in Kraft getreten. Zum ersten Mal haben das Europäische Parlament, die Mitgliedstaaten und die Kommission gemeinsam konkrete Ziele und Vorgaben in den vier Schlüsselbereichen digitale Kompetenzen, Infrastruktur einschließlich Konnektivität, Digitalisierung der Unternehmen und öffentliche Online-Dienste festgelegt.
>>>weiterlesen



© BMI

Berlin, 02.01.2023
Bundesinnenministerin Nancy Faeser erklärt zu den Gewalttaten gegen Polizei- und Rettungskräfte an Silvester
„Millionen Menschen in Deutschland haben in der Silvesternacht friedlich gefeiert. Aber leider müssen wir auch eine bittere Bilanz ziehen: Chaoten und Gewalttäter haben mit einer massiven Brutalität Polizei- und Rettungskräfte attackiert, mit Böllern und Raketen beschossen, behindert, bedroht und in große Gefahr gebracht. Das ist ein Ausmaß an Gewalt, das fassungslos und wütend macht. Und es zeigt eine Verrohung, die konsequentes Handeln erfordert."
>>>weiterlesen



19.-21.03.2024, Bonn
Angewandte Forschung für Verteidigung und Sicherheit in Deutschland
DWT/SGW
>>>weiter
16.-17.04.2024, Berlin
27. Europäische Polizeikongress
Behörden Spiegel
>>>weiter
23.04.2024, Großbeeren
Im Dialog mit Militärattachés 2024
DWT / SGW
>>>weiter
06.-08.05.2024, Leipzig
GPEC 2024 – General Police Equipment Exhibition & Conference
EMW Exhibition & Media Wehrstedt GmbH
>>>weiter
07.-08.05.2024, Bonn
Multi-Domain Operations II
Technologie, Philosophie & Verfahren

DWT/SGW
>>>weiter
26.-27.06.2024, Bonn
AFCEA Exhibition 2024
AFCEA Bonn
>>>weiter
26.-27.06.2024, Nürnberg
FeuerTrutz 2024
RM Rudolf Müller Medien GmbH & Co KG
>>>weiter
10.-11.09.2024, Berlin
BWI Industry Days 2024
DWT/SGW
>>>weiter
17.-20.09.2024, Essen
Security Essen
Messe Essen
>>>weiter
23.-25.09.2024, Dobbin-Linstow
26. DWT-Marineworkshop
DWT/SGW
>>>weiter
08.-09.10.2024, Bonn
Energiewende im militärspezifischen Kontext
DWT / SGW
>>>weiter
04.-05.12.2024, Köln
VdS-Brandschutztage
VdS Schadenverhütung GmbH
>>>weiter

>>>